Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Bearbeiten von „Tokyo/Taitō“

Wechseln zu: Navigation, Suche

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird öffentlich sichtbar, falls du Bearbeitungen durchführst. Sofern du dich anmeldest oder ein Benutzerkonto erstellst, werden deine Bearbeitungen zusammen mit anderen Beiträgen deinem Benutzernamen zugeordnet.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.
Aktuelle Version Dein Text
Zeile 4: Zeile 4:
 
==Sehenswürdigkeiten==
 
==Sehenswürdigkeiten==
 
===Asakusa===
 
===Asakusa===
* '''Sensoji Tempel''' (浅草寺 ''sensōji''), ''U-Bahn, Toei, Tobu: Asakusa'' - Der Tempel wird auch ''asakusa kannon'' genannt und ist der älteste und grösste Tempel Tokyos. Seine Haupthalle ist grösstenteils eine Betonreplika des im Jahr 645 erbauten und durch Bombardements im Zweiten Weltkrieg verbrannten Gebäudes, was man ihr aber nicht ansieht. Von Asakusa Station aus betritt man den Tempel durch das '''Kaminarimon''' (雷門, 'Donnertor') mit seiner beeindruckend grossen roten Laterne, vom Tor fuehrt die mit bunten Andenken- und Süssigkeitenläden gesäumte, chronisch volle '''Nakamise'''-Gasse, wer Mitbringsel sucht hat hier die grösste Auswahl. Am Ende der Arkade steht das '''Hozomon'''-Tor (宝蔵門 ''hōzōmon''), bewacht von zwei Wächtergöttern. Westliche der '''Haupthalle''' (観音堂 ''kannondō'', 'Kannonhalle') steht eine '''Gojūto''' (五重塔), eine fünfstöckige Pagode. Das Gelände selbst (nicht aber die einzelnen Tempel) ist 24 Stunden zugänglich und lohnt auch nachts unbedingt einen Besuch.
+
* '''Sensoji Tempel''' (浅草寺 ''sensōji''), ''U-Bahn, Toei, Tobu: Asakusa'' - Der Tempel wird auch ''asakusa kannon'' genannt und ist der älteste und grösste Tempel Tokyos. Seine Haupthalle ist grösstenteils eine Betonreplika des im Jahr 645 erbauten und durch Bombardements im Zweiten Weltkrieg verbrannten Gebäudes, was man ihr aber nicht ansieht. Von Asakusa Station aus betritt man den Tempel durch das '''Kaminarimon''' (雷門, 'Donnertor') mit seiner beeindruckend grossen roten Laterne, vom Tor fuehrt die mit bunten Andenken- und Süssigkeitenläden gesäumte, chronisch volle '''Nakamise'''-Gasse, wer Mitbringsel sucht hat hier die grösste Auswahl. Am Ende der Arkade steht das '''Hozomon'''-Tor (宝蔵門 ''hōzōmon''), bewacht von zwei Wächtergöttern. Westliche der '''Haupthalle''' (観音堂 ''kannondō'', 'Kannonhalle') steht eine '''Gojūto''' (五重塔), eine fünfstöckige Pagode.
 
* '''Asakusa Schrein''' (浅草神社 ''asakusa jinja'') - .
 
* '''Asakusa Schrein''' (浅草神社 ''asakusa jinja'') - .
 
* '''Sumida Fluss''', ''U-Bahn, Toei, Tobu: Asakusa'' - Sumida River Cruise (Water Bus Station), Asahi Beer.
 
* '''Sumida Fluss''', ''U-Bahn, Toei, Tobu: Asakusa'' - Sumida River Cruise (Water Bus Station), Asahi Beer.

Bitte kopiere keine fremden Webseiten. Bitte lade keine urheberrechtlich geschützten Werke ohne Erlaubnis des Urhebers hoch.

Du gibst uns hiermit die Zusage,

  • dass du den Text selbst verfasst hast, (falls dieser Text bereits woanders veröffentlicht wurde, weise bitte auf der 'Diskussion:'-Seite darauf hin.)
  • dass der Text gemeinfrei (public domain) ist, oder
  • dass der Inhaber des Urheberrechts seine Zustimmung gegeben hat.

Alle Wikitravel-Beiträge stehen automatisch unter der CC by-sa-3.0 Lizenz ("Namensnennung --- Weitergabe unter gleichen Bedingungen") von Creative Commons. Falls du nicht möchtest, dass deine Arbeit hier von anderen verändert und verbreitet wird, drücke nicht auf "Artikel speichern".

Um das Wiki vor automatisiertem Bearbeitungsspam zu schützen, bitten wir dich, das folgende CAPTCHA zu lösen:

Abbrechen | Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)

Diese Seite benutzt folgende Vorlagen: