Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Tal des Todes: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tal des Todes

Default Banner.jpg

K (Änderungen von 129.143.71.36 rückgängig gemacht und letzte Version von 87.160.155.235 wiederhergestellt)
K
Zeile 1: Zeile 1:
Das '''Tal des Todes''' (''Death Valley'') liegt in [[Kalifornien]].
+
Der '''Death-Valley-Nationalpark''' (Tal des Todes) liegt in der Mojave-Wüste und ist der trockenste Nationalpark in den [[USA]]. Er liegt östlich der [[Sierra Nevada]], zum größten Teil auf dem Gebiet [[Kalifornien]]s und zu einem kleineren Teil in [[Nevada]]. Die Region ist ein Hitzepol.
  
 
== Orte ==
 
== Orte ==
 
+
Zu den wenigen ständigen Bewohnern des Death Valley gehört seit alters die kleine Kolonie der Timbisha Shoshone in der Nähe der Hotel-Oase von Furnace Creek.
 
== Weitere Ziele ==
 
== Weitere Ziele ==
  

Version vom 26. Januar 2014, 09:13 Uhr

Der Death-Valley-Nationalpark (Tal des Todes) liegt in der Mojave-Wüste und ist der trockenste Nationalpark in den USA. Er liegt östlich der Sierra Nevada, zum größten Teil auf dem Gebiet Kaliforniens und zu einem kleineren Teil in Nevada. Die Region ist ein Hitzepol.

Orte

Zu den wenigen ständigen Bewohnern des Death Valley gehört seit alters die kleine Kolonie der Timbisha Shoshone in der Nähe der Hotel-Oase von Furnace Creek.

Weitere Ziele

Hintergrund

Die faszinierende Landschaft in dieser Wüstenregion ist Nationalpark: Der Grund eines in Vorzeiten ausgetrockneten Sees bietet ein lohnendes Ziel zwischen hohen Bergketten. Diese verursachen durch eine besondere Luftzirkulation gerade im Sommer eine erstaunliche, trockene Tageshitze.

Anreise

Mobilität

Es ist ein Auto erforderlich. Tank sollte immer gut gefüllt sein!

Sehenswürdigkeiten

Eine Broschüre mit Tourenvorschlägen erhält man im Visitor Centre des Nationalparks in Furnace Creek. Dort bezahlt man auch die Gebühr für den Aufenthalt ($20 für 7 Tage je Pkw). Große Teile des Death Valley liegen unterhalb des Meeresspiegels. Badwater bildet mit 85,5m unter NN den tiefsten Punkt der westlichen Hemisphäre.

Aktivitäten

Die klare Luft und der wolkenfreie Himmel sind ideal, um in der Nacht den Sternenhimmel zu genießen. Etwas außerhalb bebauter Plätze ein Muss und Ideal bei Neumond. Wer es so früh schafft, sollte den Sonnenaufgang zum Beispiel über Badwater von Dante's View aus erleben.

Küche

Unterkunft

Übernachten kann man in Furnace Creek und Stovepipe Wells. Außerdem finden sich im gesamten Gebiet des Nationalparks mehrere vom National Park Service geführte Campingplätze, welche größtenteils mit Toiletten und fließend Wasser ausgestattet sind. Die Übernachtungskosten dort betragen ca. 15 U$ pro Zeltplatz.

Sicherheit

Klima

Death Valley ist mit regelmäßigen Tagestemperaturen im Sommer über 50°C der heißeste Ort der USA. Ausreichend Wasser ist obligatorisch!

Weiter geht's

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !