Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Bearbeiten von „Phnom Penh“

Wechseln zu: Navigation, Suche

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird öffentlich sichtbar, falls du Bearbeitungen durchführst. Sofern du dich anmeldest oder ein Benutzerkonto erstellst, werden deine Bearbeitungen zusammen mit anderen Beiträgen deinem Benutzernamen zugeordnet.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.
Aktuelle Version Dein Text
Zeile 105: Zeile 105:
 
==Mobilität==
 
==Mobilität==
  
Viele Sehenswürdigkeiten, Hotels, Shops und Restaurants befinden sich im Downtown-Areal. So hat man meistens eher kurze Wege (bis zu 10 Minuten). Es gibt keinen innerstädtischen öffentlichen Personennahverkehr. Mopeds warten an jeder Straßenecke. Weiterhin gibt es auch Tuk-Tuks und Fahrrad-Rikschas. Es empfiehlt sich, sich die Wege, die man mit dem Moped gefahren wird zu merken. Viele Moped-Fahrer kennen sich in der Stadt zwar gut aus, kennen aber die Nummern der Straßen nicht. Auch ist ihnen nicht jedes Gästehaus und Hotel bekannt. Mit Karten tun sie sich auch oft schwer. Es hilft daher sehr, den Namen einer dem Ziel nahe gelegenen Pagode zu kennen, diese sind nahezu allen Fahrern bekannt. Auch ist es manchmal besser, den Fahrern den Weg während der Fahrt zu zeigen, bevor man hinten auf dem Moped Angstzustände bekommt, weil der Fahrer einhändig durch den dichten Verkehr fährt und dabei versucht den Stadtplan zu lesen. Die Preise liegen um einen Dollar. Längere Touren mit dem Moped (zum Beispiel vom Flughafen zum Hotel) kosten zwei Dollar.
+
Viele Sehenswürdigkeiten, Hotels, Shops und Restaurants befinden sich im Downtown-Areal. So hat man meistens eher kurze Wege (bis zu 10 Minuten). Es gibt keinen innerstädtischen öffentlichen Personennahverkehr. Mopeds warten an jeder Straßenecke. Weiterhin gibt es auch Tuk-Tuks und Fahrrad-Rikschas. Es empfiehlt sich, sich die Wege, die man mit dem Moped gefahren wird zu merken. Viele Moped-Fahrer kennen sich in der Stadt zwar gut aus, kennen aber die Nummern der Straßen nicht. Auch ist ihnen nicht jedes Gästehaus und Hotel bekannt. Mit Karten tun sie sich auch oft schwer. So ist es manchmal besser, den Fahrern den Weg während der Fahrt zu zeigen, bevor man hinten auf dem Moped Angstzustände bekommt, weil der Fahrer einhändig durch den dichten Verkehr fährt und dabei versucht den Stadtplan zu lesen. Die Preise liegen um einen Dollar. Längere Touren mit dem Moped (zum Beispiel vom Flughafen zum Hotel) kosten zwei Dollar.
 
*'''Moped-Verleih'''
 
*'''Moped-Verleih'''
 
**'''Angkor Motorcycles''' (No. 92 Eo, Str. 51, Tel. (mobil): 012-722098)
 
**'''Angkor Motorcycles''' (No. 92 Eo, Str. 51, Tel. (mobil): 012-722098)

Bitte kopiere keine fremden Webseiten. Bitte lade keine urheberrechtlich geschützten Werke ohne Erlaubnis des Urhebers hoch.

Du gibst uns hiermit die Zusage,

  • dass du den Text selbst verfasst hast, (falls dieser Text bereits woanders veröffentlicht wurde, weise bitte auf der 'Diskussion:'-Seite darauf hin.)
  • dass der Text gemeinfrei (public domain) ist, oder
  • dass der Inhaber des Urheberrechts seine Zustimmung gegeben hat.

Alle Wikitravel-Beiträge stehen automatisch unter der CC by-sa-3.0 Lizenz ("Namensnennung --- Weitergabe unter gleichen Bedingungen") von Creative Commons. Falls du nicht möchtest, dass deine Arbeit hier von anderen verändert und verbreitet wird, drücke nicht auf "Artikel speichern".

Um das Wiki vor automatisiertem Bearbeitungsspam zu schützen, bitten wir dich, das folgende CAPTCHA zu lösen:

Abbrechen | Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)