Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Bearbeiten von „Innsbruck“

Wechseln zu: Navigation, Suche

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird öffentlich sichtbar, falls du Bearbeitungen durchführst. Sofern du dich anmeldest oder ein Benutzerkonto erstellst, werden deine Bearbeitungen zusammen mit anderen Beiträgen deinem Benutzernamen zugeordnet.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.
Aktuelle Version Dein Text
Zeile 102: Zeile 102:
 
===Kirchen===
 
===Kirchen===
  
*[http://www.hofkirche.at/ '''Hofkirche'''], Universitätsstr. 2, Tel. -584302 (''volkskunstmuseeum@tiroler-landesmuseen.at'', Fax 0512-59489-520). Die Innsbrucker Hofkirche mit dem Grabdenkmal Kaiser Maximilians I. ist das bedeutendste Kaisergrabdenkmal Europas. Eine Besonderheit sind die überlebensgroßen Bronzefiguren ("schwarze Mander"), die Mitglieder verschiedener Herrscherhäuser darstellen. Bevor man in die Kirche gelangt, gibt es eine sehr sehenswerte digitale Führung durch mehrere Räume bei der die Geschichte der Kirche und von Kaiser Maximilians I. dargestellt wird. Eintritt 4 € (''ermäßigt'' 2 €, freier Eintritt mit der Innsbruck-Card).
+
*[http://www.hofkirche.at/ '''Hofkirche'''], Universitätsstr. 2, Tel. -584302 (''tiroler@volkskunstmuseum.cnt.at'', Fax 584302-70). Die Innsbrucker Hofkirche mit dem Grabdenkmal Kaiser Maximilians I. ist das bedeutendste Kaisergrabdenkmal Europas. Eine Besonderheit sind die überlebensgroßen Bronzefiguren ("schwarze Mander"), die Mitglieder verschiedener Herrscherhäuser darstellen. Bevor man in die Kirche gelangt, gibt es eine sehr sehenswerte digitale Führung durch mehrere Räume bei der die Geschichte der Kirche und von Kaiser Maximilians I. dargestellt wird. Eintritt 4 € (''ermäßigt'' 2 €, freier Eintritt mit der Innsbruck-Card).
  
 
*'''[http://www.dibk.at/index.php?id=766&language=1&portal=58 Dom zu St. Jakob]''', Domplatz. Barocker Dom mit Werken von Lucas Cranach dem Älteren, Neubau geschaffen von 1717-1724 nach den Plänen von Johann Jakob Herkomer und Johann Georg Fischer. Eintritt frei.
 
*'''[http://www.dibk.at/index.php?id=766&language=1&portal=58 Dom zu St. Jakob]''', Domplatz. Barocker Dom mit Werken von Lucas Cranach dem Älteren, Neubau geschaffen von 1717-1724 nach den Plänen von Johann Jakob Herkomer und Johann Georg Fischer. Eintritt frei.

Bitte kopiere keine fremden Webseiten. Bitte lade keine urheberrechtlich geschützten Werke ohne Erlaubnis des Urhebers hoch.

Du gibst uns hiermit die Zusage,

  • dass du den Text selbst verfasst hast, (falls dieser Text bereits woanders veröffentlicht wurde, weise bitte auf der 'Diskussion:'-Seite darauf hin.)
  • dass der Text gemeinfrei (public domain) ist, oder
  • dass der Inhaber des Urheberrechts seine Zustimmung gegeben hat.

Alle Wikitravel-Beiträge stehen automatisch unter der CC by-sa-3.0 Lizenz ("Namensnennung --- Weitergabe unter gleichen Bedingungen") von Creative Commons. Falls du nicht möchtest, dass deine Arbeit hier von anderen verändert und verbreitet wird, drücke nicht auf "Artikel speichern".

Um das Wiki vor automatisiertem Bearbeitungsspam zu schützen, bitten wir dich, das folgende CAPTCHA zu lösen:

Abbrechen | Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)