Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Hanau

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hanau

Default Banner.jpg

Hanau ist eine Stadt in Hessen.

Hintergrund

Hanau liegt im Main-Kinzig-Kreis und war bis 2005 Kreisstadt dieses Kreises, bevor Gelnhausen diese Position übernahm. Hanau behielt im Gegensatz zum restlichen Main-Kinzig-Kreis sein Autokennzeichen HU. Es ist die Geburtsstadt der Gebrüder Grimm.

Anreise

Flugzeug

Bahn

Hanau liegt an der Bahnstrecke zwischen Frankfurt und Fulda und ist ICE-Halt. Vom Frankfurter Hauptbahnhof kann man mit der S-Bahn und Regionalzügen ohne große Wartezeiten in 20 Minuten zum Hanauer Hauptbahnhof gelangen.

Bus

Auto

Hanau liegt an der A66 und an der autobahnähnlich ausgebauten B43A und in der Nähe der A3 und A45 und ist somit aus allen Richtungen gut erreichbar. Von Frankfurt oder Aschaffenburg ist man in 20 Minuten in Hanau, von Fulda und Gießen aus sind es jeweils ungefähr 80 Kilometer. Meiden sollte man möglichst im Feierabendverkehr oder am Freitag Nachmittag den Weg von Frankfurt nach Hanau mit dem Auto.

Schiff

Mobilität

Hanau besitz ein Netz von Stadtbuslinien. Das Parken mit dem Auto ist wie in vielen Städten problematisch, kostenlose Parkplätze sind so gut wie nicht vorhanden; die einfachste und teuerste Möglichkeit ist das Parken auf dem Freiheitsplatz direkt in der Innenstadt. Die seltenen Parkhäuser aus den siebziger Jahren sind sehr eng gebaut.

Sehenswürdigkeiten

Aufgrund der Zerstörungen im 2. Weltkrieg und des daraus resultierenden Wiederaufbaus (und dem Abriß zahlreicher erhaltenswerter Ruinen) sind viele historische Gebäude, darunter das Stadtschloß, verschwunden. Lediglich in den Stadtteilen Kesselstadt und Steinheim findet man noch zusammenhängende historische Straßenzüge.

Kirchen

Burgen, Schlösser und Paläste

  • Schloß Philippsruhe
  • Schloß Wilhelmsbad
  • Lustschlößchen (künstliche Burgruine) im Schloßpark Wilhelmsbad

Bauwerke

  • Goldschmiedehaus

Denkmäler

Das Brüder-Grimm-Denkmal auf dem Marktplatz vor dem Rathaus wurde als Kopie auch in Japan errichtet.

Museen

Dauerkarten:

Tageskarte für alle Städtischen Museen und das Deutsche Goldschmiedehaus (DGH): 5,00 € Ermäßigte Tageskarte für alle städtischen Museen und das DGH: 3,50 € Jahreskarte für alle städtischen Museen und das DGH: 50,00 €


  • Hessisches Puppenmuseum (Parkpromenade 4, 63454 Hanau-Wilhelmsbad; Anfahrt: Mit dem Zug: Mit dem RE 55 ab Frankfurt-Hauptbahnhof bis Hanau-Wilhelmsbad oder ab Hanau-Hauptbahnhof bis Hanau-Wilhelmsbad, Mit dem Bus: Hanauer Straßenbahn, Linie Nr. 1 vom Freiheitsplatz bis Bahnhof Wilhelmsbad oder Bismarcksäule; Tel: 06181/86212; E-Mail: [email protected]): alles rund ums Puppenspiel. Öffnungszeiten: Di bis So von 10-12 und 14-17 Uhr; Eintrittspreise: Erwachsene: 2,50 Eur, Schüler/Studenten/Schwerbehinderte: 1,50 Eur, Kinder bis 14 Jahre: 0,50 Eur, Gruppen ab 8 Personen: 2 Eur, Familien (2 Erwachsene, 2 Kinder): 5 Eur, Führungen pro Gruppe zusätzlich: 25 Eur
  • Historisches Museum (im Schloß Philippsruhe, Philippsruher Allee 45; Tel: 06181-20209): Regionalmuseum für Hanauer Geschichte, Kulturgeschichte und Kunstgeschichte. Eintritt: 2,50 €, Ermäßigter Preis: 1,50 €, Familienkarte: 5,00 €, Gruppen ab 10 Pers.: 1,00 €; Öffnungszeiten: Di - So: 11 - 18 Uhr
  • Papiertheatermuseum (Abteilung im Historischen Museum): Papiertheater aus dem 19. Jh.
  • Deutsches Goldschmiedehaus (Altstädter Markt 6; Anfahrt mit der Bahn: S 8 Wiesbaden - Hanau (Hauptbahnhof), Buslinie 2 und 7 bis Haltestelle Freiheitsplatz, 3 Minuten Fußweg zum Altstädter Markt; Tel: 06181/4288888): "Schmuck und edles Gerät aus Hanau", wechselnde Ausstellungen zu Gold- und Silberschmiedekunst, historische Werkstatt. Eintritt: 2,00 €, ermäßigt: 1,50 €, Familienkarte: 4,00 €, Gruppen ab 10 Pers.: 1,00 €, Öffnungszeiten Di bis So 10 - 12 und 14-17 Uhr
  • Burgruine Wilhelmsbad (im Kurpark Wilhelmsbad - Infos: Hessisches Puppenmuseum, Parkpromenade 4; Tel. 06181/86212; E-Mail: [email protected]): 1779 - 1781 als Sommerresidenz des Erbprinzen Wilhelm von Hessen-Kassel erbaute künstliche Ruine. Führungen durch die Wohnräume des Erbprinzen: April bis Oktober Samstags um 14,00, 15.00 und 16.00 Uhr, Sonntags um 11.00, 12.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr; Eintrittspreise: Erwachsene 3,50 €, Kinder,Gruppen, ermäßigt 2,50 €, Familienkarte 9,50 €, Schulklassen 22,- €
  • Hessisches Forstmuseum alte Fasanerie (Fasaneriestraße, 63456 Hanau-Klein-Auheim; Tel: (0 61 81) 6 91 91): "Museum zum Anfassen", Waldarbeit in der Vergangenheit. Öffnungszeiten: 1. April bis 30. September: Mo bis Fr 9–17 Uhr, Sa und So 9–18 Uhr; 1. Oktober bis 31. März: Mo bis Fr 9–16 Uhr, Sa und So 9–17 Uhr; Eintrittspreise: 3,50 € Erwachsene; 2,00 € Jugendliche ( 4 bis 14 Jahre ), Studenten, Behinderte, Kinder unter 4 Jahren freier Eintritt; Gruppenpreise: 3,00 € pro Erwachsener ab 20 Personen 1,50 € pro Kind bei Schulklassen und Kindergärten
  • Museum Schloß Steinheim (Schloßstraße, 63456 Hanau-Steinheim; Anfahrt: S 8 bis Hanau-Steinheim, dann Buslinie 4 Richtung Klein-Auheim; Tel: 06181/659701): "Regionale Vor- und Frühgeschichte", "Ortsgeschichte Steinheim", Baugeschichte des Schlosses. Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag 10-12 und 14-17 Uhr, Führungen nach telefonischer Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten. Turmbesteigung: März bis November.

Straßen und Plätze

Parks

  • Der Wildpark Alte Fasanerie liegt in der Nähe des Hanauer Stadteils Klein-Auheim. Der Eintritt beträgt für Kinder bis 14 Jahre 2 €, für Erwachsene 3,50 €. (Öffnungszeiten: April bis September 9-18 Uhr, Oktober bis März 9-16 Uhr und Samstags, Sonntags und an Feiertagen 9-17 Uhr)
  • Kurpark Wilhelmsbad: um das Schloß Wilhelmsbad herum

Verschiedenes

Aktivitäten

Einkaufen

Küche

Günstig

Mittel

Café Bar Central: auf dem Marktplatz; hauptsächlich Drinks, sehr gute "australische Küche", Sonntag morgens Brunch

Gehoben

Ausgehen

  • Die Kinos liegen alle am Freiheitsplatz. Owohl hier die aktuellen Filme mit den großen Kinobetreibern gemeinsam anlaufen sind die Kinosäle mangels Komfort nicht zu empfehlen. Hier sollte man auf Kinos in Offenbach oder im nahegelegenen Nidderau ausweichen.
  • Im Comoedienhaus im Kurpark Wilhelmsbad finden Theater- und Kleinkunstveranstaltungen statt.
  • Non(n)sense: Musical (wird seit 1996 in Hanau gespielt)


Günstig

Mittel

Gehoben

Unterkunft

Günstig

Mittel

Gehoben

Die Villa Stockum in der Nähe der Steinheimer Altstadt ist die bequemste Möglichkeit in Hanau zu übernachten.

Lernen

Arbeiten

Sicherheit

Gesund bleiben

Klarkommen

Kommunizieren

Weiter geht's

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !