Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Drøbak

Aus Wikitravel
Version vom 12. September 2016, 11:29 Uhr von Geisterfahrer (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{pagebanner|Wikitravel Drøbak Banner.jpg}} {{QuickbarStadt |Stadt=Drøbak |Bild=noframe|300px|Drobak |Bevölkerung=11,514 |Fläche=1,688…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Drøbak
Drobak
Kurzdaten
Bevölkerung: 11,514
Fläche: 1,688 km²
Koordinaten: 59° 39' 0" N, 10° 39' 0" O 

{{if|test=|then=|-

Website: offizielle Webseite von Drøbak

{{if|test=http://www.visitdrobak.no/en/deutsche-introduktion%7Cthen=%7C-

Website: Tourismusseite




Drøbak Ortschaft am Ostufer des Oslofjords in Norwegen in Akershus

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • In der Stadt gibt es viele pittoreske Häuser sowie Kunstgalerien und kleine Geschäfte
  • Drøbak bietet die einzige Salzwasser Aquarium in der Region des Oslofjords

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Drøbak ist die Heimatstadt des Nikolaus oder "Julenissen" auf Norwegisch, und er hat natürlich ein Büro wo man seine Sachen kaufen kann mit Weihnachtspostamt.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Skipperstuen (Captain's lodge) am Hafen bietet gutes Essen und einen herrlichen Blick auf den Fjord.
  • Miramar Toller Ort zum Essen, mit Blick aus den Panoramafenstern auf dem Oslofjord
  • Telegrafen Mittag- und Abendessen

Nachtleben[Bearbeiten]

  • Bageriet ein sehr sehr sehr kleiner und sehr gemütlicher Pub.
  • Telegrafen wo sich die Einheimischen treffen
  • Reenskaug Ein Hotel, Freitag und Samstag ist im Erdgeschoss eine Diskothek. Im Allgemeinen ein bisschen jüngeres Publikum als im Telegrafen

Hinweis: Sperrstunde ist um Mitternacht.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Reenskaug Hotel
  • Skiphelle Hotell

Weiter geht's[Bearbeiten]