Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Deutschland

Aus Wikitravel
Version vom 6. November 2004, 22:15 Uhr von Hedavid (Diskussion | Beiträge) (Bundesländer: linkfix)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutschland

Default Banner.jpg


Flagge
Flagge Deutschlands
Kurzdaten
Hauptstadt Berlin
Staatsform Bundesrepublik
Währung Euro (EUR, €)
Fläche insgesamt 357.021 km²
Wasser: 7.798 km²
Land: 349.223 km²
Bevölkerung 82,4 Mio.
Amtssprache Deutsch
Telefonvorwahl +49
Internet TLD .de
Zeitzone UTC +1

Deutschland ist der größte Staat in Mitteleuropa mit der vollständigen Staatsbezeichnung Bundesrepublik Deutschland. Deutschland ist Mitgliedsstaat der Europäischen Union und gehört dem Schengener Abkommen an.

Regionen

Bundesländer

Karte von Deutschland
Die Bundesrepublik Deutschland ist in 16 Bundesländer gegliedert:

Andere Regionen

Städte

Die wichtigsten Städte sind die Bundeshauptstadt Berlin, die von 1961 bis 1989 durch die Berliner Mauer geteilt war und heute ein kulturelles Zentrum Deutschlands darstellt. Weitere wichtige Städte sind die Hafenstadt Hamburg, die bayerische Landeshauptstadt München, die Bankenstadt Frankfurt (Main), Köln mit dem Dom und Mainz als Karnevals- bzw. Fastnachtshochburgen, Weimar als Stadt Goethes und Schillers und viele andere mehr wie Heidelberg und Rothenburg ob der Tauber.

Weitere Ziele

Neben den Inseln und der Küste an Nord- und Ostsee sind insbesondere die Mittelgebirge wie der Schwarzwald wichtige Urlaubsgebiete. Der Bodensee und der Bayrische Wald im Süden, der Harz in der Mitte, die Mecklenburgische Seenplatte im Nordosten sind nur weitere Beispiele für touristische Gegenden.

Für Radtouren bietet sich das Münsterland mit seiner Parklandschaft an

Geschichte Deutschlands

Seit jeher spielte die Kleinstaaterei in Deutschland eine große Rolle, was sich auch in der späten Gründung des Nationalstaates 1871 zeigte. Der Kleinstaaterei ist allerdings auch ein von vielen Deutschen als besonders erachteter Kulturreichtum zu verdanken. Nach Ersten Weltkrieg (1914-1918) brach das Kaiserreich zusammen, 1919 wurde die Weimarer Republik gegründet. 1933 kamen die Nationalsozialisten mit Adolf Hitler an die Macht und entfesselten den zweiten Weltkrieg (1939-1945), in dem etwa 50 Millionen Menschen, darunter etwa sechs Millionen Menschen in den Konzentrationslagern, starben. Nach Ende des Krieges wurde Deutschland in vier Besatzungszonen aufgeteilt. Während aus den drei westlichen, ehemals britischen, amerikanischen und französischen Besatzungszonen 1949 die demokratische, marktwirtschaftlich und westlich orientierte Bundesrepublik entstand, wurde in der sowjetischen Besatzungszone die sozialistische und planwirtschaftlich orientierte Deutsche Demokratische Republik (DDR) gegründet. Nach dem Wirtschaftswunder in den 1950er-Jahren in der Bundesrepublik wanderten viele Ostdeutsche aus. Diesem Verlust an gut Ausgebildeten setzte die DDR-Führung 1961 ein Ende, als mit dem Bau der Berliner Mauer auch das Schlupfloch Berlin geschlossen wurde. Erst das Ende des Kalten Krieges leitete die Friedliche Revolution (1989) ein, die am 9. November 1989 zum Fall der Mauer und am 3. Oktober 1990 zur Wiedervereinigung Deutschlands führte. Seither bestehen Unterschiede zwischen dem wirtschaftlich noch nicht so entwickelten Osten und dem Westen Deutschlands.

Anreise

EU-Bürger können mit einem gültigen Identitätsausweis einreisen, für Bürger vieler anderer westlicher Staaten genügt ein Reisepass. Ansonsten ist ein Visum zu beantragen, welches auch für die anderen Schengen-Länder gültig ist.

Flugzeug

Die wichtigsten Flughäfen Deutschlands sind Frankfurt (Main) (FRA), München (MUC) und Düsseldorf (DUS). Die Flughäfen Berlins (TXL, SXF and THF), Hamburgs (HAM) sowie Köln-Bonn (CGN) sind darüber hinaus für internationale Flüge wichtig.

Billigfluggesellschaften wie Ryanair landen darüber hinaus auf kleineren Flughäfen wie Frankfurt-Hahn, Baden-Baden, Dortmund, Paderborn oder Lübeck. Von hier aus existieren meist Busverbindungen in die nächsten großen Städte. Gegebenenfalls sind höhere Kosten für die Busfahrt einzurechnen.

Bahn

Das Bahnsystem (Die Bahn) in Deutschland ist gut ausgebaut, Bahnfahren ist vor allem im Fernverkehr jedoch abgesehen von einigen Angeboten des Unternehmens relativ teuer, da die Deutsche Bahn AG noch immer Monopolist ist. Deutschland gehört zur Interrail-Zone C.

Im Regionalverkehr existieren vereinzelt Wettbewerber der Deutschen Bahn AG, wie etwa der InterConnex, die häufig preiswertere Bahnfahrten anbieten. Darüber hinaus können sehr preisbewusste Reisende am Wochenende das "Schönes Wochenende"-Ticket nutzen, mit dem bis zu fünf Erwachsene für einen Festpreis an einem Tag des Wochenendes ohne Beschränkungen quer durch Deutschland mit Nahverkehrszügen fahren können. Diese Reisemöglichkeit ist jedoch meist mit einer wesentlich längeren Reisezeit und mehrmaligem Umsteigen verbunden.

Bus

In Gebieten ohne adäquate Bahnanbindung übernehmen Busnetze den Regionalverkehr. Im Gegensatz zu den meisten anderen europäischen Staaten gibt es kaum ein Angebot für innerdeutsche Überlandbusfahrten. Busfahrten ins Ausland werden von der Deutschen Touring (Deutsche Bahn Gruppe) angeboten.

Auto

In Deutschland lassen sich weitere Distanzen ausgesprochen schnell mit dem Auto erreichen. Dafür sorgt das gut ausgebaute Strassennetz. Gerade die Autobahnen sorgen für hohe Reisegeschwindigkeiten, da es auf einigen Teilen keine Geschwingdigkeitsbegrenzung gibt.

Schiff

Mobilität

Sprache

Deutsch ist die Landessprache. Viele Menschen sprechen Englisch, im Westen ist auch Französisch, im Osten noch Russisch verbreitet. Mehrere Millionen Menschen türkischer Abstammung sprechen ihre Muttersprache. In den Touristenzentren sind auch viele andere europäische Sprachen verbreitet.

Kaufen

In den meisten Geschäften kann man mit Debit(EC)-Karten einkaufen, in vielen Geschäften auch mit Kreditkarten. Die meiste Verbeitung haben die Masters- und die Visakarte. Akzeptanzstellen für American Express findet man etwas weniger. Die Geldkarte spielt nur eine untergeordnete Rolle. Meist wird sie bei Automaten wie sie zum Beispiel in Parkhäusern oder im öffentlichen Nahverkehr zu finden sind eingesetzt.

Küche

Matjes in Norddeutschland, Berliner Weiße mit Schuss und die Currywurst in Berlin, Weißwurst und Weißbier in Bayern oder Maultauschen im Schwäbischen sind nur Beispiele der regional sehr unterschiedlichen Küche. Während das Biertrinken überall in Deutschland verbreitet ist, sind besonders Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg auch Weintrinkergegenden. In Halle (Saale) befindet sich die älteste Schokoladenfabrik Deutschlands, die Hallorenwerke mit den Hallorenkugeln.

Ausgehen

Schlafen

Lernen

Arbeiten

Sicherheit

Gesund bleiben

Die ärztliche Versorgung ist sehr gut. Es gibt sowohl einen ärtzlichen Notdienst wie auch Apotheken, die nachts besetzt sind.

Das Leitungswasser kann fast überall ohne Bedenken getrunken werden, die Badegewässer sind hingegen eher von durchschnittlicher Qualität und häufig mit Kolibakterien verseucht. In der Südhälfte herrscht erhebliche Gefahr von Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei Outdooraktivitäten in diesem Gebiet ist eine Schutzimpfung dringend empfohlen.

Respekt

Kommunizieren

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !

http://www.handbuch-deutschland.de/

http://www.tatsachen-ueber-deutschland.de/ - Informationen rund um Deutschland