Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Wikitravel Diskussion:Vorgabe für Städte

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grundsätzlicher Aufbau von Artikeln[Bearbeiten]

Wenn man z.B. den Artikel Rom anschaut, fällt auf, dass hier erst ein ganz bescheidener Anfang zu einem Thema steht, zu dem es auf dem Markt bereits ganze Bücher gibt. Wir müßten uns auf eine Struktur einigen, dass z.B. "Kolloseum" ein eigener Artikel sein kann, jedoch eindeutig zum Artikel "Rom" gehört. (z.B. "Rom.Kolloseum" oder "Rom_Kolloseum").
In einem Artikel, wie Rom ist es wichtig, z.B. eine Liste auf alle sehenswerten Kirchen zu haben, und zu jeder Kirche einen Artikel, damit man gezielt etwas zu dieser Kirche nachlesen kann. Dazu müsste es aber auch so eine Art Tourenvorschläge geben, z.B. dass man vom Maria Maggiore zur spanischen Treppe laufen kann und dazwischen den Trevibrunnen "mitnehmen" und dort gut mittagessen kann. In solchen Tourenvorschlägen sollten dann die Sehenswürdigkeiten nur verlinkt aber nicht mehr detailliert beschrieben sein.

(von GeorgGerber, aus en:User:Hansm/Sandbox/Was wir wollen und was nicht hierher verschoben.)

In den Konventionen zur Benennung von Artikeln steht, dass Stadtteile einen Namen der Form "Rom/Stadtteil" haben sollen. Das ließe sich bei Bedarf wohl auch auf große Sehenswürdigkeiten wie das Kolloseum ausweiten. Am Anfang halte ich es aber für besser, den Artikel kompakt zu halten. Falls Auslagerungen nötig werden, machen wir Regeln dafür. -- Hansm 13:05, 2004 Sep 21 (EDT)
Georg, habe deine Ausführungen auf en:Wikitravel talk:Article templates gelesen, aber ich möchte mich jetzt nicht noch so gerne in der englischen Version um solche organisatorischen Angelegenheiten kümmern, deshalb diskutiere ich da nicht mit.
Ich finde, langfristig gesehen wirst du damit Recht behalten, dass Artikel über große Sehenswürdigkeiten die "See"-Section sprengen. Ein Artikel über Stadtrundgänge (also ein itinerary) sollte tatsächlich nicht nur auf die See-section im allgemeinen linken, sondern die Möglichkeit haben, einzelne Attraktionen gezielt zu verlinken. Daraus folgt: Große Sehenswürdigkeiten brauchen eine eigene Seite. Der Artikelname sollte der Namenskonvention für Stadtteile folgen. Gleichzeitig sollte aber eine kurze Beschreibung der Sehenswürdigkeit in der See-section der Stadt oder des Stadtteils verbleiben, damit man sich schnell einen Überblick über alle Sehenswürdigkeiten der Stadt oder des Stadtteils verschaffen kann. -- Hansm 05:56, 2004 Sep 22 (EDT)


Ich habe mich hier nicht ganz an das englische Original gehalten, sondern die Beschreibung von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten verändert, da mir die dortige Vorgehensweise nicht gefällt. So wird in en:Wikitravel:Attraction listings erklärt, dass Attraktionen, d.h. Sehenswürdigkeiten (unter "See") und Aktivitäten (unter "Do"), je nach Größe entweder in der Punkte-Liste aufgezählt oder in einzelnen Unterabschnitten behandelt werden. Außerdem gibt es nach en:Wikitravel:What is an article? auch noch die Möglichkeit, sehr umfangreiche Sehenswürdigkeiten in einem eigenen Artikel zu behandeln.

Das halte ich für etwas verwirrend. Deshalb habe ich die Möglichkeit mit den Unterabschnitten von "See" im Städteartikel gestrichen. Damit hatte ich sowieso die meisten Probleme, da diese Unterabschnitte nach der Aufzählung in der Punkte-Liste kommen sollte. Somit ist eine thematische Sortierung der Sehenswürdigkeiten/Aktivitäten prinzipiell nicht möglich, was ich schade fände.

Auf der anderen Seite wird es eher zu eigenen Artikeln für einzelne Sehenswürdigkietn kommen. Das in en:Wikitravel:Attraction listings aufgeführte Beispiel "Golden Gate Brige" in San Francisco wäre nach meiner Vorstelleung bereits in einem eigenen Artikel gelandet. Das ist nicht ganz unproblematisch, denn damals (4.11.03) war es Evan höchstpersönlich, der den Golden Gate Artikel (er wurde gelöscht, aber die Diskussionsseite hat überlebt) aufgelöst und dessen Inhalt in die San Franciso Seite eingebaut hat. Und wenn ich mich richtig erinnere, hat es deshalb auch böses Blut seitens der Autorin gegeben.

Also, ich habe meine Meinung gesagt und bitte um Stellungnahmen.

-- Hansm 07:28, 2004 Sep 29 (EDT)

Schere zu englischer Version entschärft. Einziger Unterschied ist jetzt noch, dass hier nach verschiedenen Arten von Sehenswürdigkeiten gruppiert wird, was ich für sinnvoll halte. -- Hansm 04:29, 15. Okt 2004 (EDT)

PLZ, Telefonnr., Kordinaten etc.[Bearbeiten]

Hier soll an eine Diskussion aus Wikitravel Diskussion:Vorlagen#Kurzinfos für Städte angeknüpft werden.

Es wurde der Vorschlag gemacht, in Städteartikeln eine Informationsbox ähnlich der in Länderartikeln anzubringen. Als Orientierung könnte die Infobox im Artikel Phnom Penh dienen. Was würde dafür bzw. dagegen sprechen?

Pro Infobox[Bearbeiten]

  • Zentrale Infos findet man auf einen Blick. Übersichtlicher, als wenn sie aus Prosa herausgelesen werden müssen. -- Hansm

Contra Infobox[Bearbeiten]

  • Kann Probleme beim Druck mit sich bringen, da innerhalb der Box kein Seitenumbruch möglich ist. -- Hansm
  • In einigen Ländern gibt es nichts, was unseren Postleitzahlen entspricht. Dann wirkt diese leer Zeile störend. -- Hansm
  • Gegebenenfalls muss der Link hinter geografischen Koordinaten beim Druck herausgefiltert werden, da er die Infobox sprengt und auf Papier kaum einen Nutzen mit sich bringt. Beim Druck eines Heftes wäre der Aufwand vertretbar; wenn man nur mal so einen Artikel ausdrucken will, hat man ein Problem damit. -- Hansm

Was sollte in der Infobox stehen?[Bearbeiten]

  • Einwohnerzahl
  • Postleitzahl oder entsprechendes
  • Vorwahl
  • Geografische Koordinaten (?)
  • Entfernungen zu wichtigen Orten und typische Anreisedauer (?)

Allgemeine Diskussion[Bearbeiten]

Auf den ersten Blick finde ich den Vorschlag, in Städteartikeln eine Informationsbox ähnlich der in Länderartikeln anzubringen, nicht schlecht. Aber wenn, dann muss sie auch in der Vorgabe definiert werden. -- Hansm 13:13, 11. Nov 2005 (CET)

Wenn es keine Postleitzahlen gibt, läßt man die ganze Zeile weg. Das wäre nicht das Problem. Kann man mit den jetzigen Mitteln den Link so formatieren, dass der Ausdruck der einzelnen Seite ohne die URL erfolgt - nur die Koordinaten an sich? -- Fussi 10:17, 15. Nov 2005 (CET)

Name des Abschnitts 'Weiter geht's'[Bearbeiten]

Ich habe das Gefühl, dass der Name 'Weiter geht's' vielen Lesern und Autoren eine falsche Vorstellung davon gibt, was hier eigentlich stehen sollte. Hier landen öfters mal vollständige Anreisebeschreibungen zu benachbarten Reisezielen, die ja eigentlich unter Anreise des entsprechenden Ziels stehen sollen. Zwei Fragen:

  1. Sollen wir den Aufwand betreiben, den Abschnitt umzubenenen? (Ginge nur mit einem Bot.)
  2. Wenn ja, was wäre ein besserer Name?

Übrigens: Mit engl. Get Out gibt es das gleiche Problem.

-- Hansm 12:30, 11. Nov 2005 (CET)

Ich persönlich komme mit diesem Abschnitt gut zurecht. Klar, es ist bei Ortschaften in Kambodscha problematischer als bei Orten in der Heimat, aber einer Umbenennung, wie auch immer geartet, kann ich nicht zustimmen.-- Steffen M. 16:45, 11. Nov 2005 (CET)
Ich komme mit dem Abschnit persönlich auch gut zurecht, aber darum geht es nicht. -- Hansm 17:19, 11. Nov 2005 (CET)
Und wo ist das Problem? Beispiele? -- Steffen M. 21:44, 11. Nov 2005 (CET)
Ich habe kein Problem mit dem Namen des Abschitt's, sondern mit dem Inhalt. Die Vorgabe schreibt mir hier Ausflüge vor. Das heißt, ich mache einen Ausflug in die Umgebung, und bin wieder da. Das gehört für mich unter Sehenswürdigkeiten. Ich finde einen Abschnitt Weiter geht's gut - und richtig - und an richtiger Stelle, aber mit anderem Inhalt. Ich erwarte hier Tipps für die Weiterreise. Wir brauchen hier keine Änderung des Abschnitts-Namens, sondern des Inhaltes. Und das ist das Problem -- Fussi 22:43, 11. Nov 2005 (CET)
Aha, so langsam kommen wir der Sache näher. Ich bin nämlich der Meinung, dass es keine andere Stelle gibt, wo man Tagesausflüge unterbringen kann, außer hier. Und deshalb finde ich den Namen des Abschnitts problematisch. Ausflüge können natürlich zu Sehenswürdigkeiten führen, aber genauso gut kann es ein Picknick oder ein Erlebnispark oder ein etwas abseits gelegenes Restaurant sein, also keine Sehenswürdigkeiten. Heute würde ich den Abschnitt deshalb vielleicht "Ausflüge und nahe Ziele" nennen. Ich persönlich weiß natürlich, was hier steht, auch wenn der Abschnitt "Fahrt ins Blaue" hieße. Es geht mir um neue Autoren oder sporadische Leser, die hier auf Grund des Namens vielleicht etwas anderes schreiben bzw. erwarten würden. Deshalb habe ich oben etwas knapp gemeint, dass es nicht um uns persönlich geht. Wir scheinen uns darüber einig zu sein, dass Ziele, die gut in Verbindung mit der im Artikel beschriebenen Stadt besucht werden können, hier hin gehören. So wie Steffen das in Nossen oder unger in Lāhūn (und vielen anderen) macht, finde ich es gut. -- Hansm 23:41, 11. Nov 2005 (CET)
Na dann klingt doch "Ausflüge und nahe Ziele" gar nicht so schlecht oder? -- Fussi 10:12, 15. Nov 2005 (CET)
Wegen des Namens, da hätte ich noch eine Variante. In Dresden#Weiter geht's hat ein Autor einleitend geschrieben:"Dresden ist nicht nur als Ziel selbst lohnend, sondern bietet sich auch als Ausgangspunkt für Erkundungen im Umland an." Also mein Vorschlag zur Benennung dieser Abschnittsüberschrift: Ins Umland. --Harald S. 14:12, 18. Feb 2006 (CET)

Abschnitt 'Ausgehen'[Bearbeiten]

Mal was anderes: mit dem Abschnitt Ausgehen habe ich so meine Probleme, und ich denke, das geht auch anderen Benutzern so. Wie will man Kneipen und Bars preislich unterscheiden können. Bei Hotels und Restaurants ist das hingegen kein Problem. Ich könnte mich mit einer Änderung der Unterteilung in Cafes, Bars und Nachtclubs eher anfreunden. -- Steffen M. 16:45, 11. Nov 2005 (CET)

(Hierher verschoben von Hansm 17:19, 11. Nov 2005 (CET))

Es geht hier nicht nur um Kneipen. Unter Ausgehen können auch Discos, Kabarets und Clubs laufen. Da gibt es schon Preisunterschiede. Manchmal gibt es z.B. auch nicht-komerzielle Studentenkneipen, die besonders günstig sind. Davon unabhängig könnten wir natürlich darüber nachdenken, ob es nicht besser wäre, nach verschieden Ausgehzielen anstatt nach dem Preis zu unterscheiden. Ich kann mich damit allerdings noch nicht anfreunden, denn die Übergänge sind hier wahrscheinlich sehr fließend. Spontan fällt mir was bei uns in der Gegend ein, das sich "s'Café" nennt, aber eher eine Kneipe ist, manche Keipen kann man kaum von einer Disco unterscheiden und es gibt bestimmt weiter Unschärfen. Wir können uns auch einfach auf unsere Wurzeln besinnen und es machen wie in en:, nämlich gar keine Unterteilung. -- Hansm 10:14, 12. Nov 2005 (CET)
Keine Unterscheidung - dafür könnte ich mich begeistern. Man kann ja einfach ein Preislevel mit angeben. Dann kann es jeder für sich entscheiden. Die Einschätzung, was günstig ist und was nicht, ist ja eh' subjektiv und regional unterschiedlich. -- Fussi 11:07, 12. Nov 2005 (CET)

Klarkommen = Orgasmus?[Bearbeiten]

Klarkommen meinst in holländisch ejakulieren, so es war meine Annahme das das sicher Spam war. Aber jetzt sehe ich das es auf Deutsch seriöse ist! Nu dann hier Warnung das in die holländische Artikels diese Titel ab und zu Spam attraktieren soll :) -- Eiland 22:05, 13. Apr. 2009 (CEST)