Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Toblach

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Toblach
Lago di Dobbiaco2.jpg Toblacher See
Lage
Lage von Toblach
Toblach
Toblach
Kurzdaten
Bevölkerung: 3.395
Fläche: 126,33 km²
Höhe über NN: 1.720–3.146 (Zentrum 1.256)
Koordinaten: 46° 44' 8" N, 12° 13' 24" O 
Vorwahlnummer: 0474
Postleitzahl: 39034
Website: offizielle Webseite von Toblach
Website: Tourismusseite




Toblach (ital. Dobbiaco) ist eine Gemeinde in Südtirol im Pustertal.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die erstmalige urkundliche Erwähnung erfolgte bereits im Jahre 827.

Anreise[Bearbeiten]

Toblach hat einen Bahnhof an der Strecke Franzensfeste – BruneckInnichenLienz (A)

Mobilität[Bearbeiten]

Bus, Bahn und Bike und Radverleih 2012 - Kombiticket bikemobil Card in Südtirol

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Der Schlafende Riese (massive Bergsilhouette oberhalb des Toblacher Sees)
  • Die Drei Zinnen, das Wahrzeichen Südtirols und seit 2009 UNESCO Weltnaturerbe (sie befinden sich zu 2/3 auf Toblacher Gemeindegrund)
  • Der Zweiwasserbrunnen, von dem aus man eine einzigartige Aussicht auf den Dorfkern geniesst
  • Das ehemalige Südbahnhotel, zu k.u.k. Zeiten der sommerliche Treffpunkt der europäischen Hocharistokratie, heute ein überregionales Kulturzentrum namens Grand Hotel Toblach, dessen Veranstaltungshighlights die Gustav Mahler Musikwochen im Juli, die Festspiele Südtirol im September und die Toblacher Gespräche im Oktober sind
  • Das Kaiser Maximilian I. Denkmal an der Herbstenburg und das Gustav Mahler Denkmal im Dorfzentrum von Alttoblach
  • Die Pfarrkirche zum Hl. Johannes dem Täufer
  • Das Naturparkhaus Drei Zinnen
  • Die Schaukäserei Drei Zinnen
  • Das Fernheizwerk
  • Der älteste Kreuzweg Tirols mitsamt der Lerschachkapelle auf dem sogenannten Viktoriabühel, von Kaiser Maximilian im 16. Jahrhundert errichtet
  • Wallfahrtskirche zu Aufkirchen
  • Pfarrkirche von Wahlen
  • Die Kapelle St. Peter am Kofel oberhalb von Aufkirchen
  • Alte Kirchl von Frondeigen
  • Die Herbstenburg
  • Der Rote Turm
  • Das Gustav-Mahler-Komponierhäuschen im Wildpark von Altschluderbach
  • Der Toblacher See und der Dürrensee
  • Der Radsberg mit seiner Panoramastrasse
  • Das Pfannhorn
  • Das Silvestertal
  • Die Panoramastrasse Haselsberg
  • Das seit mehr als 10 Jahren etablierte internationale Balloonfestival im Januar
  • Die Tour de Ski - offizieller Langlaufwettbewerb
  • Die Nordic Arena mit angeschlossener Kletterhalle

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Im Sommer wie im Winter bietet das Dorf vielfältige Aktivitäten: Im Sommer Wandern und Klettern, sowie Radfahren und Moutainbiken. Bei Familien besonders beliebt ist hier der grenzüberschreitende Radweg von Toblach nach Lienz im benachbarten Österreich. Toblach ist an das Loipennetz des Hochpusterales, das über 200 bestens präparierte Loipen umfasst, angeschlossen. Unter anderem verfügt Toblach über ein Langlaufstadion und über homologierte FIS Loipen. Die schöne Landschaft ist im Winter auch ideal für Ausflüge mit Schneeschuhen, für Skitouren, und zum Winterwandern.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Weiter geht's[Bearbeiten]