Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Kambodscha

165 Bytes entfernt, 16:08, 30. Dez. 2012
Flugzeug
| Flagge=[[Bild:Flagge-kh.png]]
| Hauptstadt=[[Phnom Penh]]
| Staatsform=Demokratie mit Mehrparteiensystem unter einer konstitutionellen konstitutionelle Monarchie
| Währung=Riel (KHR)
| Fläche=181.035 km²
'''Kambodscha''' liegt in Südostasien und grenzt an [[Thailand]], [[Laos]] und [[Vietnam]]. Die Küste im Süden des Landes liegt am Golf von Thailand.
 
== Regionen ==
Kambodscha ist in folgende Provinzen eingeteilt:
{| style="width: 6660%" || style="width: 3330%; vertical-align: baseline" |
* [[Banteay Meancheay]]
* [[Battambang (Provinz)|Battambang]]
* [[Koh Kong (Provinz)|Koh Kong]]
* [[Kratie (Provinz)|Kratie]]
| style="width: 3330%; vertical-align: baseline" |
* [[Mondulkiri]]
* [[Oddar Meancheay]]
|}
und folgende Städte unterteilt:
{| style="width: 6660%" || style="width: 3330%; vertical-align: baseline" |
* [[Kep]]
* [[Sihanoukville]]
| style="width: 3330%; vertical-align: baseline" |
* [[Pailin]]
* [[Phnom Penh]]
|}
 
== Städte ==
*[[Skun]] - Station auf der Bus-Tour Phnom Penh nach Siem Reap -
Eine vollständigere Liste findest du unter [[Kambodscha/Orte in Kambodscha|Orte in Kambodscha]].
 
== Weitere Ziele ==
Viele sehenswerte Ziele finden Sie auf den Seiten zu den Städten [[Phnom Penh]], [[Battambang]] und [[Sihanoukville]]. Daher folgen hier einige abseits liegende Orte.
'''Banteay Chhmar''': Von Touristen kaum besuchte Tempelanlage an der Grenze zu Thailand. Sie ist weit abgelegen und im Dschungel versteckt. Ein ortskundiger Führer, der die interessanten Stellen kennt, ist sicher von Vorteil. Ausgangspunkt für die Reise dorthin ist die Stadt [[Sisophon]]. Diese Stadt ist ein Knotenpunkt der National-Routes von [[Siem Reap]], [[Battambang]] und [[Poipet]]. Von diesen Städen aus verkehren auch regelmäßig Linienbusse. Die Anlage erreicht man mit einem ca. 60km 60 km langen Moped-Ritt Richtung Norden. Ihr Guesthouse oder Hotel kann mit Sicherheit einen ortskundigen Fahrer organisieren.
'''[[Sambor Prei Kuk]]''': abgelegene Tempelgruppe des 8.-10. Jahrhunderts östlich des Sees Tonle Sap - eine halbe Stunde von [[Kampong Thom]] entfernt, von Phnom Penh etwa 3 Stunden.
Vertretung in der Schweiz (Winterthurerstr. 549, 8051 Zürich).
In Österreich und den Niederlanden gibt es keine diplomatische Vertretungen Kambodschas. Das Visum gilt drei Monate (bis zum selben Kalendertag des darauffolgenden Monats). Bei Überschreitung der Aufenthaltszeit wird eine Strafgebühr von $US 5 pro Tag fällig. Ein deutscher Kinderausweis wird anerkannt. Auch im Reisepaß Reisepass eingetragene Kinder (auch ohne Photo) können so mit den Eltern bzw. einem Elternteil einreisen.
Wer länger als einen Monat nach Kambodscha einreisen möchte, sollte ein Geschäftsvisum (business visa) beantragen. Dieses kann mehrfach verlängert werden ohne daß eine erneute Ausreise erforderlich ist.
=== Flugzeug ===
Eine Einreise nach Kambodscha per Flugzeug ist über die internationalen Flughäfen in [[Phnom Penh]] und [[Siem Reap]] möglich. Seit neustem kann man mit [http://www.airfrance.com/ Air France] und Condor www.condor.com Kambodscha direkt aus Europa (Paris+Frankfurt) mit dem Flugzeug erreichen. Wenn man nicht direkt fliegt, sind die am meisten benutzten Umsteigeflughäfen [[Bangkok]], [[Ho-Chi-Minh-Stadt|Saigon]], [[Singapur]] und [[Kuala Lumpur]]. Die Flughafengebühr bei der Ausreise beträgt bei beiden internationalen Flughäfen $US 25.
Folgende Fluggesellschaften fliegen Kambodscha an:
=== Bus / Auto ===
<div style="float: right; margin: 0 0 1em 1em">
{| cellpadding="12" cellspacing="0" style="border: 1px solid #8888aa; background-color: #f7f8ff" width="450415"
|-
|'''Hier noch ein bisschen Statistik:'''
*'''Menschen unter der Armutsgrenze:''' 35% (2008)
*'''Verwaltungsgliederung:''' 20 Provinzen und 4 provinzfreie Städte
*'''Höchster Berg:''' Phnom Aural - 1813m1813 m
*'''Größter See:''' Tonle Sap
*'''Längster Fluß:''' Mekong - 450km 450 km im Land
*'''Größte Insel:''' Koh Kong
*'''Länge der Landesgrenzen:''' 2.572 km
*'''[[Laos]]''' (Visum wird an der Grenze erteilt)
**[[Veun Kham]] (Dieser Grenzübergang erteilt seit 2006 offiziell Visa On Arrival - 20 USD für 1 Monat)
*** Entweder Flußübergang Flussübergang bei Koh Chheuteal Thom, oder Landeinreise bei Dom Kralor
==Mobilität==
===Flugzeug===
Es gibt in Kambodscha zwei internationale Flughäfen: [[Phnom Penh]] und [[Siem Reap]]. Innerhalb des Landes fliegt die einheimische Fluggesellschaft [http://www.pmtair.com PMT AIR]. Derzeit gibt es nur zwischen [[Phnom Penh]] und [[Siem Reap]], sowie nach [[Banlung]] regelmäßige Inlandsflüge. Fast alle Provinzen haben mindestens einen Flughafen, zumeist aus der Zeit der französischen Herrschaft. Nur wenige davon, wie [[Battambang]], [[Sen Monorom]] ([[Mondulkiri]]), Banlong ([[Rattanakiri]]), Steung Treng und [[Kratie]] sind in den vergangenen Jahren für den regulären Verkehr genutzt worden. Derzeit ist auf all diesen Flughäfen der Flugverkehr zum Erliegen gekommen.
===Bahn===
Für das richtige Offroad Abenteuer muss man mittlerweile schon nach schlechten Straßen suchen.
Fahren mit Abblendlicht am Tag ist nur für Einsatzfahrzeuge erlaubt. Speziell auf asphaltierten Landstraßen empfiehlt es aber trotzdem das Licht einzuschalten. Weiters ist es sehr ratsam nicht zu weit rechts zu fahren. Fahrten bei Dunkelheit unbedingt vermeiden.
===Schiff===
== Kaufen ==
In Kambodscha sind drei Währungen in Gebrauch. Die einheimische Währung ist der Riel. Im ganzen Land ist auch der US-Dollar üblich. Dabei ist der Wechselkurs auf der Straße ein Dollar zu 4000 Riel wert. In den Wechselstuben bekommt man in der Regel einen besseren Kurs. Im weitläufigen Grenzgebiet zu Thailand wird ebenso der Thai-Baht benutzt. So kann es vorkommen, dass in einem Restaurant die Speisekarte in Dollar ausgewiesen ist, die Rechnung in Baht ausgestellt ist und dass man als Wechselgeld Riel herausbekommt. Aber immerhin sind alle Währungen problemlos verwendbar. Mit dem Euro kann man noch kaum bezahlen. Es ist aber möglich, ihn umzutauschen. Dabei ist 1 Euro ca. 5000 Riel wert. Kreditkarten kann man in allen besseren Hotels inzwischen nutzen. Allerdings wird die VISA-Card eindeutig öfter angenommen. Geldautomaten (ATM), die Dollarnoten abgeben, gibt es bereits in [[Phnom Penh]], [[Siem Reap]] und [[Sihanoukville]] bei der ANZ und der Canadia Bank; die Netze werden weiter ausgebaut. Entsprechende Adressen findest du in den Städteartikeln. In [[Phnom Penh]], [[Siem Reap]], [[Sihanoukville]], [[Battambang]] und [[Kampot]] kann man aber auf einigen Banken mit der Kreditkarte Geld per ''cash in advance'' bekommen. Einige Banken verlangen dafür aber eine Gebühr. Fast alle Banken des Landes bieten auch den internationalen Geldtransfer über ''Western Union'' an.
== Küche ==
*'''Bildungssituation im Land:''' Für kulturelle und religiöse Studien ist das Buddhistische Institut in Phnom Penh von Bedeutung. Die Royal Phnom Penh University of Fine Arts bildet in vielen künstlerischen Bereichen aus, u.a. in traditionellen Tänzen. Öffentliche Schulen (Schulobligatorium) sind meist spärlich eingerichtet und mancher Lehrer unterrichtet mehr aus Idealismus, denn das Einkommen eines Lehrers ist sehr dürftig. Dabei ist das System der Grundschulen weitgehend flächendeckend, auch in den entlegendsten Gebieten.
In Kambodscha gibt es staatliche Universitäten, Fach- und Berufsschulen, darüberhinaus zahlreiche private Universitäten, Fachschulen und andere Lehreinrichtungen, deren Niveaus jedoch sehr unterschiedlich sind. In den letzten Jahren eröffneten auch viele ausländische Schulen ihre Pforten. Unter den Jugendliche Jugendlichen ist das Erlernen einer ausländischen Sprache, vor allem Englisch, in einen der zahlreichen Privatschulen und -klassen sehr populär.Wie schon fast die gesamte Entwicklung des Landes scheint der Staat auch das Schulwesen ausländischen Organisationen (Hilfswerke, Missionen, Universitäten usw.) zu überlassen. Tradtionell war die Ausbildung der Jungen eine wichtige Aufgabe der KlösternKlöster. Die Entsendung von heranwachsenden Männern für ein paar Monate in ein Kloster ist jedoch zunehmend nicht mehr die Regel.
Die neuen buddhistischen Bewegungen beginnen aufgrund einer tiefergehenden Neuorientierung wieder vermehrt Ausbildungen zu übernehmen. So bieten Mönche Einheimischen in Dörfern zu Hygiene, Medizin, Menschenrechte, Technik, usw. Blockseminare an.
*'''Die Küche Kambodschas:''' Einige Restaurants und Gästehäuser (z.B. in [[Phnom Penh]] und [[Battambang]]) bieten Koch- und Lebensmittelkurse an.
* [http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/01-Laender/Kambodscha.html/ Auswärtiges Amt] -- Hier sollte man vor jedem Reise-Antritt vorbeischauen
* [http://evisa.mfaic.gov.kh/index.php?language=de_DE Offizielles e-Visa des Königreiches Kambodscha]
* [http://www.chrisincambodja.ch Erlebnisberichte und Insiderstories aus Kambodscha]
{{geo|12.733333|105.666667}}
{{Lage|Südostasien}}
Anonymer Benutzer

Navigationsmenü