Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Stromboli

505 Bytes hinzugefügt, 15:10, 21. Jul. 2011
Aktivitäten: Ergänzungen zum Tauchen
Eine weitere spektakuläre Attraktion ist die "''Sciara del Fuoco''", ein Hang an dem die Lava langsam den Berg herab bis ins Meer fließt. Nachts kann das Leuchten der glühenden Lava vom Meer aus gesehen werden, nächtliche Ausflugsboote bringen die Besucher bis zu dieser Stelle. Zur Zeit (Stand Juli 2007) fliesst kein frisches Lava an der Sciara del Fuoco ins Meer.
Darüberhinaus lädt die Natur der Insel zum Wandern ein , zum Baden hat es lange offene Strände sowie kleine Buchten und Strombolicchio ist ein echtes Taucherparadies. Es gibt zwei Tauchbasen auf Stromboli: Sabbia Nera ist gleich beim Hafen zu finden und bietet so etwa alles an, was man auf der Insel machen kann (Unterkunft, Bootsausflüge, Essen,...) und daneben auch tauchen. Die andere Möglichkeit ist der Diving Club La Sirenetta. Wer dort tauchen will, muss sich im Voraus anmelden, es wird nur in kleinen Gruppen getaucht, dafür sind die Preise für das Tauchen auch ziemlich hoch. (Stand Juli 2011)
Am Strand können Kanus gemietet werden. Bei ruhiger See kann die Insel damit in ca. 5 Stunden umrundet werden.
Anonymer Benutzer

Navigationsmenü