Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Norwegen

169 Bytes hinzugefügt, 14:56, 30. Mai 2018
K
Flugverbindungen aus der Schweiz ergänzt
{{pagebanner|Nordic Countries Banner.jpg}}
'''Norwegen''' gehört zu den skandinavischen Ländern [[Nordeuropa]]s. Es befindet sich auf einer riesigen Halbinsel, die es sich im Osten mit [[Schweden]] teilt. Im Norden grenzen außerdem [[Finnland]] und [[Russland]] an.
{{quickbar
| Bild=[[Image:Norway fjordGeirangerfjordenJuly-08.jpgJPG|noframe|300px|Geirangerfjord]]| Lage=[[Bild:LocationNorwayNorway in its region.pngsvg|noframe|300px]]
| Flagge=[[Bild:no-flag.png]]
| Hauptstadt=[[Oslo]]
| Währung=1 Norwegische Krone (NOK) = 100 Øre
| Fläche=324.000 km²
| Bevölkerung=4,8 Mio5.156.451
| Amtssprache=Norwegisch
| Religion=Evangelisch-Lutherisch 86 % (Staatskirche)
| Stromsystem=230 V / 50 Hz
| Telefonvorwahl=+47
| TLD=.no
| Zeitzone=UTC+1 UTC+2 (MEZMärz bis Oktober)| Fremdenverkehrsamt_Website=http://www.visitnorway.com/de/
}}
[[Bild:Karte-no.png|thumb|right|300px|Karte von Norwegen]]
== Regionen ==
Norwegen besteht aus 19 sogenannten FylkernFylken, die wiederum in unterschiedliche Kommunen unterteilt sind.
[[Akershus]] - [[Aust-Agder]] - [[Buskerud]] - [[Finnmark]] (norwegischer Teil von [[Lappland]]) - [[Hedmark]] - [[Hordaland]] - [[Møre og Romsdal]] - [[Nord-Trøndelag]] - [[Nordland]] - [[Oppland]] - [[Oslo]] - [[Rogaland]] - [[Sogn og Fjordane]] - [[Sør-Trøndelag]] - [[Telemark]] - [[Troms]] - [[Vest-Agder]] - [[Vestfold]] - [[Østfold]]
Geographisch lässt sich das Land in '''[[Ostnorwegen]]''', die Hauptstadtregion um Oslo und landschaftlich mit Südschweden vergleichbar, '''[[Südnorwegen]]''', '''[[Westnorwegen]]''' mit den berühmten Fjorden, '''[[Mittelnorwegen]]''' und '''[[Nordnorwegen]]''' unterteilen.
== Städte ==
* [[Sognefjord]] - Gletscher, Gebirge und ansehnliche Ortschaften prägen den längsten Fjord Europas.
* [[Hessdalen]] - 12 km langes Tal, in dem immer wieder seltsame Lichterscheinungen am Himmel beobachtet werden können
* [[Preikestolen]] - Ein Felsvorsprung in der nähe von Stavanger, touristisch angesagt
== Hintergrund ==
(Quelle: [http://www.ssb.no/emner/01/01/areal/main.shtml Statistisk Sentralbyrå], Stand März 2006).
In zahlreichen dieser unbesiedelten Gebiete wurden ''Nationalparks'' mit umfassenden Naturschutzbestimmungen eingerichtet.
Nach 20 Jahren missglückter Versuche hat man es im Dovrefjell-Nationalpark bei Trondheim geschafft, eine kleine Herde von Moschusochsen wieder anzusiedeln. Heute leben dort etwa 300 Tiere dieser seltenen Art und können bei geführten Touren - mit etwas Glück - bestaunt werden.
Im Winter sind Abfahrts- und Langlaufski sowie Snowboarding sehr beliebt, während sich in den Sommermonaten Wandern und Rad fahren anbietet. Für Abenteurer bietet sich die Natur im Kajak fahren, Rafting, Paragliding oder im Erkunden von Höhlen und Gletschern an. Autofahrer werden die langen Touren entlang der Fjorde und Berge im Westen oder der Mitternachtssonne im Norden mögen. Kurz, Norwegen besitzt eine lange Liste von Freizeitaktivitäten in der Natur.
Von Deutschland gibt es Direktverbindungen von folgenden Städten:
*[[Flughafen Berlin-Tegel|Berlin Tegel]] nach [[Oslo Gardermoen]] (Air BerlinSAS)*[[Flughafen Berlin-Schönefeld|Berlin Schönefeld]] nach Oslo Gardermoen (Norwegian Air Shuttle)*Berlin Schönefeld nach , [[Bergen (Norwegen)|Bergen]] (Norwegian Air Shuttle)*Berlin Schönefeld nach , [[Stavanger]] (Norwegian Air Shuttle)*[[Bremen]] nach [[Sandefjord Torp]] , Trondheim (RyanairNorwegian Air Shuttle)*[[Bremen]] nach und [[Oslo Rygge]] (Ryanair)*[[Düsseldorf Rhein Ruhr]] nach Oslo Gardermoen (SAS, Lufthansa und Norwegian Air Shuttle)*[[Düsseldorf WeezeKöln/Bonn]] nacn Sandefjord Torp nach Oslo Gardermoen (RyanairNorwegian Air Shuttle)*[[Frankfurt Main]] nach Oslo Gardermoen (SAS und Lufthansa)*Frankfurt Main nach Bergen (Lufthansa)*Frankfurt Main nach und Stavanger (Lufthansa)*[[Frankfurt Hahn]] nach Sandefjord Torp (Ryanair)*[[Hamburg]] nach Oslo Gardermoen (Lufthansa Germanwings und Norwegian Air Shuttle)*[[München]] nach Oslo Gardermoen (Lufthansa und , Norwegian Air Shuttle)*[[Memmingen]] nach Oslo Rygge (Ryanairund SAS)
Von Österreich gibt es Direktverbindungen von folgenden Städten:
*[[Wien Schwechat]] nach Oslo Gardermoen (Austrian Airlines und Norwegian Air Shuttle)
*[[Salzburg]] nach Oslo Gardermoen (Norwegian Air Shuttle) (Wintersaison)*[[Salzburg]] nach , Bergen (Norwegian Air Shuttle) (Wintersaison)*[[Salzburg]] nach und Stavanger (Norwegian Air Shuttle) (Wintersaison)
Aus der Schweiz gibt es Direktverbindungen von folgenden Städten
*[[Genf Coitrin]] nach Oslo Gardermoen (Swiss, SAS (Wintersaison) und Norwegian Air Shuttle)*[[Zürich Kloten]] nach Oslo Gardermoen (SAS und Swiss) und saisonal nach Tromsø (Edelweiss Air)
=== Bahn ===
=== Auto ===
Mit dem eigenen Auto ist man immer am schnellsten! Dieser Satz mag vielleicht bei der Anreise bis zu den Fährterminalen in [[Frederikshavn]] und [[Hirtshals]] gelten - die Höchstgeschwindigkeit auf dänischen Autobahnen wurde kürzlich auf 130 km/h angehoben und Staus gibt's allenfalls in [[Aalborg]] - jedoch nicht in Norwegen. Hier kann man mit maximal 80 km/h auf der Landstraße und 90 km/h, manchmal wenigstens mit 100 km/h auf der Autobahn fahren. Auf den Europastraßen wird man jedoch regelmäßig vor stationären Blitzern gewarnt (''automatisk trafikkontrol''), selten werden auch Radarkontollen Radarkontrollen durchgeführt (gut Versteckt und ohne Warnung). Staus und störende Ampelanlagen sind ein Fremdwort. Viele 50-Zonen, Kreisverkehre und Schilderwälder machen das Autofahren auf den Transitstrecken zu einer Qual.
Vielerorts, besonders bei Tunnel- und Ausbaustrecken sowie Stadtpassagen, muss man eine Maut entrichten, bei der Anreise in erster Linie auf der Autobahn in Richtung Oslo und auf dieser zuerst vor [[Drammen]] (30 NOK für PKWs). Ansonsten liegt die PKW-Maut bei 10 bis 25 NOK für PKWs. Es gibt drei verschiedene Typen von Mautstellen (TOLL oder BOMSTATION gennanntgenannt). Die Maut ist nur zahlbar in NOK am Automaten. Tipp: roten Problemknopf drücken...kurzes Klingelzeichen...der Dispatcher fragt nach dem Problem...du sagst: kein Kleingeld vorhanden...die Ampel geht auf grün. Achtung: niemals bei rot fahren - Videoregistrierung. Manchmal gibt es aber auch eurotaugliche und menschlich besetzte Stationen.
Kreditkarten (Visa/Mastercard) werden an allen bemannten Mautstationen und auf den Autofähren akzeptiert.
=== Schiff ===
Es fahren folgende Reedereien ab '''[[Dänemark]]''':
* [http://www.colorline.com '''Color Line'''] von [[Hirtshals]] nach [[Kristiansand]] (2 mal täglich, Schnellboot, 3 <sup>1</sup>/<small>4</small> Stunden) und [[Larvik]] (Schnellboot, 3 <sup>3</sup>/<small>4</small> Stunden)
* [http://www.stenaline.de '''Stenaline'''] von [[Frederikshavn]] nach [[Oslo]]
* [http://www.fjordline.de com '''Fjord Line'''] von [[Hirtshals]] nach [[StavangerLangsund]], [[Kristiansand]] (Schnellfähre) , [[Stavanger]] und [[Bergen (Norwegen)|Bergen]], 1x täglich
* [http://www.dfdsseaways.de '''DFDS Seaways'''] von [[Kopenhagen]] nach [[Oslo]]
Zu Color Line:Es gibt eine direkte Fährverbindung von '''[[Deutschland]]''' nach Norwegen. Mit der '''[http://www.colorline.com de Color Line]''' kann man einmal täglich von [[Kiel]] nach [[Oslo]] fahren. Die eingesetzten Schiffe sind: M/S "Color Magic" M/S "Color Fantasy". 
Die Fähren fahren ab Kiel-Norwegenkai täglich 14.00 Uhr. Ankunft ist in Oslo am nächsten Tag um 10.00 Uhr.
Ab '''[[Dänemark]]''' bietet Color Line folgende Verbindungen an:
 
* [[Hirtshals]] &ndash; [[Kristiansand]] mit der "Superspeed 1", 2 mal täglich (Schnellboot, 3 <sup>1</sup>/<small>4</small> Stunden)
* [[Hirtshals]] &ndash; [[Larvik]] mit der "Superspeed 2" (Schnellboot, 3 <sup>3</sup>/<small>4</small> Stunden)
Weitere internationale Fährverbindungen bestehen nach [[Sandefjord]].
===Norwegische Sprache===
Auch wenn für den Kurzurlaub in Norwegen nicht unbedingt Norwegisch-Kenntnisse erforderlich sind, kann es sich lohnen, ein wenig mit der Sprache und ihrer Geschichte auseinanderzusetzen. Eine ''de jure'' Standardsprache (wie bei uns das Hochdeutsch) gibt es nämlich nicht. Die Gründe dafür finden sich vor allem in der (erzwungenen) Union mit Dänemark bis in das frühe 19. Jahrhundert hinein, wobei Norwegen quasi als dänishe dänische Provinz gedient hat und die (sehr nah verwandte) dänische Sprache als Schrift- und Verkehrssprache in den höheren Schichten gebräuchlich war. Ähnlich wie in der Schweiz finden sich heute noch in Norwegen unzählige Dialekte und Dialektvariationen, die als Nichtmuttersprachler häufig schwer zu verstehen sind. Wer Norwegisch lernen möchte, lernt zumeist den eine ''de facto'' Standardsprache, das Standard Østnorsk (Standardostnorwegisch), die in der Gegend um Oslo gesprochen Dialekt, der beispielsweise weit verbreitet ist und auch im norwegischen Fernsehprogramm dominiert.
Eine weitere Besonderheit der norwegischen Sprache ist es, dass es zwei Schriftformen gibt. Als Sprachschüler lernt man zumeist das weiter verbreitete [[Sprachführer Norwegisch bokmaal|Bokmål]] ("Buchsprache"), das dem Dänischen sehr nahe kommt und in den Regionen im Norden, Osten und Süden des Landes gebräuchlich ist. Daneben gibt es noch [[Sprachführer Nynorsk|Nynorsk]] ("Neunorwegisch"), das hauptsächlich in den westlichen Küstenregionen unterhalb [[Trondheim]]s verbreitet ist.
In beiden Formen finden sich neben den Standardbuchstaben des lateinishen lateinischen Alphabets auch die Buchstaben Å (wie ein langes O gesprochen), Æ (sprich: "Ä") und Ø (sprich: "Ö"), die man auch aus anderen skandinavishen skandinavischen Sprachen kennt und im Wörterbuch am Ende des Alphabets zu finden sind.
Bei Bokmål und Nynorsk handelt es sich allerdings streng genommen nicht (wie oft behauptet wird) um verschiedene Sprachen, sondern um zwei unterschiedliche Verschriftlichungen der norwegischen Dialekte. Eng verwandt sind diese vor allem mit dem Dänischen und dem Schwedischen, sodass Norweger, Dänen und Schweden in der Regel problemlos miteinander kommunizieren können. Da diese skandinavischen Sprachen alle der germanischen Sprachfamilie angehören und das Deutsche beispielsweise in der Hansezeit großen Einfluss auf deren Fortentwicklung hatte, springen einem viele Ähnlichkeiten auch zur deutschen Sprache häufig sofort ins Auge.
== Kaufen ==
Die '''Landeswährung''' ist die Norwegische Krone (NOK). Zur Zeit entspricht 1 € etwa 7.95 9,64 NOK (1303.0702.20102018). 1CHF entspricht ca. 58,95 30 NOK (1303.0702.20102018)
Es gibt in Norwegen kein einheitliches Ladenschlussgesetz, aber die '''Öffnungszeiten''' sehen in der Regel wie folgt aus:
|Einzelhändler: || Mo-Fr: 09:00 - 16:00 || Sa: 09:00 - 13:00
|-
|Supermärkte: || Mo-Fr: 09:00 - 2022:00 (2123:00) || Sa: 09:00 - 1820:00 (1921:00)
|-
|Banken: || Mo-Fr: 08:15 - 15:00 || Sa: -
Die Preise für Lebensmittel sind auf einem höheren Niveau als bei uns, aber die Preise sind in den Geschäften sehr unterschiedlich, so dass sich ein Preisvergleich sehr lohnen kann.
Norwegen wird oft als "trockenes Land" betrachtet, da die '''Alkoholpreise''' überhoch sind. Ein Glas Bier oder Wein ist in Restaurants für etwa 60 NOK (6.70 €/10.30 CHF) zu haben. Bier ist in Supermärkten erhältlich, Weine und Hochprozentiges sind wie in [[Schweden]] und [[Finnland]] jedoch nur in den Alko-Läden (''Vinmonopolet'') im Angebot. Du musst Man muss mindestens 18 Jahre alt sein, um Bier und Wein kaufen zu können. Hochprozentiges (mehr als 22 %) darfst du erst mit dem vollendeten 20. Lebensjahr kaufen.
'''EC-/Maestro-/Kreditkarten''' werden fast überall (selbst in kleinsten Läden auf dem Land) akzeptiert. Es ist durchaus üblich auch Kleinstbeträge mit der Karte zu zahlen, allerdings sollte man sich vorher bei der eigenen Bank nach den Gebühren erkundigen (abhängig von der eigenen Hausbank, das Angebot reicht von gebührenfrei bis hohe Grundpauschale von mehreren Euro pro Einsatz).<br>
'''Bargeld''' bekommt man in Norwegen mit der Kredit- und EC-Karte an allen Bankautomaten, die in jedem Ort vorhanden sind.
'''Tax-free-shopping:''' Es besteht in ca. 3.000 Geschäften die Möglichkeit, bei einem Kauf von Waren im Wert von mehr als 300 NOK sich einen "Tax-Refund-Scheck" ausstellen zu lassen. Damit erhalten Sie bei der Ausreise aus Norwegen einen Teil der norwegischen Mehrwertsteuer zurück, die zur Zeit bei 23 25 % liegt. Man bekommt ca. 11-19 % zurückerstattet, muss die Ware aber bei der Ausreise noch originalverpackt haben und spätestens vier Wochen nach dem Einkauf außer Landes sein. Man geht bei der Ausreise mit dem Tax-Refund-Scheck und den gekauften Gegenständen, sowie einem gültigen Ausweis zu den entsprechenden Schaltern auf dem Flughafen, der Fähre oder dem Grenzübergang.
== Küche ==
Das Essen setzt sich aus allem zusammen, was in dem rauhen Klima gedeihen kann. Die Erzeugnisse werden ein Jahr lang bis zur nächsten Ernte gebunkert und enthalten genug Energie für härtere Arbeitsaufgaben. Typische Beispiele sind Formen von Hefe- und Nichthefebrot sowie anderer Bäckereierzeugnisse, Haferbrei, Suppen, einfallsreiche Zubereitungsvariationen aus Kartoffeln, gesalzenes und geräuchertes Fleisch und frischer, gesalzener oder geräucherter Fisch. Die regionalen Unterschiede sind jedoch teilweise sehr groß, so dass dir manch ein Norweger nur schlecht die Frage beantworten kann, welche Speise nun traditionell norwegisch wäre.
Hochwertigere Traditionsspeisen basieren oft auf Jagdwild und frischem Fisch. Steaks und Fleischklößchen vom Reh Ren oder vom Elch besitzen einen internationalen Ruf, ebenso frische, geräucherte oder panierte Lachssorten, aber auch andere Fischprodukte. Backerzeugnisse wie "Lukket valnøtt" (Cremekuchen mit Marzipanglasur) haben ebenfalls einen Beitrag in der internationalen Küche geleistet.
== Ausgehen ==
| 25./26. Dezember || ''jul'' || '''Weihnachten'''
|-
| 31. Dezember || || '''SylvesterSilvester''' als letzter Tag des Jahres.
|}
</div>
Beim '''Fahren''' solltest du folgende Umstände beachten:
* Das ''Rechts-vor-Links-Gebot'' ist allgegenwärtig.
* Einige Bergstraßen sind nicht breit genug, damit sich zwei Autos kreuzen begegnen können. Ausweichstellen sind mit einem großen ''M'' markiert.
* Winterreifen sind in der kalten Jahreszeit gesetzlich vorgeschrieben.
* Das Abblendlicht ist auch am Tage einzuschalten.
 
* [http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/NorwegenSicherheit.html Länder- und Reiseinformationen] des Auswärtigen Amtes (D)
== Gesund bleiben ==
Norweger sind normalerweise aufrichtige und freundliche Menschen, behandele sie deswegen auf die selbe Art.
Theoretisch ist es nicht gestattet, '''Alkohol''' in der Öffentlichkeit zu trinken. Das zugehörige Gesetz untersagt es sogar, Alkohol auf der eigenen Gartenterrasse zu trinken, da man von anderen Leuten gesehen werden könnte. In der Praxis kommt dieses Gesetz kaum zur Anwendung und viele Norweger nehmen sogar in öffentlichen Parkanlagen ein Bier zur Hand. Es gibt Debatten um die Abänderung des veralteten Gesetzes, und kürzlich fanden auch Diskussionen in den Medien statt: demnach scheinen die meisten Norweger die Meinung zu vertreten, dass das Trinken in öffentlichen Parkanlagen in Ordung geht, solange die Tageszeit stimmt und die Leute friedlich bleiben. Falls Sie jedoch andere Leute belästigen sollten oder zu stark betrunken erscheinsterscheinen, ist es möglich, dass Sie von Polizisten aufgefordert werden, den Alkohol wegzuschütten. Im schlimmsten Fall müssen Sie eine Geldstrafe zahlen. Anders ist die Situation auf einer Straße. Hier werden Sie die Aufmerksamkeit eines Polizisten eher auf Sie ziehen als bei einem Picknick im Park...also lassen Sie es lieber!!!
== Kommunizieren ==
** '''Botschaft der Bundesrepublik Deutschland''' - Oscarsgate 45, 0258 Oslo 2,;Tel. (+47)23 27 54 00; Fax (+47)22 44 76 72
== Weblinks ==
* [http://www.norwegen.no Norwegen - die offizielle Seite in Deutschland]
* [http://www.visitnorway.com/de VisitNorway.com/de - offizielle Reise Seite ]
{{Lage|Nordeuropa}}
{{geo|62.766667|9.45}}
[[WikiPedia:Norwegen]]
[[Dmoz:Europa/Norwegen/]]
 
 
 
 
 
1
Eine Bearbeitung

Navigationsmenü