Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Seiser Alm

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Seiser Alm (ital. Alpe di Siusi) ist eine der größten Hochalmen Europas und liegt in Südtirol, Italien. Sie befindet sich am Fuße einiger Dolomitengipfel auf 1.850 –2.000 m Höhe.

Blick über die Seiser Alm zur Langkofelgruppe hin
Blick über die Seiser Alm zum Schlern hin
Compatsch: die größte Siedlung auf der Seiser Alm

Orte[Bearbeiten]

Unterhalb der Seiser Alm befinden sich die Ortschaften Kastelruth, Seis am Schlern sowie Völs am Schlern. Nördlich der Alm zieht sich das Grödner Tal vom Eisacktal in die Dolomiten, mit den Orten St. Ulrich und St. Christina.

Hintergrund[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Die Seiser Alm befindet sich in einem dreisprachigen Gebiet, am Knotenpunkt der Länder Südtirol und Trentino (deutsch-italienisch), direkt neben dem ladinisch-sprachigen Grödnertal.

Anreise[Bearbeiten]

Die nächst gelegene Autobahn-Ausfahrt ist von Süden kommend Bozen-Nord (Brennerautobahn A22), von Norden kommend Klausen-Grödnertal. Von dort sind es noch etwa 20 Kilometer zu den Orten rund um die Seiser Alm. Fernzüge (Eurocity) aus München halten in Brixen und Bozen - von dort gibt es Busverbindungen in Richtung Seiser Alm.

Mobilität[Bearbeiten]

  • Die Alm selbst gehört zum Naturpark Schlern-Rosengarten. Es bestehen seit einigen Jahren strenge Regeln für die Anfahrt mit dem Auto direkt auf die Alm. Die Straße auf die Seiser Alm ist ab St. Valentin von 9.00 bis 17.00 Uhr gesperrt. Wer vor 9.00 Uhr auf die Seiser Alm fährt, muss sich bei der Forststation St. Valentin ein Tagesticket abholen. Die Abfahrt ist zu jeder Zeit möglich. Wer ein Hotel auf der Alm gebucht hat, darf bei der Anreise mit dem Auto hochfahren. Für die anderen gilt, in Seis in die komfortable Umlaufgondelbahn, die Seiser Alm Bahn, umsteigen.
  • Busdienste in der Region Seiser Alm
  • Mobilitätskarten: Combi Card, Seiser Alm Card Gold

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Sehenswert sind die Blumenwiesen mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt und natürlich die bizarren Dolomiten-Spitzen. Direkt an die Alm grenzen Schlern, Rosengarten, Lang- und Plattkofel.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Sport[Bearbeiten]

  • Die Seiser Alm ist ein Wanderparadies. Die Dolomiten bieten darüber hinaus zahlreiche Klettersteige. Der Schlern, eines der Wahrzeichen Südtirols, kann von der Seiser Alm aus über den Touristensteig bequem bestiegen werden.
  • Als Alternative bietet der Running Park Seiser Alm20 Laufstrecken mit einer Gesamtlänge von 180 Kilometern. Einmal im Jahr, im Juli, findet der Seiser Alm Running statt, an dem auch Top-Marathonläufer aus Kenia an den Start gehen.
  • Gemeinsam mit Gröden hat sich die Seiser Alm zur Bike-Region Seiser Alm/Gröden zusammengeschlossen. Insgesamt 1000 Kilometer machen einen Teil der Dolomiten für Mountainbiker zugänglich: GPS - Radtouren.
  • Wer die Sagenwelt kennen lernen möchte, dem ist eine Wanderung mit Hexe Martha empfohlen.
  • Im Winter sind Skifahren, Langlaufen, Rodeln, Schneeschuhwandern und Skitourengehen angesagt. Die Skigebiete sind an das Dolomiti-Superski-Karusell angeschlossen. Im Januar findet der Südtirol Moonlight Classic Seiser Alm, ein Langlaufrennen bei Vollmond, statt.
  • Der King Laurin Snowpark bietet "Boxes", "Steps" und "Kickers" und organisiert im Winter diverse Sportevents (Freestyle Contest, Subject Schlern, Spots Mission).
  • Sommer und Winter kann man auch Tandem-Paragleiten von Spitzbühl oder vom Puflatsch aus ausprobieren.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Swing on Snow: Dolomites Music Festival - Konzerte auf den Pisten, in den Hütten und in den Dörfern Kastelruth, Seis und Völs am Schlern

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die heimische Küche ist vielfältig und vereint Südtiroler Bauernküche mit italienischen Spezialitäten. Besondere Spezialitäten sind der Knödel und der Strudel.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]