Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Sachsen

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Albrechtsburg und Dom zu Meißen
Lage
Saxony in Germany.svg
Flagge
Flagge
Kurzdaten
Hauptstadt: Dresden
Staatsform: Bundesland der Bundesrepublik Deutschland
Währung: Euro (EUR, €)
Fläche: 18.415
Bevölkerung: 4.132.000
Sprachen: Deutsch (offiziell), in der Lausitz Sorbisch
Telefonvorwahl: +49
Internet TLD: .de
Zeitzone: ME(S)Z
Website: Tourismusseite



Sachsen ist ein Freistaat in der Bundesrepublik Deutschland. Angrenzend sind die Länder Brandenburg im Norden, Sachsen-Anhalt im Norden und Nordwesten, der Freistaat Thüringen im Westen, der Freistaat Bayern im Südwesten sowie die Republiken Tschechien im Süden und Polen im Osten. In Sachsen gibt es einige Mittelgebirge. Größter Fluss ist die Elbe. Hauptstadt ist Dresden.

Regionen[Bearbeiten]

Landschaften

Sachsen lässt sich grob in folgende Regionen bzw. Landschaften untergliedern:

Städte[Bearbeiten]

Semperoper in Dresden

Die größten Städte in Sachsen sind

  • Dresden als Landeshauptstadt mit 553.000 Einwohnern, "Elbflorenz"
  • Leipzig als bevölkerungsstärkste sächsische Stadt mit 583.500 Einwohnern
  • Chemnitz, die traditionelle Industrie- und Arbeiterstadt (hieß von 1953 bis 1990 "Karl-Marx-Stadt") mit 241.000 Einwohnern
  • und Zwickau, die Automobilstadt mit zirka 92.000 Einwohnern.

Von besonderer Bedeutung ist das zum Ballungsraum Dresden gehörende Meißen mit der ältesten Porzellanmanufaktur Europas. Görlitz ist die östlichste Stadt Deutschlands an der Grenze zu Polen. Bautzen ist das Zentrum der Oberlausitz. Weiterhin bildet die Stadt Plauen das Oberzentrum des in Westsachsen gelegenen Vogtlands.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Sachsen ist ein Bundesland im Osten Deutschlands, dass durch einen Anstieg des Reliefs von Norden nach Süden geprägt ist. Der wichtigste, größte und einzige schiffbare Fluss ist die Elbe, die aus Tschechien vom Südosten durch die Landeshauptstadt Dresden, Riesa und Torgau nach Sachsen-Anhalt fließt. Zum Flusssystem der Elbe, das ganz Sachsen durchzieht, gehören außerdem die Mulde, die Weißeritz, die Zschopau, die Weiße Elster und die Spree. Die östliche Grenze nach Polen bildet die Neiße.

Hintergrund[Bearbeiten]

1485 teilten sich die Wettiner in eine albertinische und eine ernestinische Linie auf. Während die Ernestiner fortan in Thüringen regierten, bauten die Albertiner ihre Herrschaft im Kurfürstentum Sachsen auf. Das Kurfürstentum wurde 1806 von Napoleon zum Königreich erhoben, musste dafür jedoch auf dem Wiener Kongress u.a. Teile des heutigen Sachsen-Anhalts an Preußen abtreten. Mit dem Ende des Kaiserreichs 1918 musste auch König Friedrich August III. abdanken. Bis 1933 war Sachsen ein Freistaat und von 1945 bis 1952 ein Land innerhalb der Sowjetischen Besatzungszone. Danach wurde es in die drei Bezirke Leipzig, Dresden und Karl-Marx-Stadt aufgeteilt. Seit 1990 ist Sachsen wieder ein Bundesland.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Bei Leipzig (Schkeuditz) und Dresden befinden sich internationale Flughäfen. Sowohl der Leipziger als auch der Dresdner Flughafen sind mit eigenem Bahnhof an das S-Bahn-Netz der jeweiligen Stadt angebunden.

Bahn[Bearbeiten]

Leipzig befindet sich an den ICE-Linien Dresden/BerlinFrankfurt am Main/München.

Der Dresdner Hauptbahnhof selbst ist an IC/EC-Verbindungen von Hamburg und Berlin und von Wien, sowie ICE von Wiesbaden/Frankfurt angeschlossen.

Nach Chemnitz gibt es nur RE-Züge.

Bus[Bearbeiten]

Auto[Bearbeiten]

Aus Richtung Thüringen führt die A 4 nach Sachsen. Aus Richtung Bayern führt die A 72 aus Hof nach Sachsen. Sie mündet bei Chemnitz in die A 4.

Wer aus Nordwestdeutschland anreist, wird wohl die A 14 ab Magdeburg Richtung Leipzig und Dresden nehmen. Berliner können über die A 13 nach Dresden oder über die A 9 nach Leipzig anreisen.

Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Wikitravel hilft mit der Liste der Campingplätze bei der Suche eines Campingplatzes in Sachsen.

Sprache[Bearbeiten]

In Sachsen wird Deutsch gesprochen, in weiten Teilen Sachsens mehr oder weniger mit sächsischem Dialekt. Im Vogtland und im Erzgebirge spricht man einen Dialekt, der dem Fränkischen näher ist. Im Osten Sachsens, in der Oberlausitz, wird ein Oberlausitzer Dialekt gesprochen, bei dem z. B. das "R" "gerollt" wird. Dort leben auch die Sorben, eine Volksgruppe, die neben Deutsch auch Sorbisch sprechen. Sorbisch ist eine slawische Sprache.

Kaufen[Bearbeiten]

Stellt sich nicht anders dar, als in Deutschland generell üblich. Hervorzuheben sind so manche Spezialitäten und auch Handwerkskunst, die es zu kaufen lohnt. Wie zum Beispiel die bekannte Plauener Spitze, welche in Plauen besonders günstig zu erwerben ist, erzgebirgische Weihnachtsschnitzereien oder den originalen Dresdner (Christ-) Stollen, den man ebenfalls in der Weihnachtszeit günstig vor Ort erstehen kann.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Sachsen ist das "süße Paradies". Kein deutsches Bundesland steht derart für Kuchen und Torten. Aber auch das "Leipziger Allerlei", ein Gemüsegericht aus jungen Erbsen, Karotten, Spargel und Morcheln, sollte man probieren. Weiterhin ist man im Vogtland vernarrt in Bambes, dies sind Kartoffelpuffer, welche man in tausenden Variationen essen kann.

Ausgehen[Bearbeiten]

Neben vielen, teilweise sehr bekannten, Kultureinrichtungen wie Museen, Opern oder Theater gibt es eine Vielzahl an Restaurants, Kneipen, Bars und Diskotheken.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Feiertage[Bearbeiten]

Termin Name Bedeutung
1. Januar Neujahrstag
14. April 2017 Karfreitag vor dem ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond
17. April 2017 Ostermontag
1. Mai Maifeiertag
25. Mai 2017 Christi Himmelfahrt 40 Tage nach Ostern
5. Juni 2017 Pfingstmontag 50 Tage nach Ostern
3. Oktober Tag der Deutschen Einheit
31. Oktober Reformationstag
22. November 2017 Buß- und Bettag
25. Dezember 1. Weihnachtstag
26. Dezember 2. Weihnachtstag

In einigen Gemeinden im Landkreis Bautzen und im Westlausitzkreis wird zusätzlich Fronleichnam zelebriert.

Sicherheit[Bearbeiten]

Wie allgemein in Deutschland ist die allgemeine Sicherheitslage gut.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

In Sachsen befinden sich zahlreiche Kurorte und Heilbäder. Vorrangig finden sich Luft- und Kneippkurorte, sowie Moor- und Mineralheilbäder. Die Landschaft lädt zur körperlichen Betätigung an der frischen Luft ein, beliebte Wander- und Kletterziele liegen in der Sächsischen Schweiz und dem Erzgebirge. Entlang der Elbe befindet sich der Elbradweg, dieser führt über die sächsische Landesgrenze hinaus bis zur Mündung in die Nordsee .

Klima[Bearbeiten]

Respekt[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]