Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Eggental

Aus Wikitravel
(Weitergeleitet von Rosengarten Latemar)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ferienregion Eggental' liegt am Südrand der Alpen und bildet das Tor zu den Dolomiten, welche seit dem 26. Juni 2009 zum UNESCO Weltnaturerbe gehören. Die Gebirgsketten Rosengarten, Latemar, Schlern, Weiß- und Schwarzhorn umrahmen ein Wander- und Klettergebiet. Zudem befinden sich 2 Skigebiete in dieser Region, die Ski Area Carezza-Karersee und das Ski Center Latemar. Diese gehören mit 84 km Skipisten, 100 Loipenkilometern, sieben Rodelbahnen, zwei Snowparks und 100 Kilometern Winterwanderwegen zu den schönsten Wintersportgebieten in den Alpen.

Orte[Bearbeiten]

Sieben Ortschaften befinden sich in der Region Eggental.

Deutschnofen - Petersberg (ital.: Nova Ponente) Die beiden Ortschaften Deutschnofen (1.350 m) und Petersberg (1.120 m) liegen auf der Hochfläche des Reggelberges ebenso wie das Kloster Maria Weißenstein, der bekannteste Wallfahrtsort Südtirols das zum Ort gehört.

Eggen - Birchabruck Eggen (1.220 m), ist ein ruhiges Bergdorf am Fuße des Latemars.

Obereggen Die Ortschaft Obereggen (1.550 m) gibt dem Skigebiet unter dem Latemar seinen Namen. Hier können sie direkt an den Pisten wohnen. Nachtskilauf, eine beleuchtete Rodelbahn, Wander- und Mountainbikewege sind zusätzliche Attraktionen.

Welschnofen Welschnofen (1.182 m) liegt eingebettet zwischen Rosengarten und Latemar und bildet die Pforte zu den westlichen Dolomiten. Welschnofen hat eine gute Ausgangslage für Wanderungen, Winterwanderungen und Mountainbiketouren.

Carezza - Karersee Das Familienskigebiet liegt unterhalb des Rosengartens. Betriebe befinden sich direkt an den Pisten, im Sommer kann man direkt unterhalb des Rosengartens mit einer Wanderung beginnen.

Tiers - St. Zyprian Tiers (1.028 m) ist ein Tal für Menschen, die unberührte Natur suchen. Es gibt hier keine Aufstiegsanlagen. Sanfte Hänge machen das Tal zum Wanderparadies, speziell für Schneeschuwanderfreunde.

Steinegg - Gummer Steinegg und Obergummer sind sonnig gelegene Dörfchen, die der Winter nur am Rande streift. Für Ruhesuchende ein idealer Ort mit wunderschönen Panoramablicken. Steinegg, das malerische Bergdorf bei Bozen in Südtirol, liegt auf 823 m. Gummer ist vor allem wegen der Sternwarte bekannt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Erschließung des Gebietes

Bis weit in die Mitte des 19. Jahrhunderts hinein gab es durch das Eggental weder einen Fahrweg, noch einen Saumpfad. Der alte Verbindungsweg von Welschnofen/Deutschnofen ging über Gummer, Karneid, Steinegg oder Aldein.

Dass man erst so spät an einen Straßenbau durch das Eggental dachte lag daran, dass die Geländeschwierigkeit unüberwindlich schienen und die damit verbundenen Kosten zu hoch waren. Auch die damaligen technischen Hilfsmittel ließen ein solches Projekt unmöglich erscheinen.

Dank der Eigeninitiative des Golmorterbauren, Johann Knollseisen erhielt das Nachbartal Tiers schon im Jahre 1811 eine eigene Zufahrtsstraße. Durch den Bau dieser Zufahrtsstraße entwickelte sich Tiers touristisch stärker als das Eggental. Jedoch trug dies auch dazu bei, dass der Bau einer Handelsstraße durch das Eggental in Erwägung gezogen wurde. Ingenieur Schweigkofler legte nach der Eröffnung der Südbahnstrecke Verona-Bozen im Jahre 1859 einen endgültigen Plan zum Bau der Straße vor. Mit dem Bau selbst wurde im Frühjahr 1860 begonnen und die Bauzeit dauerte ca. achteinhalb Monate.

Im Laufe der Jahre wurde die Straße immer wieder erneuert und ausgebaut. Durch die ständigen Veränderungen wurden auch die Gefährlichkeit der Straße verringert. Seit dem Bau des Tunnels „Karneid“ (Fertigstellung 2004, Länge 1.150m) wird die Fahrt durch das Eggental in die Stadt Bozen erleichtert. Der Tunnel „Kampenn“ (1.427 m) bildet zusammen mit zwei Brücken den zweiten Bauabschnitt. Der Bau wurde im Herbst 2006 begonnen und endete am Dezember 2007.


Die touristische Erschließung Dr. Theodor Christomannos, welcher zugleich Präsident der „Vereinigung der Alpenhotels“ war machte die touristische Erschließung des Gebietes erst überhaupt möglich. Den Anfang machte er mit dem Bau eines Alpenhotels am Karersee, das „Grand Hotel Karersee-Carezza“, dessen Eröffnung im Juli 1896 stattfand.

Christomannos war in erster Linie bestrebt, den Nobeltourismus durch den Bau dieser Alpenhotels zu fördern. Eines seiner größten Ziele war es schon damals, Naturbelassene Gebiete von der infrastrukturellen Entwicklung unberührt zu lassen.

Er setzte sich auch für jene Schichten ein, welche sich einen Aufenthalt in den Alpenhotels nicht leisten konnten, und welche Ende des 19. Jh. zu reisen begannen. Für diese lies er einfache Touristenhäuser errichten.

Ihm zu Ehren wurde im Jahre 1959 ein drei Meter hoher Bronzeadler am Rande des „Hirzelweges“ (ein Wanderweg im Rosengarten), als Denkmal errichtet.

Anreise[Bearbeiten]

Auto

In 20-30 Minuten von der Brennerautobahn, Ausfahrt "Bozen Nord", befinden sich die Ortschaften Welschnofen, Karersee, Deutschnofen, Obereggen, Eggen, Petersberg, Tiers, St. Zyprian und Steinegg auf einer Meereshöhe von 800 bios 1600 m.

Bahn

Vom Hauptbahnhof in Bozen sind es knappe 30 Minuten mit dem Linienbus. Viele Gastgeber bieten auf Anfrage einen Gratisabholdienst an.

Flugzeug

Der nächste Flughafen liegt ebenfalls in Bozen. In einem Umkreis von 200 km liegen außerdem die Flughäfen von Innsbruck, Verona, Brescia und Bergamo

Mobilität[Bearbeiten]

Seit Juni 2007 verkehren in den Gemeinden 40% mehr Busse. Es gibt einen Stundentakt von den Hauptorten Deutschnofen, Welschnofen/Karer Pass und Steinegg nach Bozen. Außerdem verkehrt 5-mal täglich eine touristische Verbindung von St. Zyprian über den Karer Pass, Welschnofen, Birchabruck, Eggen, Obereggen, Deutschnofen, Petersberg nach Weissenstein. Gegen eine Gebühr von 10 Euro für eine Mobilcard, können innerhalb von 7 Tagen sämtliche Busse benützt werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Rosengarten Latemar ist reich an kleinen und großen Sehenswürdigkeiten und kulturellen Ausflugszielen.

Hier befindet sich die erste und einzigste Sternwarte von Südtirol. Die Sternwarte „Max Valier“ in Gummer, welche seit 2006 auch ein Sonnenobservartorium hat.

Auch der Wallfahrtsort Maria Weissenstein befindet sich hier im Gebiet. Er ist der bekannteste Wallfahrtsort in ganz Südtirol und empfängt jährlich Tausende von Pilgern.

Das Schloss Karneid, welches zu den schönsten und besterhaltesteten Schlösser in ganz Südtirol gehört befindet sich in der Gemeinde Karneid, über der Eggentalschlucht und gilt als Wahrzeichen der Gemeinde. Sie wurde 1200 von den Herren Greifenstein erbaut.

In der nahe gelegenen Umgebung (20 km entfernt) befindet sich Bozen, die Hauptstadt Südtirols, mit zahlreichen Museen, den bekannten „Bozner Lauben“, sowie dem malerischen Obstmarkt. Die Kurstadt Meran, mit ihrem mediterranen Klima, den „Gärten von Schloss Trauttmansdorff“ und den „Meraner Thermen“ ist vom Rosengarten Latemar Gebiet aus leicht zu erreichen.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Ferienregion Rosengarten Latemar ist eine Ganzjahresferienregion. Die angenehmen Temperaturen beginnen in den tieferen Lagen bereits im April und in den Höhenlagen Mitte Juni. Die warme Jahreszeit endet im Spätherbst Anfang November. Ende November beginnt dann die Wintersaison, welche bis Mitte April geht.

Sommer

Das Wandern und Klettern sind die beliebtesten Freizeitbeschäftigungen im Gebiet. Mit 530 km Wanderwegen aller Schwierigkeitsgrade durch Wälder, Wiesen und hinauf in die Dolomitenberge, gehört diese Region zu den beliebtesten Wanderzielen in Südtirol!

Als erste Mounntainbikeregion Südtirols befindet sich Rosengarten Latemar auch in Sachen Mountainbike auf dem Vormarsch. Das Streckennetz, Mobilitätssystem, Mountainbike- und Dienstleistungsangebote sind schon erhoben und werden nun im Laufe der nächsten drei Jahre umgesetzt.

Winter

Hauptthemen im Winter sind das Schneeschuhwandern und das Skifahren.

Im Rosengarten Latemar Gebiet befinden sich gleich 2 Skigebiete; das Skigebiet Carezza Ski und das Ski Center Latemar , welche beide dem Dolomiti Superski Verbund angehören.

Zu immer mehr Bedeutung kommt das Schneeschuhwandern. Die Gemeinde Tiers hat speziell zum Thema Schneeschuhwandern Wege ausgeschildert und Touren ausgearbeitet.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Familienhotel Maria (Kinderhotel in Obereggen), 39050 Obereggen, +39 0471615772 (, fax: +39 0471 615694), [1].  edit
  • Dolomiten Residence Sonnleiten (Ferienwohnungen mit Service und Wellness), 39053 Steinegg, "+39 (, fax: +39 0471 376694), [2].  edit
  • Berghotel Moseralm (Wander- und Skihotel am Karersee), 39056 Welschnofen/Karersee, "+39 (, fax: +39 0471 612406), [3].  edit

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]