Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Riva del Garda

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Riva del Garda
Riva del Garda vom Turm Apponale
Lage
Lage von Riva del Garda
Riva del Garda
Riva del Garda
Kurzdaten
Bevölkerung: 16.052 (2012)
Fläche: 42 km²
Höhe über NN: 70 m
Koordinaten: 45° 52' 59" N, 10° 51' 0" O 
Vorwahlnummer: 0464
Postleitzahl: 38066

{{if|test=http://www.comune.rivadelgarda.tn.it/%7Cthen=%7C-

Website: offizielle Webseite von Riva del Garda

{{if|test=|then=|-

Website: Tourismusseite




Riva del Garda ist eine Stadt am nördlichen Gardasee. Im Osten und Westen ragen die Ausläufer der Alpen steil auf. Der Ort liegt auf einer Ebene zwischen den Bergen. Durch den flachen Übergang des Sees zum Land finden sich in Riva relativ breite Strände.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

mit dem Auto: Über den Brennerpass
mit dem Flugzeug: Flugverbindungen aus Deutschland gibt es nach Mailand, Verona und Bergamo. Vom Flughafen existieren Busverbindungen zum Gardasee.
mit der Bahn: Nach Rovereto. Der Bus Rovereto-Riva fährt mehrmals am Tag.
mit dem Fahrrad: Es gibt einen gut ausgebauten Radweg, der vom Tal der Etsch aus nach Riva führt. Über den St. Giovanni Pass (zwischen Mori und Nago) sind ca. 100 Höhenmeter zu überwinden. Die Strecke ist auch mit mäßiger Kondition gut zu bewältigen.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Altstadt ist zum größten Teil Fußgängerzone und darf mit dem Auto nur mit Sondergenehmigung befahren werden. Es ist zwar möglich, die Umgebung von Riva mit dem PKW zu erkunden. Reizvoller ist es aber, die Schiffsverbindungen zu nutzen. Von Riva lassen sich alle wichtigen am Gardasee gelegenen Orte mit dem Schiff erreichen. Besonderes Augenmerk sollte man allerdings auf die Fahrpläne legen. Zu einigen Orten im Süden lassen sich keine Tagesausflüge machen.

Riva ist Anfangs- und Endpunkt der am Westufer des Sees entlangführenden "Occidentale". Die Straße wurde über lange Strecken direkt in den steil abfallenden Fels gehauen. Obwohl die Strecke in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert wurde und einige enge, alte, dunkle Tunnel durch breitere ersetzt wurden, kann es zu Problemen kommen. Insbesondere beim Fahren mit einem Wohnmobil kann es sein, dass man an Stellen kommt, die zu eng werden, wenn einem ein Bus oder LKW entgegenkommt.

Am östlichen Rand der Altstadt gibt es einen großen Parkplatz. Am westlichen Rand ein Parkhaus, das bei Hotelgästen beliebt ist.

Ein Befahren der Occidentale mit dem Fahrrad ist zwar möglich und wird auch von vielen Rennradfahreren praktiziert. Auf Grund der Enge der Straße ist dies aber nur Radlern mit guten Nerven zu empfehlen. Insbesondere Familien mit Kindern sollten davon Abstand nehmen. Falls man sich doch dazu entschließen sollte, ist zu beachten, dass es in Italien Pflicht ist, beim Radfahren im Tunnel eine Warnweste zu tragen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Es gibt einen intakten Altstadtkern. Mittelpunkt der Stadt ist die Piazza 3 Novembre direkt am Hafen, die vom Torre Aponale überragt wird.

Unmittelbar an der Strandpromenade ist die alte Stadtfestung (Rocca) gelegen, die von einem Wassergraben umgeben ist. Heute beherbergt die Rocca das Stadtmuseum und eine Gemäldesammlung.

Etwas oberhalb der Stadt liegt die alte Bastion, die nach einer ca. 45minütigen Wanderung erreichbar ist. Von hier hat meinen einen guten Ausblick auf die Stadt und den See.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Baden an den Stränden, die für den Norden des Gardasees relativ breit sind.
Tretbootfahren.
Mountainbike fahren.
Segeln
Windsurfen

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In der ganzen Stadt gibt es viele Restaurants, die sich auf Touristen eingestellt haben. Die Unterschiede des Preis-/Leistungsverhältnisses sind teilweise recht hoch, so dass eine vorherige Information aus unabhängigen Quellen sich lohnen kann.

Eine lokale Spezialität sind die "Strangolapreti", mit Käse überbackene Spinat-Gnocchi.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In Riva gibt es eine Vielzahl von Hotels in allen Preiskategorien. Auch Campingplätze stehen zur Verfügung. Das Personal spricht meist fließend deutsch.

Weiter geht's[Bearbeiten]