Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Réunion

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Lage
Reunion in its region.svg
Flagge
Flagge Réunion
Kurzdaten
Hauptstadt: Saint-Denis
Staatsform: Französisches Überseedépartement
Währung: Euro (€)
Fläche: 2.517 km²
Bevölkerung: 743.981
Sprachen: Französisch (offiziell), Kreolisch
Religionen: Katholiken 86 %, Hindus, Moslems, Buddhisten
Telefonvorwahl: +262
Internet TLD: .re
Zeitzone: MEZ+4h



Die Insel Réunion ist ein französisches Überseedépartement im Indischen Ozean.

Regionen[Bearbeiten]

Karte
  • Der Norden mit der Hauptstadt Saint-Denis
  • Der sonnige Westen mit Stränden in Saint-Gilles-Les-Bains
  • Saint Pierre und der Wilde Süden
  • Der feuchtwarme Osten von Saint Rose bis Saint Andre
  • Die drei Talkessel (cirque) Salazie, Cilaos und Mafate im Landesinneren bilden ein Kleeblatt
  • Die bewirtschafteten Hochebenen mit dem aktiven Vulkan Piton de la Fournaise
die drei Talkessel und der Vulkan im Süden

Städte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der Roland Garros Airport (RUN) ist der internationale Verkehrsflughafen La Réunions etwa 10 km östlich von Saint-Denis. Er wird aus dem deutschsprachigen Raum nicht direkt angeflogen, ist aber als französisches Übersee-Departement gut via Frankreich angebunden:

  • Air Austral aus Lyon, Paris-Charles de Gaulle, Toulouse, Bordeaux und Marseille. Zubringerflüge aus Deutschland werden ab Düsseldorf, München, Berlin, Hamburg und Frankfurt durchgeführt.
  • Air France aus Paris-Orly (Achtung: Air-France-Flüge aus Deutschland nach Paris landen auf dem Flughafen Charles de Gaulle! Aber Flüge von Straßburg direkt in Orly!)
  • Corsairfly aus Lyon, Marseille und Paris-Orly

Schiff[Bearbeiten]

Von mehreren Häfen fahren täglich Fähren. Zum großen Teil kommen diese aus Madagaskar oder Mayotte. Durch die isolierte Lage der Insel dauert die Anreise allerdings mindestens 36 Stunden.


Mobilität[Bearbeiten]

Réunion ist eine Vulkaninsel, die im Landesinneren nur für Wanderer zugängig ist. An der Küste verlaufen gut asphaltierte Straßen.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Wandern[Bearbeiten]

Im Westen der Insel gibt es Strände und Korallenriffe. Aber Réunion ist kein Bade-, sondern eine Wanderinsel. Die drei Talkessel (cirque) Salazie, Cilaos und Mafate im Landesinneren bilden ein Kleeblatt. Der Fernwanderweg GR R1 startet für uns in Hell-Bourg, Salazie und führt zum Berg Piton des Neiges auf 3071m und nach Cilaos. Von dort über den Pass in den Mafate Talkessel, dessen Dörfer nur per Pedes erreichbar sind. Am letzten Tag überqueren wir wieder eine Passhöhe und kommen zum Ausgangspunkt.

Sonnenaufgang am Piton des Neiges

Die Tour ist wegen der Höhenmeter und der Länge der Etappen anspruchsvoll. Da es keine Übernachtungsmöglichkeit zwischendurch gibt, lassen sich die Etappen nicht teilen.

In vielen Herbergen in Hell-Bourg kann man das Gepäck deponieren, so dass wir nur das Notwendigste während der einwöchigen Tour tragen müssen. Außerdem können wir von hier zum Einlaufen Tagestouren unternehmen. Unsere Toureinteilung:

  1. Hell-Bourg zur Belouve Hütte (halber Tag), Nachmittags Wanderung zur Wasserfallschlucht Trou de Fer
  2. Belouve zur Dafour Hütte (lange Etappe)
  3. Nachts Aufstieg zum Piton des Neiges, nach Sonnenaufgang Abstieg nach Cilaos
  4. Wanderungen um Cilaos (ein oder zwei Tage)
  5. Cilaos über der Col du Taibit nach Marla im Mafate Kessel
  6. Marla nach la Nouvelle (halber Tag)
  7. la Nouvelle über der Col de Fourche nach Hell-Bourg (lange Etappe)

Tipp: unbedingt vorab Abendessen auf den Hütten bestellen. SMS genügt. Sonst bekommt man nichts. Die Versorgung geschieht per Hubschrauber, die Wirte müssen die Bestellungen rechtzeitig aufgeben.

Die Durchquerung der Insel von Nord Saint Denis nach Süd auf dem GR R2 ist eine Alternative. Allerdings keine Rundwanderung.

Im Süden gibt es den aktiven Vulkan Piton de la Fournaise. Dort kann man schöne Tagestouren unternehmen.

Sprache[Bearbeiten]

Es wird hauptsächlich kreolisches Französich gesprochen. Indisch wird ebenfalls verstanden. Mit Englisch ist man weniger gut aufgehoben.

Kaufen[Bearbeiten]

Auf Réunion sind praktisch alle europäischen Kulturgüter vorhanden. Diese kommen meist aus Frankreich. Durch den Status als französisches Überseedépartement wird der Euro als Hauptzahlungsmittel gehandelt.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

An den Küsten gibt es Hotels in allen Preisklassen (2 bis 5 Sterne), besonders viele in St. Denis.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Feiertage[Bearbeiten]

Termin Name Bedeutung
xx. yy Xyz Xyz

Sicherheit[Bearbeiten]

La Réunion ist weitgehend sicher. Die Kriminaltätsrate ist nicht bedeutend höher als im kontinentalen Frankreich. Terrorwarnungen sind bislang nicht bekannt.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Auf Réunion gibt es mehrere Krankenhäuser, Ärzte und Apotheken. Es gilt allgemein das französische Gesundheitssystem.

Eine Gelbfieberimpfung ist für alle Personen und aus gelbfieberendemischen Regionen einreisen, vorgeschrieben. Bei der direkten Einreise aus Deutschland ist keine Impfung vorgeschrieben. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B und Typhus empfohlen. La Réunion ist malariafrei, Dengue- und Chikungunya-Virusinfektionen allerdings – auch von Mücken auf den Menschen übertragbar – kommen vor.

Klima[Bearbeiten]

Das Klima auf Réunion ist subtropisch. Auf der den Passaten zugewandten Seiten (d.h. im Osten der Insel) regnet es besonders im Februar und August extrem kräftig. Niederschläge fallen hier jedoch auch sonst im ganzen Jahr. Auf der Westseite der Insel gibt es wenige Niederschläge. Hier ist es allgemein auch leicht kälter. Die Temperaturen stagnieren das ganze Jahr auf einem Durchschnittswert von etwa 22 °C. Tagsüber kann es durchaus 35 Grad warm werden. Die Insel unterteilt sich in 120 Mikroklimatypen.

Respekt[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]