Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Paraguay

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Blick auf die paraguayische Stadt Encarnación vom argentinischen Ufer des Río Paraná
Lage
noframe
Flagge
Flagge von Paraguay
Kurzdaten
Hauptstadt: Asunción
Staatsform: Republik
Währung: 1 Guarani (PYG)
= 100 Céntimos
Fläche: 406.752 km²
Bevölkerung: 6.703.860 (2014)
Sprachen: Spanisch (offiziell), Guarani (offiziell)
Religionen: Katholiken 80%,
Stromsystem: 250.5794V
Telefonvorwahl: +595
Internet TLD: .py
Zeitzone: UTC−4
UTC−3 (Sommerzeit)
Website: Tourismusseite


Karte von Paraguay

Paraguay liegt in Südamerika. Angrenzende Länder sind Argentinien, Bolivien und Brasilien.

Regionen[Bearbeiten]

Paraguay ist ein Land ohne Meeresküste.

Der Paraguay-Fluss teilt das Land in zwei sehr unterschiedliche Regionen:

  • Ostparaguay, die hügelige, fruchtbare Landschaft wird von mehreren Gebirgsketten durchzogen, so die Cordilleras de Mbaracajú, Amambay, Yvytyruzu und Caaguazu.
  • Westparaguay, auch Chaco genannt, nimmt etwa 60% des Landes ein und ist mit nur 3% der Bevölkerung sehr dünn besiedelt. In diesem ebenen niederschlagsarmen mit Dornbusch bewachsenen Gebiet reichen Erhebungen nur bis ca 100m.

Das Land ist in 17 Departamente gegliedert: Alto Paraguay, Boquerón, Presidente Hayes, Concepción, Amambay, San Pedro, Canindeyu, Alto Paraná, Caaguazú, Cordillera, Central, Guaira, Paraguarí, Caazapa, Itapua, Misiones und Neembucu.

Städte[Bearbeiten]

Die größten Städte:


Kleinere, aber touristisch interessante Orte:

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Reisende auf dem Landweg müssen vor allem an den Grenzübergängen von Ciudad del Este/Foz do Iguaçu (Brasilien) im Osten, Encarnación/Posadas (Argentinien) im Süden und in Puerto Falcon (Argentinien gegenüber von Asunción) im Westen des Landes darauf achten, dass ihr Reisepass von den paraguayischen Einwanderungsbehörden mit einem Einreisestempel versehen wird. Andernfalls ist bei Kontrollen auf Überlandstraßen und bei der Ausreise eine Strafgebühr von zur Zeit 191.334 Gs. (ca. 32 EUR) zu zahlen. Bei Ausreise im Norden Paraguays nach Villamontes in Bolivien ist darauf zu achten, dass man den Reisepass ca. 200km vor der Grenze, in Mariscal Estigarribia abstempeln lassen muss.

Flugzeug[Bearbeiten]

Die Fluggesellschafft Air Europa bietet einen durchgehenden Passagierflug von Europa (Madrid) nach Asunción an. Ansonsten muss immer in einem der Drehkreuze (normalerweise Sao Paulo oder Buenos Aires) umgestiegen werden. Sehr gute Verbindungen bietet zum Beispiel TAM, es gibt auch Tarife von IBERIA, TAP, LATAM, American Airlines, Lufthansa etc.

Bahn[Bearbeiten]

Paraguay war eines der ersten Länder Südamerikas mit einer Bahnverbindung, heute gibt es allerdings keine internationalen Zugverbindungen und keinen Zuglinienverkehr. Der heute noch in Paraguay fahrende Zug, ist ein Ausflugszug, der zweimal im Monat gegenüber vom botanischen Garten in Asunción startet und bis nach Aregua und wieder zurück fährt. Dabei wird man in den alten Passagierwaggons von Zauberern und Musikern unterhalten. Außerdem kann man die alte Dampflock bewundern. Für Eisenbahnfreunde ist die alte Eisenbahnwerkstatt mit Museum in Sapucai zu empfehlen. Die paraguayische Eisenbahngesellschaft betreibt auch noch eine Gütereisenbahn zum Transport von Sojabohnen im Departament Itapúa.

Bus[Bearbeiten]

Es gibt Busverbindungen aus Brasilien, Argentinien, Bolivien und Chile nach Asunción.

Auto[Bearbeiten]

Die derzeit beste Möglichkeit, mit dem eigenen Fahrzeug von Europa aus anzureisen, ist eine Mitfahrt auf einem Frachtschiff (meist Grimaldi-Lines). Auto (Camper) plus 2 Personen kosten derzeit (März 2006) ca. 2.700 Euro. Die Fahrtroute geht von Hamburg aus über Westafrika nach Südamerika und dauert ca. 30 Tage.

Autovermietung gibt es von internationalen Firmen ( Alamo, Avis, Hertz, National, Europcar) und verschiedenen lokalen Anbietern (Acar).

Die Hauptstrassen sind:

Ruta 1: von Asunción nach Paraguarí und Encarnación (372 km.). Ruta 2: von Asunción nach Coronel Oviedo, dort geht sie in Ruta 7 über nach Ciudad del Este (362 km.). Ruta 5: von Concepción nach Pedro Juan Caballero (215 km.). Ruta 8: von Coronel Bogado über Coronel Oviedo, wo sie in Ruta 3 übergeht. Ruta 9: "Ruta Transchaco" von Asunción über Villa Hayes durch den Chaco Chaco nach Filadelfia und Bolivien (bis Mariscal Estigarríbia asphaltiert, 805 km.).

Schiff[Bearbeiten]

In Paraguay gibt es inzwischen 2 Flussschiffe, die touristische Fahrten anbieten: Die MS Paraguay ist ein Schiff mit insgesamt 27 Kabinen und fährt 2 Routen, einmal mit 2 Übernachtungen ab Asunción in den Chaco, einmal mit 6 Übernachtungen ab Concepcion ins Pantanal.

Daneben gibt es das einfachere Flussschiff Santa Filomena, das ab Concepcion verschiedene Fahrten (auch Tagesexkursionen) anbietet. Flusskreuzfahrten in Paraguay

Mobilität[Bearbeiten]

Die Mobilität ist sehr umfangreich. Wenn man kein eigenes Auto zur Verfügung hat, so kann man mit dem weit verzweigten Busnetz zu relativ günstigen Preisen als Tourist fahren. Alle Hauptstraßen des Landes, die sogenannten Rutas, sowie die Hauptstraßen in den Städten sind asphaltiert. Alle anderen Straßen sind entweder gepflastert oder reine Erdstraßen.

Sprache[Bearbeiten]

Die Amtssprachen sind Spanisch und Guarani. Im Chaco gibt es ca 17 verschiedene indigene Sprachen.

Gebietsweise wird auch Deutsch gesprochen: Colonia Independencia/Carlos Pfannl/Sudetia im Departament Guairá. Hohenau/Obligado/Bella Vista im Departament Itapúa (Deutschbrasilianer). Filadelfia/Loma Plata/Neuhalbstadt im Departament Boquerón, Friesland, Volendam, Sommerfeld, Tres Palmas (Mennoniten) Ausserdem existieren auch einige Japanerkolonien.

Kaufen[Bearbeiten]

Es wird empfohlen, Geld nur bei offiziellen Wechselstellen bzw. Banken zu wechseln und keine größeren Barbeträge mit sich zu führen. Mit ec-Bankkarten sowie internationalen Kreditkarten und PIN kann an Geldautomaten (in größeren Städten) Bargeld abgehoben werden, je nach Bank jedoch oft nur bis zu 150 EUR pro Tag. Die Bezahlung mit Kreditkarten ist in Asunción und den größeren Städten im Land in Hotels, Restaurants und Geschäften der Mittel- und Oberklasse möglich.

Bargeld darf bis zu einer Summe von 10.000 USD eingeführt werden.

Bei Immobiliengeschäften in Paraguay ist besondere Vorsicht angebracht: Informieren Sie sich aus verschiedenen Quellen und vergleichen Sie die Grundstückspreise. Kaufen Sie nichts, was Sie nicht zuvor besichtigt haben. Prüfen Sie die Eigentumsverhältnisse vor dem Kauf ausreichend und lassen Sie sich den aktuellen Grundstückstitel vorlegen.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Spezialitäten wie Chipas (Maisbrot mit Ei und Käse), Sopa Paraguaya (Auflauf aus gemahlenem Mais, Käse, Milch und Zwiebeln), Soo-Yosopy (Suppe aus Maismehl und Rinderhack), Albondiga (Suppe mit Fleischklößchen) und Boribori (Suppe mit gewürfeltem Fleisch, Gemüse und kleinen Maismehlklößen mit Käse) sind eine Kostprobe wert. Palmitos (Palmenherzen), Surubi und Dorado, ( Fische des Río Paraná) schmecken besonders lecker. Bei besonderen Gelegenheiten wird oft ein saftiges Asado (Grillfleisch) aus Rind, Schwein oder Huhn zubereitet. Oft ist das Rindfeisch aber nicht ganz gar oder zäh, da das Fleisch frisch geschlachtet, also nicht abgehangen, verwendet wird. Mandioca (Yuca) findet man auf jedem Mittagstisch. Empanadas ( fritierte Teigtaschen mit Hackfleisch und Ei, oder vielen anderen Füllungen) werden fast an jeder Ecke zum Kauf angeboten. Im Winter werden Maniokteigbrötchen als Caburé auf Holzspiessen über dem offenen Feuer gebacken.

Getränke: Zuckerrohrschnaps wird Caña genannt. Frisch gepresster Zuckerrohrsaft ist als Mosto bekannt. Nationalgetränk ist Yerba Mate Tee und wird allerorts kalt als Tereré in Arbeitspausen in geselliger Runde, meist im Freien, als Erfrischungsgetränk getrunken. Morgens oder im Winter trinkt man mit heißem Wasser und nennt ihn Mate. Pilsen, Baviera und Brahma sind gern getrunkene heimische Biersorten. Dazu kommen zahlreiche international bekannte Marken, in einigen Geschäften werden sogar deutsche Biere angeboten. Da der paraguayische Weinbau fast vollständig an Bedeutung verloren hat, trinkt man meist argentinische oder chilenische Weinsorten. Limonaden wie Pulp oder Sprite werden als "Gaseosa" angeboten. Coca Cola wird Coca abgekürzt, Cola heißt auf spanisch Schwanz. Wasser -agua- wird mit oder ohne "gas" (Kohlensäure) bestellt.

Ausgehen[Bearbeiten]

Die Paraguayer verstehen es zu Feiern. Aber der Standard ist, dass man erst ab 23.00 Uhr ausgeht. Zudem gilt bei vielen öffentlichen Veranstaltungen die "hora paraguaya", d.h. der eigentliche Beginn ist eine halbe bis 2 Stunden später als die angesagte Uhrzeit.

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Besonders in Asunción gibt es Unterkünfte in jeder Kategorie und für jeden Geldbeutel.

- In Paraguay sowie in vielen andern Ländern auch, z.B. Brasilien, gibt es keine Sterne für Hotels sondern Kategorien. Diese werden offiziell vom Tourismusministerium vergeben. Viele Hotels geben Sterne an, damit der internationale Tourist nicht verwirrt wird. - Wenig Glauben sollte man auch so genannten, nicht repräsentativen Hotelbewertungen im Internet schenken. Oft werden solche Seiten aus persönlichen Gründen ins Netz gestellt um anderen zu schaden!

- Im Landesinneren sind die Unterkünfte preiswert und oft sehr einfach.

- Das Tourismusministerium bemüht sich um eine Entwicklung des Tourismus. Gerade in ländlichen Regionen entstehen dadurch immer mehr kleine familiengeführte sog. Posadas oder Hostales

- Zimmer in Moteles werden in Paraguay immer nur "stundenweise" vermietet und sind deshalb mit US-amerikanischen Motels NICHT zu vergleichen.

- An den Wochenenden fahren immer mehr Leute auf kleine Farmen. Hier kann man oft reiten und schwimmen, manchmal werden auch Kutschfahrten angeboten.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Feiertage[Bearbeiten]

Termin Name Bedeutung
01. 01. Año Nuevo Neujahr;
01. 03. Día de los Héros Tag der Helden;
März/April Jueves y Viernes Santo Gründonnerstag und Karfreitag;
01. 05. Día de los Trabajadores Tag der Arbeiter;
14. + 15. 05. Independencia Nacional Unabhängigkeit Paraguays;
12. 06. Paz del Chaco "Chacofrieden" (Unterzeichnung des Waffenstillstands im Chacokrieg;
15. 08. Fundación de Asunción Gründungstag Asuncións;
29. 09. Victoria de Boquerón Sieg von Boquerón (Schlacht im Chacokrieg);
08. 12. Día de la Virgen de Caacupé Tag der Hl. Jungfrau von Caacupé;
25. 12. Navidad Weihnachten.

Sicherheit[Bearbeiten]

Paraguay zaehlt fuer Reisende zu den sichersten Laendern Suedamerikas. Der nördliche Teil der Provinz San Pedro und der südliche Teil der Provinz Concepción gelten weiterhin als Operationsgebiet der paraguayischen Guerilla-Organisation EPP. Diese Organisation hat allerdings noch nie irgendwelches Interesse an Reisenden gezeigt.

Ausser an einigen wenigen Brennpunkten in Asuncion und Ciudad del Este ist Reisen in Paraguy extrem sicher. Es kommt besonders in den bei Deutschen beliebten Siedlungsgebieten zu Überfällen. Wertgegenstände sollten nicht offen gezeigt werden.

Bei Überfällen sollte kein Widerstand geleistet werden, da die Täter häufig bewaffnet sind und teilweise schon aus geringfügigem Anlass von der Waffe Gebrauch machen.

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Krankenhäuser und private Arztpraxen gibt es in jeder kleineren Stadt.

Es gibt verschiedene Parasiten, die man für eine Reise durch Paraguay kennen sollte, da man ersthafte gesundheitliche Probleme bekommen könnte, wenn man diese ignoriert.

  • Sandfloh: Nistet sich gerne an Zehen und Zehennägeln ein. Bei plötzlicher Berührung schmerzhaft. Hornhautkapsel kann relativ einfach mit einer Rasierklinge abgeschnitten werden. Floh mit evtl. Eiern entfernen und desinfizieren. Bei Nichtbehandlung kann eine Blutvergiftung entstehen
  • Uras: Juckende Stelle, leicht mit einem Mückenstich zu verwechslen. Kleines ständig wässerndes Löchlein. Darin wächst eine Made heran, die unbehandelt bis zu 4 cm lang werden kann. Hunde und Rinder werden oft von diesen Parasiten heimgesucht.

Klima[Bearbeiten]

Klimadiagramm Asunción

Religion[Bearbeiten]

Respekt[Bearbeiten]

Es gilt immer als höflich für Männer, die Hände zu schütteln, wenn sie sich treffen. In gemischter Gesellschaft oder bei zwei Frauen ist es üblich, die Hände zu schütteln und sich einen Kuss auf jede Wange zu geben. Auch werden die Leute bei der Begegnung fragen wie es geht, ob alles in Ordnung ist, ("¿qué tal? ¿todo bien?"). Die Antwort darauf ist immer: "Ja, mir geht's gut, und dir?" ("sí, estoy bien, ¿y vos?") Auch wenn man schlechten Tag hatte, wird man, wenn man von einem Bekannten gefragt wird, immer sagen: "Mir geht's gut."

Auch wenn man zum Essen eingeladen wird, sollte man nicht ablehnen und besser sagen, dass es gut schmeckt, 'Rico' in Spanisch. Etwas anderes zu sagen, könnte als unhöflich aufgefasst werden. Unterhaltung

In Paraguay kann es aufgrund der geringen Zahl von Touristen und Ausländern während einer ersten Begegnung vorkommen, dass Leute Witze machen, oder dass es aussieht, als ob sie sich lustig machten. Dies ist nicht unhöflich gemeint, es ist nur eine Art, die Menschen anzuerkennen. Unterschiede zwischen den Fremden und ihnen und sollten nicht als beleidigend interpretiert werden. Paraguayer, genau wie Argentinier, speziell in den Städten und unter der Jugend, neigen dazu, einen sehr bissigen Humor zu haben.

Es ist sehr schwierig in weiten Teilen des Landes, Englisch sprechende Menschen zu finden, aber wenn man sind sehr geduldig ist und versucht, sich in spanischer Sprache oder mit Zeichen zu verständigen, werden die meisten Paraguayer versuchen zu helfen. Die Leute sind sehr nett und hilfsbereit, und sie werden froh sein, mit einem Ausländer zu treffen. [Bearbeiten] Pünktlichkeit und Zeitempfinden

Paraguayer haben wenig Sinn für den Wert und die Bedeutung der Zeit. Nichts läuft auf Zeit, und die Ankunft zu einem Treffen mit einer Stunde Verspätung ist weder ungewöhnlich noch gilt es als unhöflich. Bei Flügen und Bussen wird fast immer erwartet, dass sie nicht im Zeitplan sind.

Kommunizieren[Bearbeiten]

Roaming funktioniert, ist aber sehr teuer. Günstiger ist der Erwerb einer SIM-Karte von einem der vier Mobilfunk-Anbieter (Tigo, Personal, Vox, Claro). Ausländer müssen zur Anmeldung ihren Reisepass vorlegen. Die Karte selbst ist kostenlos, nur das Startguthaben muss bezahlt werden. Das Guthaben kann außer in den offiziellen Filialen auch in fast jedem "Tante-Emma-Laden" aufgeladen werden, ist allerdings nur begrenzt gültig. Ältere Handys funktionieren u. U. in Paraguay nicht (Quadband!).

Mobilfunk

Mobilfunk ist kein Problem, jedoch auf die Städte beschränkt. Man kann PrePaid-SIM-Karten fast überall kaufen und oft ist keine Registierung notwendig. Das eigene Telefon darf aber keinen SIM-Lock haben. Aber bitte beachten, das GSM1900-Netz ( bei Triband-Geräten ) funktioniert nicht immer in ländlichen Regionen, deshalb sollte das eigene Telefon immer auch GSM850 ( Quadband ) unterstützen. Sonst kann es einem schnell passieren das andere telefonieren, man selbst aber nicht. Oft gibt es auch günstig PrePaid-Pakete komplett mit Telefon und PrePaid-SIM-Karte. Meistens hat das Telefon aber ein SIM-Lock und kann dann nur mit dieser SIM-Karte genutzt werden.

Satelitentelefon

Wer in entlegendere Gebiete reist, sollte bedenken das die Mobilfunkvorsorgung nicht so dicht ist, wie man es aus Europa gewohnt ist. Oft ist dann ein Rind der einzige Nachbar der Hilfe holen könnte, deshalb sollte man immer die Versorgungskarten der Mobilfunkbetreiber konsultieren und dann ggf. entscheiden ob man ein Satellitentelefon mitnimmt. Es können GlobalStar, Iridium und INMARSAT Telefone eingesetzt werden. Diese können entweder vor Ort oder bereits in Europa ausgeliehen werden.