Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Nordirland

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Nordirland gehört zum Vereinigten Königreich.

Nordirland befindet sich auf der Insel Irland und ist eines der Länder, die zum Vereinigten Königreich gehören. Nordirland hat atemberaubende Landschaften und Landschaftsbilder.

Trotz seines früheren Rufs als gewalttätig und gefährlich hat sich die politische Lage in Nordirland ziemlich stabilisiert. Obwohl einige extremistische paramilitärische Organisationen immer noch aktiv sind, ist dieser Teil Irlands viel sicherer zu besuchen als früher.

Regionen Nordirland wurde 1921 gegründet, als die britische Regierung Irland in zwei autonome Gebiete teilte. Es umfasst sechs der neun Grafschaften von Ulster (eine der vier alten irischen Provinzen), während die übrigen drei (Monaghan, Cavan und Donegal) in der heutigen Republik Irland verbleiben. Aus diesem Grund ist Ulster ein beliebter umgangssprachlicher Alternativname für Nordirland, auch wenn er nicht im strengsten Sinne historisch korrekt ist.

Regionen[Bearbeiten]

Regionen in Nordirland Grafschaft Antrim Belfast liegt in der Grafschaft Antrim, ebenso wie die atemberaubende Nordküste und der Giant's Causeway. Grafschaft Armagh Ehemals das am stärksten militarisierte Gebiet Westeuropas und Heimat des Navan Fort. Grafschaft Derry Hier befindet sich die Stadt Londonderry. Grafschaft Down Die Küstenstadt Bangor ist hier zu finden. Auch das Mourne-Gebirge - ein Gebiet von herausragender natürlicher Schönheit. Grafschaft Fermanagh Weitgehend ländliche Grafschaft an der irischen Grenze, die für ihre zahlreichen Seen berühmt ist. Grafschaft Tyrone Ein ländlicher Landkreis, in dem das Sperrin-Gebirge liegt. Ortsnamen und nationale Identität Aufgrund der politischen Situation in der Region ist die eigentliche Nomenklatur, die für die Region selbst und bestimmte Städte und Gemeinden verwendet wird, so etwas wie ein heikles Thema. Im Allgemeinen neigen diejenigen, die mit der Sache der Unionisten/Loyalisten sympathisieren (d.h. diejenigen, die wollen, dass Nordirland Teil des Vereinigten Königreichs bleibt), dazu, davon abzuweichen, das Land "Irland" zu nennen oder sich selbst als "irisch" zu bezeichnen - sie ziehen die Begriffe "Ulster" oder "Nordirland" oder "Nordirland" oder "britisch" vor, um sich von der Republik zu unterscheiden, die gemeinhin einfach als "der Süden" bezeichnet wird.

Orte[Bearbeiten]

  • Belfast - Hauptstadt. ("Mündung des Flussufers") - die Hauptstadt und größte Stadt Nordirlands. Es ist auch die zweitgrößte Stadt auf der Insel Irland (nach Dublin, der Hauptstadt der Republik Irland) und die fünfzehntgrößte im Vereinigten Königreich
  • Derry (Londonderry)
  • Ballycastle

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Nordirland verfügt über drei internationale Flughäfen: Belfast International, Belfast City und Derry. Von diesen wird jedoch derzeit keiner aus dem deutschsprachigen Raum direkt angeflogen. Es bietet sich eine Umsteigeverbindung über den Flughafen London-Heathrow mit British Airways an (beispielsweise aus Berlin-Tegel, Hamburg, Frankfurt am Main, München, Düsseldorf oder Stuttgart).

Zug[Bearbeiten]

Eine weitere Möglichkeit für die Anreise nach Nordirland bietet der komfortable Reisezug Enterprise, der mehrmals täglich in etwa 2:00 Stunden von Dublin in Irland (Bahnhof Dublin Conolly) nach Belfast (Bahnhof Belfast Central) in Nordirland verkehrt.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

An der Nordküste, nahe des Fischerortes Ballycastle, befindet sich der Giant's Causeway, eine außergewöhnliche Felsformation aus 37.000 prismatischen, senkrecht stehenden Basaltsäulen von unterschiedlicher Größe. Sie bilden zusammen eine 5 km lange vorspringende Landzunge und entstanden durch Kristallisierung, als ausströmende Lava im Meer erkaltete.

Das Naturwunder trägt seinen Namen Straße des Riesen nach einer der zahlreichen Legenden, die sich um diesen Ort ranken. So soll der irische Riese Finn, als er von seinem schottischen Gegenspieler herausgefordert wurde, einen Weg aus Feldsteinen über die Irische See errichtet haben.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

In Nordirland ist das Weissbrot sehr berühmt.

Ausgehen[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

Wikitravel hilft bei der Suche eines Campingplatzes in dieser Region mit der Liste der Campingplätze.