Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Montafon

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Montafon ist das ca. 40 km lange Hochgebirgstal der oberen Ill in Vorarlberg mit dem Hauptort Schruns. Das Tal verläuft zwischen Rätikon und Silvrettagruppe im Südwesten und der Verwallgruppe im Nordosten.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Einheimischen teilen das Tal in Inner- und Außerfratte (Fratte ist die Talenge bei Mauren, südöstlich von Schruns). Haupterwerbszweige des Tals sind (außer dem Fremdenverkehr) Viehzucht (Montafoner Rind) und Forstwirtschaft, bis zum 18. Jahrhundert wurde um Bartholomäberg und Silbertal Bergbau betrieben.

Sprache[Bearbeiten]

Man spricht deutsch - allerdings mit einem ganz speziellen Dialekt, dem Alemannischen und dem Rätoromanischen etwa gleich nah. Beispiel: "Wa wänd ir do dinna?" heisst "was wollt ihr da drin?" und ist Teil der ersten CD der mittlerweile 10 Jahre im Geschäft befindlichen Montafoner Band "Krauthobel". Wunderschöne Montafoner Mundartgedichte gibt es von Otto Borger. Das Tal selbst, Montafon, kommt von "Munt tafun", "durchlöcherter Berg", was wahrscheinlich auf den Silberbergbau im (sic!) Silbertal zurückgeht, einem Seitental, im welchem die den Montafoner Hauptort durchfliessende Litz entspringt.

Anreise[Bearbeiten]

Triebwagen der Montafonerbahn in Schruns

Verkehrsmäßig wird das Tal durch die Bundesstraße 188 erschlossen sowie durch die Montafoner Bahn, eine private Bahnlinie, die Bludenz mit Schruns verbindet.

Seit dem Bau der Silvretta-Hochalpenstraße (1954) über die Bieler Höhe (Silvrettastausee mit dem einzigen Bootsverkehr in Europa über 2.000 Meter Seehöhe) ist das Tal mit dem Paznauntal in Tirol verbunden.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Das gesamte Tal verfügt über eine ausgezeichnete Hotellerie, umfangreiche Sport- und Freizeiteinrichtungen und ist im Winter ein beliebtes Skigebiet.

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]