Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Minca

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Minca
Minca santamarta paisajes restaurante vegetacion fauna.JPG
Kurzdaten
Bevölkerung: 800
Höhe über NN: 650 m
Koordinaten: 11° 8' 34" N, 74° 7' 1" W 




Minca ist ein Ort im Departamento del Magdalena in Kolumbien 15 km südlich von dem Hauptort Santa Marta.

Hintergrund[Bearbeiten]

Minca ist ein kleines Dorf in der Sierra Nevada de Santa Marta. Es ist berühmt für seine Bio-Kaffee und hat eine angenehm kühlere Temperatur als das heisse Santa Marta. Minca ist in den letzten Jahren zu einer beliebten Reisedestination geworden, vor allem bei Rucksacktouristen und Ornithologen. Es ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, Mountainbiking, Vogelbeobachtungen und andere Outdoor-Aktivitäten.

Anreise[Bearbeiten]

Die Straße nach Minca wurde vor kurzem umgebaut (2015) und ist in einem guten Zustand. Es gibt Colectivos (Taxi-sharing), die vom Marktplatz in Santa Marta nach Minca fahren. "La Estacion de Minca" befindet sich auf Calle 11/Carrera 12 neben einer Tienda (Shop). Die Fahrt kostet rund 7.000 COP und das Colectivo startet sobald genügend Fahrgäste (normalerweise 4-8) bereit sind. Die Fahrt dauert rund 40 Minuten, aber am Wochenende und an Feiertagen kann es länger dauern kann.

Eine weitere Option ist von Santa Marta oder vom Flughafen aus mit einem Taxi nach Minca zu fahren. Die Preise varieren zwischen 40.000 COP und 60.000 COP. Vom Flughafen ist es etwas teurer. Die Taxis haben keine Taxometer, der Preis ist Verhandlungssache.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Region ist wunderschön und ist am besten zu Fuss oder Motorrad erkunden. Die Straßen nach der Ortschaft Minca sind in einem schlechten Zustand.

Es gibt fast 20 Mototaxis im Minca. Der Sammelpunkt der Mototaxis ist nach der Brücke auf der linken Seite. Die Preise für die verschiedenen Reiseziele in und um Minca sind auf einer Informationstafel ersichtlich.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • La Victoria Kaffee - Finca befindet sich südlich von Minca Richtung San Lorenzo. Diese Finca wird von einer deutschen Familie in dritter Generation betrieben. Für 10.000 COP erhält man eine Führung und interessanten Einblick in die Kaffee - Prouktion.
  • Los Pinos Von Los Pinos hat man einen sagenhafeten Ausblick auf die Sierra Nevada, Santa Marta und das Meer. Die Rundwanderung führt an verschiedenen Kaffeeplantagen und kleinen Wasserfällen vorbei und dauert 6 bis 8 Stunden. Mit dem Mototaxi ca. 2 Stunden.
  • Marinka Wasserfall Westlich von Minca befindet sich der Marinka Wasserfall, wo man baden oder eine natürliche Dusche nehmen kann. Der Wasserfall ist auf Privatbesitz, der Eintritt kostet 3.000 COP (Stand Mai 2016)
  • Pozo Azul ist einer bekanntesten Ausflugsziele in Minca und ist etwa 5km vom Dorf entfernt. Kleine Wasserfälle und natürliche Pools laden zu einem erfrischenden Bad ein. Sofern das Wasser genug tief ist, kann man auch von Felsen springen. Vorsicht: Beim letzten Wasserfall, welcher Fuss erreichbar ist, gibt es gefährliche Unterwasserströmungen.
  • Cerro Kennedy Der höchste Punkt 2'980m welcher über die Strasse erreichbar ist. Vom Aussichtspunkt Los Nevados kann man bei guter Sicht die ganze Sierra Nevada überblicken. Die Wanderung zum Cerro Kennedy ist nichts für Anfänger.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Es gibt mehrere kleine Tiendas (Kiosk - Läden) im Dorf, wo man Grundnahrungsmittel einkaufen kann. Falls man länger als 3 Tage bleiben will empfiehlt es sich bereits in Santa Marta Lebensmittel einzukaufen. Es gibt keinen Geldautomaten in Minca, daher wird empfohlen mit genügend Bargeld anzureisen. Der nächste Geldautomat ist bei der Yucal Tankstelle oder im Einkaufszentrum Buena Vista, beide in den Aussenbezirken von Santa Marta.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Es gibt mehrere Restaurants in Minca mit unterschiedlichen Mens

  • Lazy Cat [1]ist bekannt für seine guten Hamburger bietet aber auch vegetarische Speisen an. Das Lazy Cat ist direkt am Fluss gelegen. Der Ausblick ist ebenfalls sehr schöen
  • Santisabella [2]befindet sich etwa 200m ausserhalb des Zentrums, am Polizeitposten vorbei. Sehr gute Küche, die Raviolis sind zu empfehlen.
  • Tienda Cafe de Minca [3]Ein Café sowie Touristenshop bei der Hauptstrasse vor der Brücke. Verschiedene Kaffees, Kuchen und andere Spezialitäten.
  • Hotel Restaurant Casa d'Antonio [4] Etwa 50m nach der Brücke Richtung Pozo Azul. Spanische und Kolumbianische Spezialitäten und sehr guter Fisch und Meeresfrüchte. Die Paella ist ebenfalls lecker.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Casa Loma [5] ist 10 Minuten zu Fuss bergauf hinter der Kirche . Tolle Aussicht von der Terrasse. Hängematten, Dorms und einfache Doppelzimmer (und Hütten). Frühstück- und Nachtessen erhältlich, aber nur vegetarisch. Kein Wi-Fi. Preise ab 15.000 COP bis 100.000 COP je nach Komfort.
  • Finca Hostal Bolivar [6] 200m nach der Brücke in Richtung Pozo Azul. Boutique - Stil Gästehaus mit Blick auf den Fluss sowie Terrasse und Küche. Satelliten-TV im Wohnzimmer. 2 Doppelzimmer und 1 Drom für 4 Personen.Wi-Fi. Preise zwischen 30.000 COP und 120.000 COP, COP 320.000 für das ganze Haus pro Tag. Privater Zugang zum Fluss und Hütte mit Feuerstelle.
  • Hostal Mar(y)monte [7] befindet sich ca. 300 m vom Dorf entfernt, nahe der Telefon-Antenne. Ein Campingplatz, Hängematten, Schlafsäle und Privatzimmer stehen zur Verfügung. Die Preise liegen zwischen COP35'000 und COP120'000. Von der Terrasse haben Sie einen tollen Blick auf Santa Marta. Weitere Features sind eine kleine Bar, ein à la Carte-Restaurant.
  • Emerald Green Guest House [8]Irisch geführte Herberge neben der Polizeistation mit Einzel-, Doppel- und 4-Bett-Zimmer. Jedes Zimmer verfügt über ein eigenes Bad. Restaurant und einen schönen Garten. Die Vorderseite des Emerald sieht aus wie ein Schloss. Zimmer ab COP100, 000.
  • Minca Ecohabs [9] Diese Lodge befindet sich kurz vor der Marymonte und bietet private Zimmer und Hütten. Restaurant, kostenlose Parkplätze und WLAN. Die Preise beginnen bei COP250.000.
  • Casa Elemento Privatzimmer, Dorms, Zelte und Hängematten. 6km ausserhalb von Minca. Kein Wifi. Schöne Aussicht von der "grössten Hängematte der Welt". Eher für Partyleute, nichts für Naturliebhaber.

Weiter geht's[Bearbeiten]