Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Karthago

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karthago ist heute ein Villenviertel von Tunis. Das archäologische Ausgrabungsgelände von Karthago wurde 1979 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen und ist eine touristische Attraktion.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Taxi

Es ist zu empfehlen einen festen Tarif mit einem Taxifahrer auszuhandeln. Natürlich empfiehlt es sich genau die Details vorher zu besprechen.


Mit dem Zug ab Tunis „Tunis Marine“ oder TGM

Die Haltestellen sind leicht am Namen zu erkennen:

Carthage Byrsa Von hier aus ist es nicht weit bis zum punischen Hafen und „Tophet de Salammbo“

Carthage Hannibal Von hier aus geht es bergab zu: „Quartier Magon“ und den Termen „Antonine Baths“. Bergauf (kondition gefragt) geht es zum Museum „Carthage National Museum“.

Mobilität[Bearbeiten]

Wer in Karthago unterwegs sein will sollte wirklich gut zu Fuß sein oder mit einem der Taxifahrer verhandeln. Die bieten gerne Rundtouren an.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Plan des antiken Karthago

Alle Sehenswürdigkeiten sind mit einer Eintrittskarte abgegolten (10 DH) fotografieren kostet extra (1 DH) (stand 5/2015)

„Quartier Magon“ – Ausgrabungen die vom deutschen Steuerzahler bezahlt wurden, daher ist alles auch auf Deutsch beschriftet.

„Antonine Baths“ – großes Gelände.

„Carthage National Museum“ ist nur auf Arabisch und Französisch beschrieben.

„Tophet de Salammbo“ ist eine art "punischer Kinderfriedhof". Ob das opfern von Kindern (der Erstgebohrene) römische Kriegspropaganda war oder eine normale vorchristliche Glaubenspraxis ist umstritten.

Der punischen Hafen ist ausgeschildert und kostenlos (stand 5/2015)

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Es scheint in Karthago keine Übernach