Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Istanbul/Eminönü

Aus Wikitravel
Istanbul : Eminönü
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eminönü ist ein Stadtteil von Istanbul. Er grenzt westlich an den Stadtteil Fatih und ist ansonsten von Wasser umgeben. Im Süden liegt das Marmarameer, im Westen der Bosphorus und im Norden das goldene Horn. Nördlich, jenseits des goldenen Horns liegt der Stadtteil Beyoğlu der über drei Brücken mit Eminönü verbunden ist.

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kirchen und Moscheen[Bearbeiten]

Bautätigkeiten gehörten im osmanischen Reich zum Herrschen dazu. Wer seine Macht untermauern oder legitimieren wollte baute Moscheen, Hamams usw. Darum finden sich etliche Moscheen in der Altstadt, die sich an Pracht zu überbieten versuchen.

  • Die Süleymaniye Camii befindet sich nördlich der Istanbul Üniveritesi an der an der Prof.-Sıdıg-Sami-Onar Caddesi. Sie wurde in nur sieben Jahren von 1550 bis 1557 unter der Herrschaft Süleymans des Prächtigen vom Architekten Sinan errichtet. Sie gehört zu den monumentalsten Moscheen Istanbuls. Nebendran ist auch das Maussoleum Süleymans und seiner legenderen Frau Hürrem Sultan.
  • Die Yeni Camii liegt am Südende der Galatabrücke am Goldenen Horn in der Ragıp Gümüşpala Caddesi. Sie wurde von 1597 bis 1663 erbaut. den Bau in Auftrag gab zunächst Safiye Sultan, die Frau Sultan Murat III. fertig gestellt wurde sie unter der Aufsicht von Hatice Turhan Sultan, der Mutter, der Mutter Sulat Mehmed IV. Da die Auftraggeberinnen immer die Valide Sultan war, wird die Moschee manchmal auch "Valide-Sultan-Moschee" gennannt.

Parks[Bearbeiten]

  • Der Gülhane Parkı liegt Nordwestlich neben dem Topkapı Sarayı. Ehemals war er der äußere Garten des Palastes, aber 1912 wurde er der öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Der Mısır Çarşısı (der Ägyptische Basar) ist gegenüber der Yeni Camii in der Nähe der Galatabrücke an der CiCek PazarI Sokak und der Tamihs Sokak. der Überdachte Basar mit L-förmigen Grundriss wurde 1660 errichtet. Dort wurden und werden hauptsächlich Gewürze feil geboten.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Kommunikation[Bearbeiten]