Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Hof

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Hof
Hof vom Theresienstein aus
Lage
Lage von Hof
Hof
Hof
Kurzdaten
Bevölkerung: 47.296 (2018)
Fläche: 58,02 km²
Höhe über NN: 500 m ü. NN
Koordinaten: 50° 19' 0" N, 11° 55' 0" O 
Vorwahlnummer: 09281
Postleitzahl: 95028, 95030, 95032

{{if|test=http://www.hof.de/%7Cthen=%7C-

Website: offizielle Webseite von Hof

{{if|test=|then=|-

Website: Tourismusseite




Hof ist eine Kultur- und Hochschulstadt in Oberfranken. Sie zählt fast 50.000 Einwohner.

Hintergrund[Bearbeiten]

Hof besitzt seit dem 13. Jh. Stadtrecht. Die Region hatte besonders während der deutschen Teilung wegen ihrer Randlage einen Ruf als "Bayerisch Sibirien". Klimatisch gesehen trifft dieses Vorurteil nicht wirklich zu, da es im angrenzenden Fichtelgebirge und im Vogtland durchaus kälter wird; die Stadt liegt fast 500 m ü. NN.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Hof-Plauen (HOQ) ist ein Verkehrslandeplatz südwestlich von Hof. Er wird derzeit (Stand: Dezember 2019) nicht mehr im Linienbetrieb angeflogen, allerdings bietet eine Gesellschaft Taxi- und Geschäftsflüge an.

Bahn[Bearbeiten]

  • Hof Hauptbahnhof : Größter Bahnhof der Stadt; Regionalexpresslinien nach Leipzig, Dresden, Nürnberg, München und Bamberg
  • Bahnhof Hof-Neuhof : Bahnhof liegt im Stadtteil Neuhof nordwestlich der Innenstadt, nahe dem Theater, der Freiheitshalle und dem Volksfestplatz; Regionalbahnen auf der Linie nach Bad Steben

Bus[Bearbeiten]

Nach Hof fahren Reisebusse der BerlinLinienbus GmbH [1]. Außerdem halten am Fernbusbahnhof Reisebusse von FlixBus auf den Linien Berlin - Passau sowie Berlin - Zürich.

Auto[Bearbeiten]

Hof ist hervorragend an das deutsche Autobahnnetz angeschlossen. Im Westen führt in Nord-Süd-Richtung die A 9, im Norden die A 72 aus Richtung Chemnitz und im Osten die A 93 aus Regensburg entlang. Anschlussstellen sind:

  • Naila/Selbitz (A 9,AB-AS-blau.png 32) aus Richtung Leipzig.
  • Hof-Nord (A 72,AB-AS-blau.png 2) aus Richtung Leipzig, am Dreieck Bayerisches Vogtland (AB-AS-blau.png 33/1) von der A 9 auf die A 72 wechseln.
  • Hof-Töpen (A 72,AB-AS-blau.png 3) aus Richtung Chemnitz.
  • Hof-Ost (A 93,AB-AS-blau.png 2) aus Richtung Chemnitz, am Dreieck Hochfranken (AB-AS-blau.png 4/1) von der A 72 auf die A 93 wechseln.
  • Hof-Süd (A 93,AB-AS-blau.png 4) aus Richtung Regensburg.
  • Hof-West (A 9,AB-AS-blau.png 34) aus Richtung Nürnberg.

Erwähnenswert sei die Bundesstraße 173, die aus Richtung Kronach Hof anbindet und von dort weiter ostwärts nach Plauen führt.

Mobilität[Bearbeiten]

Im Stadtverkehr verkehren Busse auf 12 Linien. Im Stadtverkehr verkehren Busse von Montag bis Samstag auf 12 Linien:

  • Linie 1 Heideweg – Lindenbühl
  • Linie 2 Vogelherd - Krötenhof
  • Linie 3 Zoo – Krötenhof
  • Linie 4 Moschendorf – Studentenberg
  • Linie 5 Hauptbahnhof – Breslaustraße
  • Linie 6 Busbahnhof – Rathaus – Hochschule
  • Linie 7 Busbahnhof – HofBad – Hochschule
  • Linie 8 Alsenberg – Lindenbühl
  • Linie 9 Jägersruh – Osseck
  • Linie 10 Haidt – Krötenhof
  • Linie 11 Unterkotzau – Wartturmweg
  • Linie 12 Schlossweg – Wölbattendorf

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kirchen[Bearbeiten]

  • Marienkirche in der Altstadt; Katholische Stadtkirche mit vollständig erhaltenem neugotischem Ensemble, zudem gibt es eine Steinmeier-Orgel. Die Doppeltürme an der Westfassade haben eine Höhe von 65 Metern.
  • Hospitalkirche vor dem Unteren Tor, außen eher unscheinbar und gotisch, ist sie innen ein Schmuckstück mit reicher Barockausstattung. Über hundert Bilder aus dem Alten und Neuen Testament schmücken die hölzernere Kassettendecke.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

Links der Saale, an der Klosterstraße, befindet sich das neugotische Rathaus.

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Theresienstein, 2003 zum schönsten Park Deutschlands gewählt, mit dem Labyrinthberg und Ausflugsgaststätte

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Freiheitshalle, ist die größte Veranstaltungshalle Nordostbayerns. Hier werden u. a. Fernsehshows gedreht oder Sänger treten auf.
  • Bürgergesellschaft Hof, ist ein Veranstaltungshaus in der Altstadt. In dem Jugendstilgebäude finden Bälle, Konzerte, Kabarett und Tagungen statt.
  • Theater Hof, ist ein Vierspartentheater. Mit 330 Vorstellungen jährlich ist es eines der wichtigsten Theater in Franken. Durch das Theater konnte in den letzten Jahrzehnten eine Schauspielerszene entstehen.
  • Zoologischer Garten Hof , am Theresienstein, ist der einzige Zoo in Oberfranken. Er beherbergt einige Tierarten wie etwa ein Luchs-Gehege, Erdmännchen-Gehege, Vogelvolieren, Affenhaus. Jährlich zählt der Zoo rund 65.000 Besucher.
  • Botanischer Garten Hof , ebenfalls auf dem Theresienstein nahe dem Zoo. Der Garten besteht aus Alpinum, Seerosenteich, Schattenquartier und weitläufigen Prachtstaudenflächen sowie dem Rosarium.
  • Sternwarte Hof, wird vom Astroteam betreut. Sie beherbergt eines der größten Teleskope Bayerns.
  • HofBad, am linken Ufer der Saale, zwischen Hauptbahnhof und Altstadt (Oberer Anger). Geöffnet Mo-Fr 9.00 bis 21.00 Uhr, Sa, So und Feiertags 9.00 bis 18.00 Uhr, in den bayer. Schulferien 8.00 bis 21.00 Uhr.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Hof besitzt eine Fachhochschule.

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Sportpark Untreusee

Klarkommen[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]

  • Mödlareuth (14 km nördlich, B 2 bis Töpen, dort rechts ab) - dieses Dorf ist eine Besonderheit: ein Teil liegt Bayern, der andere in Thüringen. Mitten durch das Dorf führte die ehemalige Staatsgrenze der DDR, sozusagen ein "Miniatur-Berlin". Heute befindet sich in dem Dorf ein sehr sehenswertes Grenzmuseum mit Wachturm, Hundelaufanlage und einem sowjetischen Panzer. Geöffnet vom 01.03. bis 31.10. Di-So 9.00 bis 18.00 Uhr, Mo nach Vereinbarung; vom 01.11. bis 28.02. Di-So 9.00 bis 17.00 Uhr. Eintritt 2 €, ermäßigt 1,50 €.
  • Rehau (15 km südöstlich, B 15) - gotische Pfarrkirche im Ortsteil Pilgramsreuth.
  • Bad Steben (25 km westlich, B 173 bis Naila, dort rechts ab) - radiumhaltige Quellen.