Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Diskussion:Singapur

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wikipedia-Zitate[Bearbeiten]

sorry - habe nicht gewusst, dass wortwörtlich übernommene passagen gekennzeichnet werden müssen... ich werde das in zukunft beachten! -- Mnolf 09:25, 16. Jul 2005 (CEST)

Nein, ich hatte die Abschnitte markiert, weil ich sie nicht sofort rauslöschen wollte (vielleicht willst du sie noch umformulieren). Bitte beachte hierbei auch mein Schreiben auf deiner Diskussionsseite.
Du kannst definitiv Wikipedia-Texte übernehmen, aber nur, wenn es deine eigenen sind, du den WP-Autor vorher gefragt hast oder der WP-Autor auf seiner Benutzerseite eine Doppellizenzierung angibt. Bei letzterem steht dann meistens: Ich lizenziere beine Beiträge sowohl unter GFDL als auch unter CC. -- Gruß, Steffen M. 09:52, 16. Jul 2005 (CEST)
ups, habe den eintrag auf meiner benutzerdiskussionsseite nicht bemerkt...
ich formuliere um! -- Mnolf 13:04, 18. Jul 2005 (CEST)

Trishaw[Bearbeiten]

das wort "motorisierte" habe ich aus sind motorisierte Dreirad-Wagen (richtig so??? -Mnolf | sind glaub ich nicht motorisert -Putschli) herausgenommen. nachdem auch "nicht motorisierte" nicht explizit dasteht, wird dieses mögliche detail einfach nicht angesprochen. sollte jemand genaueres wissen, bitte ich um korrektur. -- Mnolf 09:25, 16. Jul 2005 (CEST)

Tabakeinfuhr[Bearbeiten]

Der Artikel enthält einen Widerspruch. Im Absatz "Ausgehen" steht "Bei der Einreise nach Singapur darf man nicht mehr als zwei Päckchen [...] einführen", während im Absatz "Anreise" von einer Packung gesprochen wird. Es wäre gut, wenn jemand, der sich da auskennt, den Fehler korrigieren könnte.
Ansonsten, spitze Artikel! Danke an die Autoren! -- 84.167.252.191 15:40, 4. Mär. 2007 (CET)

Todestrafe auf Drogenschmuggel[Bearbeiten]

Im Artikel steht: "Das mußte beispielsweise auch ein Australier erfahren, der sich als Drogenkurier betätigte, da Kriminelle seinen Bruder entführten und andernfalls mit seiner Ermordung drohten. Alle Interventionen der australischen Regierung blieben erfolglos." Hinzugefügt werden muss, dass es sich um den vietnamesischen Einwanderer Nguyen Van Tuong handelte, dessen Familie in Australien dem Treiben mafiaartigen Banden (ebenfalls vietnamesischer Herkunft) zum Opfer fiel. Demgegenüber wurde im gleichen Jahr (2005) eine Deutsche (Julia Bohl) begnadigt und abgeschoben. Die Behandlung ist also nicht unabhängig von der Herkunft und nicht immer gleich ... (siehe u.a.: http://www.bbv-net.de/public/article/aktuelles/gesellschaft/leute/118195 oder http://www.orf.at/ticker/201799.html, Fall Julia Bohl: http://www.123recht.net/Julia-Bohl-wegen-Drogen-in-Singapur-zu-f%C3%BCnf-Jahren-Haft-verurteilt__a3005.html und http://www.123recht.net/Weitere-Anklage-gegen-die-in-Singapur-inhaftierte-Deutsche-erhoben__a2656.html) -- magnar 2.32 CET 12.1. 2008

Natürlich wird nicht immer die Todesstrafe verhängt, der Fall Julia Bohl hat jedoch nichts mit der Herkunft zu tun. Es wurde keine Anklage wegen Drogenhandels sondern nur wegen Drogenbesitzes erhoben, womit die Todesstrafe vom Tisch war. In diesem Fall ist auch die Abschiebung in das Herkunftsland möglich und wird vielfach auch vorgenommen, manchmal sofort, in anderen Fällen nach begrenzter Haftzeit. Letztendlich sollte man sich aber nicht darauf verlassen, das ist das Entscheidende. Habe die Einzelbeispiele aus dem Artikel entfernt, da sie u.U. nicht die Gesamtsituation wiederspiegeln. --Albion 14:50, 12. Jan. 2008 (CET)

Tabakeinfuhr[Bearbeiten]

Bei anderen Internetquellen steht: Tabakwaren dürfen nur gegen eine Einfuhrsteuer eingeführt werden. Also dürfen auch mehrere Päckchen eingeführt werden? http://www.auswaertiges-amt.de/sid_6BB02E9E8F71834C8DAF1FE3F5067C6D/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SingapurSicherheit.html?nn=400122#doc400070bodyText4