Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Bückeburg

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bückeburg
Schloss Bückeburg
Lage
Lage von Bückeburg
Bückeburg
Bückeburg
Kurzdaten
Bevölkerung: 20.836
Fläche: 68,84 km²
Höhe über NN: 63 m
Koordinaten: 52° 15' 38" N, 9° 2' 57" O 
Vorwahlnummer: 05722
Postleitzahl: 31675

{{if|test=http://www.bueckeburg.de/%7Cthen=%7C-

Website: offizielle Webseite von Bückeburg

{{if|test=|then=|-

Website: Tourismusseite
Im Notfall
Polizei: 110
Feuerwehr: 112




Bückeburg liegt etwa 70km westlich von Hannover in deutschen Bundesland Niedersachsen. Die Stadt ist insbesondere durch das Schloss, die Residenz der Fürsten zu Schaumburg-Lippe und das Hubschraubermuseum bekannt.

Anreise[Bearbeiten]

Flughafen: Nächster Flughafen ist Hannover (ca. 50km).

ÖPNV: Ab Hannover mit der S-Bahn Richtung Minden.

PKW: Über die A2 Hannover-Dortmund, Ausfahrt Bad Eilsen, B83 Richtung Minden (Vorsicht, einige Blitzer!). In der Gegenrichtung Ausfahrt Porta Westfalica, von dort über die B482 bis zur B65, über diese nach Bückeburg.

Mobilität[Bearbeiten]

Bückeburg ist gemütlich, alles lässt sich zu Fuss erreichen, es fahren einige Busse und Taxen gibt es ebenfalls genügend.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Bis heute ist das Schloss die Residenz der Fürsten von Schaumburg-Lippe. Neben dem Schloss selbst ist insbesondere der Schlosspark mit dem Parkcafe immer einen Besuch wert.

Am Schlosseingang ist die Hofreitschule zu bestimmten Zeiten öffentlich zugänglich. Vorführungen (meist in historischen Kostümen) sollte man sich nicht entgehen lassen!

Einzigartig in Europa zeigt das Museum einzigartige Exponate - von frühen Ideen Leonardo Da Vincis bis zu 40 Original-Helikoptern sollte sich jeder Luftfahrtinteressierte dieses Museum nicht entgehen lassen!

  • Stadtkirche

Die evangelische Stadtkirche wurde in den Jahren 1611 bis 1615 erbaut. Sie gehört zu den schönsten und bedeutendsten Kirchen des frühen Barock. Das besondere Merkmal dieser Kirche ist die prächtige Fassade mit der Inschrift "EXEMPLUM RELIGIONIS NON STRUCTURAE", d.h. "Ein Beispiel der Religion, nicht der Architektur". Die Anfangsbuchstaben ergeben den Namen des Bauherrn Fürst Ernst.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausflüge in die Region[Bearbeiten]

Der Idaturm im Harrl, einem Ausläufer der Bückeberge, wurde 1847 errichtet, um den Bauern Arbeit und Brot zu geben. Seinen Namen trägt der Turm nach Ida, der Gattin des Fürsten Georg Wilhelms. Heute ist der Idaturm (211 m über NN) bewirtschaftet und ein beliebtes Wanderziel zwischen Bad Eilsen und Bückeburg. Andere Ausflüge bieten sich an ins Schaumburger Land, ins Weserbergland oder in den Mühlenkreis.

Schwimmen kann man im Dr. Faust Hallenbad oder Bergbad (Freibad).

Kino existiert in der Langen Straße.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die "Lange Straße" ist die Haupteinkaufstraße. Das Stoff-Atelier, direkt vor dem Schloss bietet eine überregional bekannte Auswahl an Kleiderstoffen. Als "Liebhaberei" erstellt die Inhaberin (Elvira Bohländer) gern auch besonders schöne Maßmode, arbeitet u.a. für die örtliche Ballett- und die Hofreitschule.

Ausgehen[Bearbeiten]

Das Minchen in einem ehemaligen Bahnhof ist eine Kultkneipe. So schenkte das Minchen als erste Kneipe in Norddeutschland irisches Bier aus. Egal ob an der (langen) Bar, oder an einem der vielen Tische - neben der breiten Auswahl an Getränken gibt es auch leckeres aus der Küche!

Ansonsten ist der Ratskeller sehr lecker.

Etwas ausserhalb ist das Mühlenhus, gemütlich, lecker und preiswert! Insbesondere das Mittags- und am Wochenende das Schlemmerbüffet sind ihr Geld allemal wert!

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Die Empfehlung sind die beiden Hotels der Familie Klüsker. In Bückeburg vor dem Schlosseingang gelegen ist einmal das ***-Hotel am Schlosstor. Wesentlich schöner und mit ausgezeichneter Küche ist das ausserhalb gelegene ***-Hotel & Restaurant Große Klus.

Weiter geht's[Bearbeiten]