Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Asti

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asti

Default Banner.jpg


Asti
Municipio - Portici.JPG
Lage
Lage von Asti
Asti
Asti
Kurzdaten
Bevölkerung: 76.135 (31. Dez. 2013)
Fläche: 151,82 km²
Höhe über NN: 122 m
Koordinaten: 44° 54' 3" N, 8° 12' 24" O 
Vorwahlnummer: 0141
Postleitzahl: 14100
Website: offizielle Webseite von Asti
Website: Tourismusseite




Asti ist eine Stadt in der Region Piemont in Italien und Verwaltungssitz der gleichnamigen Provinz.

Hintergrund[Bearbeiten]

Bereits von den Römern zur Planstadt ausgebaut, entwickelte sich Asti im Mittelalter dank des florierenden Handels zur mächtigsten Stadtrepublik des Piemont. In dieser Zeit entstanden große Palazzi und viele Geschlechtertürme als Ausdruck der Macht. Durch Kämpfe zwischen den rivalisierenden Familien der Stadt geschwächt, wurde Asti ab dem 14. Jahrhundert zunehmend von außen bedrängt und gelangte schließlich im 16. Jahrhundert unter die Herrschaft der Savoyer.

Heute ist Asti vor allem bekannt für den Schaumwein Spumante und den Rotwein Barbera aus der umliegenden Weingegend Monferrato sowie für das Pferderennen Palio d`Asti, das seit dem Mittelalter ausgetragen wird. Da Asti eine sehenswerte Altstadt besitzt und die touristische Infrastruktur gut ausgebaut ist, bietet sich die Stadt als Standort zur Erkundung des Monferrato mit seinen historischen Kirchen und Weindörfern an.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten]

Es gibt gute Verbindungen nach Turin.

Bus[Bearbeiten]

Auto[Bearbeiten]

Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Die Altstadt erkundet man am besten zu Fuß.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Kirchen[Bearbeiten]

  • Cattedrale S. Maria Assunta - Die Kathedrale ist die größte gotische Kirche des Piemonts. Am sehenswertesten sind das Südportal und einige Gemälde im Inneren.
  • Collegiata di San Secondo - Die Kirche auf dem gleichnamigen Platz war vor dem Bau der Kathedrale der Dom von Asti. Im Inneren werden die Siegesbanner der Gewinner des Pferderennens Palio aufbewahrt.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

  • Palazzo Mazzetti - Im spätbarocken Palazzo von Benedetto Alfieri befindet sich die städtische Pinakothek.
  • Palazzo Alfieri - Im Geburtshaus von Vittorio Alfieri beherbergt das Zentrum der Studien Alfieris.
  • Palazzo Mazzola - In dem Renaissancepalast ist heute das Stadtarchiv untergebracht.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Torre Troyana - Mit 44 Metern Höhe ist dies der höchste mittelalterliche Turm Astis und der einzige, der bestiegen werden kann.
  • Torre Rossa - Der rote Turm steht auf römischen Fundamenten und war Teil eines mittelalterlichen Stadttors.

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

  • Museo San Anastasio - In dem Museum, das auch gleichzeitig Ausgrabungsstätte ist, können Reste eines romanischen Klosters sowie eine ebenfalls romanische Krypta besichtigt werden.
  • Museo del Risorgimento - Das Museum befindet sich im Palazzo Ottolenghi und stellt verschiedene Gegenstände aus der Zeit des Risorgimento aus.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • Piazza Alfieri - Der dreieckige Platz, der von Arkaden eingerahmt wird, ist Schauplatz des jährlich stattfindenden Palios.
  • Piazza San Secondo - Der frühere Marktplatz mit der gleichnamigen Kirche und dem Rathaus bildet das Herz der Altstadt.
  • Piazza Statuto - Hier befand sich im Mittelalter das Gericht der Stadt und ein weiterer Markt.
  • Corso Alfieri - Dies ist die Haupteinkaufsstraße und Flaniermeile der Altstadt.

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Im Nordwesten der Altstadt gibt es noch Reste der mittelalterlichen Stadtmauer zu sehen.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Asti ist bekannt für seine kulinarischen Spezialitäten. Zum Einkaufen lohnen sich vor allem Wein und Torrone (weißer Nougat mit Haselnüssen). Selbst gemachtes Nougat sowie Pralinen bietet das Traditionshaus Barbero Davide in der Via Brofferio.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • Tacabanda - Via al Teatro 5, Tel. +39 0141 530999

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • Albergo Etico - Corso Galileo Ferraris 58, Tel. +39 0141 1769710

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Kommunizieren[Bearbeiten]

Weiter geht's[Bearbeiten]