Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Windhoek

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Windhuk
das moderene Stadtzentrum von Windhuk
Lage
Lage von Windhuk
Windhuk
Windhuk
Kurzdaten
Bevölkerung: 279.042 (Stand: 1. Januar 2005)
Fläche: 645 km²
Höhe über NN: 1.650 m ü. NN
Koordinaten: 22° 34' 12" S, 17° 5' 0" O 
Vorwahlnummer: 061





Windhuk (afrikaans: Windhoek) ist die Hauptstadt von Namibia.

Hintergrund

Anreise

Flugzeug

Windhuk ist von Europa und den meisten Ländern im Südlichen Afrika relativ leicht per Flugzeug zu erreichen. International Flüge (vor allem mit Air Namibia) von/nach Frankfurt, London, Johannesburg, Kapstadt, Botsuana und Angola kommen in der Regel am Hosea Kutako International Airport an, Inlandsflüge und einige Verbindungen nach Kapstadt dagegen am Eros Airport. Während Hosea Kutako Intl. circa 45 km von Windhuk entfernt ist, liegt Eros am südwestlichen Stadtrand.

Bahn

Bus

Auto

Schiff

Mobilität

Windhuk sollte man am besten zu Fuß erkunden. Sein Auto stellt man dazu auf einen der zahlreichen bewachten Parkplätze oder in die jeweilige Hotelgarage. Alle Sehenswürdigkeiten Windhuks sind voneinander in fußläufiger Entfernung.

Sehenswürdigkeiten

Kirchen

Die schönste Kirche und ein Wahrzeichen Windhuks ist die 1910 eingeweihte evangelisch-lutherische Christuskirche, die als Friedensdenkmal zum Abschluss der Kämpfe zwischen den Deutschen, den Nama und Herero erbaut wurde. Die Kirche wurde von Gottlieb Redecker im neo-gotischen Stil entworfen und aus Sandstein der Region errichtet. Kaiser Wilhelm II. stiftete die Altarfenster aus Buntglas, seine Frau die Altarbibel.

Die St. George's Church in der Love Street gilt als die kleinste Kathedrale im südlichen Afrika.

Burgen, Schlösser und Paläste

Zunächst ist die Alte Feste zu nennen. Sie ist das älteste Bauwerk Winhuks (erbaut 1890)und beherbergt das Nationalmuseum (Öffnungszeiten: Im Winter Mo-Fr 9-17, Sa/So 10-17 Uhr, im Sommer Mo-Fr 9-18, Sa/So 10-18 Uhr). Von der Feste aus bietet sich ein eindrucksvoller Blick über die Stadt.

Andere "Burgen" sind die romantisierenden Bauwerke, die sich die wohlhabenderen deutschen Siedler bauten: Da wäre die Heinitzburg (einzige öffentliche, beherbergt das momentan beste Hotel der Stadt), die Schwerinsburg und die Sanderburg. Alle drei wurden Anfang des 20. Jhs. von Wilhelm Sander erbaut. Sie weisen echte Burg-Merkmale auf: Türme, Erker & holzgetäfelte Ritterzimmer.

Bauwerke

Andere sehenswerte Bauwerke sind die Häuser an der Independence Avenue (Kaiser-Wilhelm-Str.): Das ehem. Hotel Kronprinz, das Gathemann-Haus (1913, beherbergt ein gutes Restaurant) sowie das Erkrath Building (1910). Alle drei wurden vom Architekten Wilhelm Sander erbaut und weisen ein ungewöhnlich stark geneigtes Dach auf, dass irrsinnigerweise das Liegenbleiben von Schnee auf dem Dach vehindern sollte. Ebenfalls sehenswert ist die ehem. kaiserl. Realschule (1907) und der Tintenpalast (1913, Gottlieb Redecker), das Parlament Namibias und ehem. Verwaltungssitz der deutschen Kolonie. Einen Besuch lohnt auch die Turnhalle, die 1909 als Schule erbaut wurde. In den 1970er-Jahren wurde das Gebäude in ein Konferenzzentrum umgewandelt und 1975 beühmt, als die erste konstitutionelle Konferenz zur Vorbereitung der Unabhängigkeit Namibias darin stattfand und dieser Versammlung ihren Namen gab - Turnhallen-Konferenz.

Denkmäler

Museen

Straßen und Plätze

Parks

Verschiedenes

Aktivitäten

Einkaufen

Küche

Günstig

Mittel

Gehoben

Ausgehen

Günstig

Mittel

Gehoben

Unterkunft

Günstig

Safari Court Hotel Telefon +264 (0)61 2968000

Pension Moni Telefon +264 (0)61 228350

Familienpension Steiner Telefon +264 (0)61 222 898

Familienpension Handke Telefon +264 (0)61 234904

[1] Seventh Heaven Guesthouse Telefon +264 (0) 61 241073

Mittel

Thule Telefon +264 (0)61 371950

Gehoben

Heinitzburg Telefon +264 (0)61 249597

Kalahari Sands Hotel Telefon +264 (0)67 304716

Lernen

Arbeiten

Sicherheit

Gesund bleiben

Klarkommen

Kommunizieren

Weiter geht's

Weblinks


Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten