Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Wikitravel:Warum Wikitravel nicht unter GFDL lizensiert wird: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Andere Möglichkeiten: typo)
K (Bot: Ergänze: fr)
Zeile 31: Zeile 31:
 
*Du kannst für deine Arbeit eine [[Wikitravel:Duale Lizenzen|Duale Lizensierung]] vergeben, was bedeutet, dass die Arbeit sowohl unter GFDL als auch unter by-sa lizensiert wird. Der Haken besteht allerdings darin, dass der nächste Autor, der auf deiner Arbeit aufbaut, eine der beiden Lizenzen wählen kann, so dass die Lizenz eines Artikels, der einige Male von verschiedenen Autoren bearbeitet wurde, früher oder später nur noch CC by-sa sein wird. Solche Probleme machen das gemeinsame Arbeiten nicht gerade leichter.
 
*Du kannst für deine Arbeit eine [[Wikitravel:Duale Lizenzen|Duale Lizensierung]] vergeben, was bedeutet, dass die Arbeit sowohl unter GFDL als auch unter by-sa lizensiert wird. Der Haken besteht allerdings darin, dass der nächste Autor, der auf deiner Arbeit aufbaut, eine der beiden Lizenzen wählen kann, so dass die Lizenz eines Artikels, der einige Male von verschiedenen Autoren bearbeitet wurde, früher oder später nur noch CC by-sa sein wird. Solche Probleme machen das gemeinsame Arbeiten nicht gerade leichter.
 
*Du kannst dich entscheiden, nicht für Wikitravel zu schreiben. In diesem Fall tut es uns Leid, dass deine Ziele nicht mit unseren übereinstimmen. Dennoch hoffen wir, dass du an anderer Stelle hilfreiche Beiträge leistest.
 
*Du kannst dich entscheiden, nicht für Wikitravel zu schreiben. In diesem Fall tut es uns Leid, dass deine Ziele nicht mit unseren übereinstimmen. Dennoch hoffen wir, dass du an anderer Stelle hilfreiche Beiträge leistest.
 
 
 
  
 
[[en:Wikitravel:Why Wikitravel isn't GFDL]]
 
[[en:Wikitravel:Why Wikitravel isn't GFDL]]
 +
[[fr:Wikitravel:Pourquoi Wikitravel n'est pas GFDL]]

Version vom 22. Oktober 2005, 01:29 Uhr

Einige Wiki-Seites mit offenem Inhalt benutzen die GNU Free Documentation License (GFDL) für ihre Arbeiten. Wir haben jedoch eine andere Lizenz gewählt, weil wir der Meinung sind, dass sie für unsere Ziele nicht so gut geeignet ist. Dieser Artikel versucht zu erklären, warum.

Die GFDL wurde entwickelt, um frei verfügbare Software-Handbücher, Sachbücher und andere umfangreichere Referenzwerke zu erstellen. Sie stellt relativ umfangreiche Anforderungen an die Begleittexte, die mit jedem GFDL-lizensierten Dokument weitergegeben werden müssen. So musst du z.B. eine vollständige Kopie der GFDL (ca. 10 DIN A4 Seiten), ein Änderungsprotokoll sowie "transparente" Versionen (d.h. Quelltexte) des Werks mitliefern, wenn du mehr als 100 Kopien verteilst.

Für größere Werke spielen diese Anforderungen keine große Rolle. Aber wir wollen, dass jeder Wikitravel-Artikel auch für sich alleine weitergegeben werden kann. Es kann sich dabei also u.U. nur um 1-2 Seiten handeln. Für solche kleinen Dokumente macht es schlicht und einfach keinen Sinn, weitere 10 Seiten Lizenzbestimmungen und eine Diskette oder CD mit Wiki Markup beizufügen.

Man denke nur an kleine Anbieter, die einfach nur einen Stapel kopierter Wikitravel-Ausdrucke verteilen wollen, wie z.B.:

  • Touristenbüros
  • Hotels oder Herbergen
  • hilfsbereite Reisende
  • Lehrer
  • Veranstalter von Studentenaustauschprogrammen

Wenn wir diesen Leuten solche Restriktionen aufbürden, bedeutet das entweder, dass sie die Lizenzbestimmungen einfach ignorieren oder, was recht wahrscheinlich ist, dass sie unsere Arbeit nicht benutzen werden.

Wir machen unsere Arbeiten nicht frei verfügbar, damit wir nur gemeinsam daran arbeiten können, sondern wir wollen ja auch, dass sie gelesen und benutzt werden. Wir helfen Reisenden nicht, wenn sie unsere Informationen vor Ort aus lizenzrechtlichen Gründen nicht erhalten können.

Die leichtgewichtige Alternative

Die Lizenz, für die wir uns entschieden haben, ist für den Leser viel leichter zu handhaben. Es handelt sich um die Creative Commons Attribution-ShareAlike 1.0 (CC by-sa) Lizenz. Wir glauben, dass wir damit unserem Ziel, Wikitravel-Inhalten einen Copyleft Schutz zu geben, ohne den Benutzern übermäßige Einschränkungen aufzubürden, am ehesten gerecht werden. Alles, was zusätzlich zum eigentlichen Artikel mitgereicht werden muss, ist die Nennung der Autoren und die URL, unter der die Lizenz abrufbar ist. Das kann in einem kurzen Abschnitt am Ende des Artikels geschehen.

Der ganz große Nachteil dieser Entscheidung gegen die GFDL liegt darin, dass Inhalte, die GFDL-lizensiert sind, z.B. die Wikipedia, nicht in Wikitravel-Artikel eingebaut werden dürfen. Das ist für Autoren manchmal eine unangenehme Einschränkung, aber wir haben entschieden, dass es besser ist, den Benutzern unserer Artikel bezüglich der Lizenz entgegenzukommen.

Es gibt Pläne bei Creative Commons, Kompatibilität zu anderen freien Lizenzen herzustellen. Wir können also hoffen, dass irgendwann in der Zukunft Artikel, die unter einer Creative Commons Lizenz stehen, auch unter der GFDL weitergegeben werden können. (Es wurde vermutet, dass diese Kompatibilität bereits in Version 2.0 der Creative Commons Lizenzen geschaffen wird, was aber leider nicht der Fall war.) Kompatibilität in entgegengesetzer Richtung ist mittelfristig nicht zu erwarten. Aber wenigstens könnten dann Autoren, die unter anderen freien Lizenzen veröffentlichen, Wikitravel-Artikel in ihre Werke übernehmen.

Andere Möglichkeiten

Wenn du nicht damit leben kannst, dass deine Veröffentlichungen hier nicht unter der GFDL stehen, hast du trotz allem einige, wenn auch bescheidene, Mögllichkeiten.

  • Du kannst Kontakt mit der Free Software Foundation (FSF), die die GFDL verfasst hat, aufnehmen und ihnen erklären, warum dir die Inkompatibilität mit anderen freien Lizenzen Schwierigkeiten bereitet. Ebenso kannst du mit Creative Commons, dem Verfasser der by-sa Lizenz, verfahren.
  • Du kannst für deine Arbeit eine Duale Lizensierung vergeben, was bedeutet, dass die Arbeit sowohl unter GFDL als auch unter by-sa lizensiert wird. Der Haken besteht allerdings darin, dass der nächste Autor, der auf deiner Arbeit aufbaut, eine der beiden Lizenzen wählen kann, so dass die Lizenz eines Artikels, der einige Male von verschiedenen Autoren bearbeitet wurde, früher oder später nur noch CC by-sa sein wird. Solche Probleme machen das gemeinsame Arbeiten nicht gerade leichter.
  • Du kannst dich entscheiden, nicht für Wikitravel zu schreiben. In diesem Fall tut es uns Leid, dass deine Ziele nicht mit unseren übereinstimmen. Dennoch hoffen wir, dass du an anderer Stelle hilfreiche Beiträge leistest.

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen