Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Vermont

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vermont ist ein Bundesstaat in den USA. Er befindet sich im nordöstlichen Teil des Landes.

Geografie

Vermont umfasst eine Fläche von 24.923 km², davon 949 km² Wasserfläche. Die Hauptstadt ist Montpellier. Vermont grenzt im Norden an Kanada, im Westen an New York, im Süden an Massachusetts und im Osten an New Hampshire. Etwa drei Viertel des Staates sind von Laubwäldern bedeckt.

Bevölkerung

  • 623.050 Einwohner
  • 25 Einwohner auf einem km²
  • die meisten sprechen Englisch, im Norden ist Französisch anzutreffen
  • Hauptstadt: Montpellier (7.900 Einwohner) - kleinste Bundesstaathauptstadt in den USA
  • größte Stadt: Burlington (39.100 Einwohner)
  • 38% Katholiken, 29% Protestanten, 2% andere, 30% konfessionslos u. ohne Angaben

Klima

Mildes gemäßigtes Klima; in den Bergen schneereiche Winter

Höhepunkte

Touristen kommen vorwiegend wegen der schönen Berglandschaft und dem so genannten "Indian Summer". Als Indian Summer bezeichnet man den Herbst, weil die sich verfärbenden Blätter eine "leuchtende" Landschaft hervorbringen. Die Gewässer laden zum Angeln ein und im Winter kann man Skifahren. Der höchste Punkt in Vermont ist der Mount Mansfield (1.340 m).

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen