Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Vermont: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Bot: Ergänze: ca, es, fi Ändere: en, fr, it, nl, pt, sv)
Zeile 70: Zeile 70:
  
 
<!-- [[ca:{{PAGENAME}}]] -->
 
<!-- [[ca:{{PAGENAME}}]] -->
[[en:{{PAGENAME}}]]
 
[[fr:{{PAGENAME}}]]
 
 
<!-- [[eo:{{PAGENAME}}]] -->
 
<!-- [[eo:{{PAGENAME}}]] -->
 
<!-- [[es:{{PAGENAME}}]] -->
 
<!-- [[es:{{PAGENAME}}]] -->
[[it:{{PAGENAME}}]]
 
[[ja:バーモント州]] [[nl:{{PAGENAME}}]]
 
 
<!-- [[pl:{{PAGENAME}}]] -->
 
<!-- [[pl:{{PAGENAME}}]] -->
  [[pt:{{PAGENAME}}]]
+
  <!-- [[ro:{{PAGENAME}}]] -->
<!-- [[ro:{{PAGENAME}}]] -->
+
  [[ca:Vermont]]
  [[sv:{{PAGENAME}}]]  
+
[[en:Vermont]]
 +
[[es:Vermont]]
 +
[[fi:Vermont]]
 +
[[fr:Vermont]]
 +
[[it:Vermont]]
 +
[[ja:バーモント州]]
 +
[[nl:Vermont]]
 +
[[pt:Vermont]]
 +
[[sv:Vermont]]
 
[[WikiPedia:{{PAGENAME}}]]
 
[[WikiPedia:{{PAGENAME}}]]
 
{{stub}}
 
{{stub}}

Version vom 19. Mai 2009, 21:48 Uhr


Lage
Map of USA VT.png
Flagge
Vermont state flag.png
Kurzdaten
Hauptstadt: Montpelier
Staatsform: Bundesland der Vereinigten Staaten von Amerika
Währung: USD, $
Fläche: 24.901 km²
Bevölkerung: 623.908
Sprachen: Englisch
Telefonvorwahl: +1
Internet TLD: ..us, .gov, .mil, .edu
Zeitzone: Eastern: UTC-5/-4



Vermont ist ein Bundesstaat in den USA. Er befindet sich im nordöstlichen Teil des Landes.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Vermont umfasst eine Fläche von 24.923 km², davon 949 km² Wasserfläche. Die Hauptstadt ist Montpellier. Vermont grenzt im Norden an Kanada, im Westen an New York, im Süden an Massachusetts und im Osten an New Hampshire. Etwa drei Viertel des Staates sind von Laubwäldern bedeckt.

Bevölkerung

  • 623.050 Einwohner
  • 25 Einwohner auf einem km²
  • die meisten sprechen Englisch, im Norden ist Französisch anzutreffen
  • 38% Katholiken, 29% Protestanten, 2% andere, 30% konfessionslos u. ohne Angaben


Höhepunkte

Touristen kommen vorwiegend wegen der schönen Berglandschaft und dem so genannten "Indian Summer". Als Indian Summer bezeichnet man den Herbst, weil die sich verfärbenden Blätter eine "leuchtende" Landschaft hervorbringen. Die Gewässer laden zum Angeln ein und im Winter kann man Skifahren. Der höchste Punkt in Vermont ist der Mount Mansfield (1.340 m).

Regionen

Orte

Weitere Ziele

Hintergrund

Sprache

Anreise

Mobilität

Sehenswürdigkeiten

Aktivitäten

Küche

Ausgehen

Sicherheit

Klima

Mildes gemäßigtes Klima; in den Bergen schneereiche Winter

Weiter geht's

Weblinks



Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten