Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Tripolis: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Afrika : Nordafrika : Libyen : Tripolis
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Sehenswürdigkeiten)
(Sehenswürdigkeiten)
Zeile 48: Zeile 48:
 
==Sehenswürdigkeiten==
 
==Sehenswürdigkeiten==
 
* '''Nationalmuseum''', mit Exponaten aus der prähistorischen Zeit, der Zeit der Karthager, Griechen und Römer. Gleich am Eingang die Badende Venus.
 
* '''Nationalmuseum''', mit Exponaten aus der prähistorischen Zeit, der Zeit der Karthager, Griechen und Römer. Gleich am Eingang die Badende Venus.
* Die '''Medina''' ist der älteste Stadtteil von Tripolis und befindet sich etwas nördlich der Via P. Colletta und der Via Sidi Omran. Mit seinen engen Gassen, seinen vielen Moscheen und dem Einfluss italienischer Gebäuden aus der Kolonialzeit ist die Medina eine der faszinierenden Attraktionen der libyschen Hauptstadt. Die Medina von Tripolis gilt als grösste Medina Libyens.
+
* Die '''Medina''' ist der älteste Stadtteil von Tripolis und befindet sich etwas nördlich der Via P. Colletta und der Via Sidi Omran. Mit seinen engen Gassen, seinen vielen Moscheen und dem Einfluss italienischer Gebäuden aus der Kolonialzeit ist die Medina eine der faszinierenden Attraktionen der libyschen Hauptstadt. Die Medina von Tripolis gilt als grösste Medina Libyens und wird von drei Stadttoren markiert.
* Der '''Gruene Platz''' mit seiner alten Festung bildet, mehr oder weniger, den zentralen Punkt in Tripolis und befindet sich am südlichen Rande der Medina.
+
* Der '''Gruene Platz''' mit seiner alten Festung bildet, mehr oder weniger, den zentralen Punkt in Tripolis und befindet sich am südlichen Rande der Medina. Der Platz wurde während der Kolonialzeit von Italien errichtet und hiess lange Zeit Piazza Italia.
  
 
==Aktivitäten==
 
==Aktivitäten==

Version vom 29. April 2013, 14:34 Uhr


Achtung neu.png
Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland warnt vor Reisen nach Libyen. Die Lage im ganzen Land ist weiterhin unübersichtlich. Bewaffnete Auseinandersetzungen finden vereinzelt weiterhin statt und sind jederzeit möglich.

Für deutsche Staatsangehörige gilt unverändert, dass sie sich nicht in Libyen aufhalten sollen. (Stand: 25. April 2012)






Tripolis
Tripoli
Kurzdaten
Bevölkerung: 1.780.000
Fläche: 250 km²
Höhe über NN: 84 m
Koordinaten: 32° 40' 59" N, 13° 10' 0" O 




Tripolis ist die Hauptstadt von Libyen.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Anreise

Der internationale Verkehrsflughafen der libyschen Hauptstadt ist der Tripoli International Airport etwa 35 km südlich des Zentrums.

Folgende Fluggesellschaften fliegen Tripolis aus dem deutschsprachigen Raum direkt an:

  • Afriqiyah Airways aus Düsseldorf (bis auf Weiteres suspendiert)
  • Austrian Airlines aus Wien (bis auf Weiteres suspendiert)
  • Lufthansa aus Frankfurt am Main (bis auf Weiteres suspendiert)


Achtung neu.png
Der Tripoli International Airport ist aufgrund der von der UN verhängten Flugverbotszone bis auf Weiteres vollständig gesperrt!
Es kann derzeit (Stand: August 2011) keinerlei ziviler Passagierflugverkehr durchgeführt werden!





Mobilität

Sofern man die lokale Fahrweise nicht gewohnt ist, ist dringend davon abzuraten selber ein Fahrzeug im oeffentlichen Strassenverkehr Libyscher Staedte zu fuehren.

Beim mehr oder weniger selbständigen Reisen solltest du beachten, dass es nur sehr wenige Schilder gibt, auf denen etwas mit lateinischen Buchstaben geschrieben steht... also ist die Orientierung eine mittlere Herausforderung. Beim fuehren von Leihfahrzeugen ist darauf zu achten dass man einen internationalen Fuehrerschein besitzt. Sehr vorteilhaft ist es eine Fuehrerscheinuebersetzung in arabischer Sprache mitzufuehren um evtl. auftretende Probleme bei Polizeikontrollen zu minimieren.

In Tripolis fahren aber viele Taxis, die sich bestens zurechtfinden. Die Fahrweise ist recht arabisch: schnell, unkonventionell, und für Mitteleuropäer eher erschreckend. An kleineren Unfaellen mit leichtem Blechschaden stoert sich niemand ernsthaft, daher ist es oft zu beobachten das die Beteiligten einfach weiterfahren ohne den evtl. entstandenen Schaden wenigstens zu begutachten.

Sehenswürdigkeiten

  • Nationalmuseum, mit Exponaten aus der prähistorischen Zeit, der Zeit der Karthager, Griechen und Römer. Gleich am Eingang die Badende Venus.
  • Die Medina ist der älteste Stadtteil von Tripolis und befindet sich etwas nördlich der Via P. Colletta und der Via Sidi Omran. Mit seinen engen Gassen, seinen vielen Moscheen und dem Einfluss italienischer Gebäuden aus der Kolonialzeit ist die Medina eine der faszinierenden Attraktionen der libyschen Hauptstadt. Die Medina von Tripolis gilt als grösste Medina Libyens und wird von drei Stadttoren markiert.
  • Der Gruene Platz mit seiner alten Festung bildet, mehr oder weniger, den zentralen Punkt in Tripolis und befindet sich am südlichen Rande der Medina. Der Platz wurde während der Kolonialzeit von Italien errichtet und hiess lange Zeit Piazza Italia.

Aktivitäten

Diverse kleinere Aktivitaeten koennen in und um Tripolis unternommen werden. In "Janzour Village", einer Art Feriendorf, befindet sich eine Tauchbasis von der aus kurze Strandtauchgaenge sowie auch Bootstauchgaenge zu annehmbaren Preisen unternommen werden koennen. Die Tauchausruestung sollte jedoch zuvor genaustens inspiziert werden! Es empfiehlt sich, aus Sicherheitsgruenden, zumindest mit einem eigenen Jacket zu tauchen. Der Strand ist in einen Bade.- sowie im osten einen Jetskibereich unterteilt. Vorsicht ist geboten im seichteren Strandwasser da viele Einheimische hier mit Harpunen jagt auf Fische machen um sie anschliesend direkt am Strand zu grillen. Nach einem entspannten Tauchgang kann man anschliessend in direkter naehe im Restaurant "Sultan" der indischen Kueche froehnen.

Ein Ausflug zur lokalen Medina (Basar) in direkter Naehe zum gruenen Platz ist ebenfalls sehr zu empfehlen, jedoch sollte man sich hier nicht von dem sehr ausgepraegten verkauftemperament der einheimischen gegenueber fremden zum kauf verleiten lassen. Oftmal sind die feilgebotenen Artikel and vielen der dortigen Staende zu sehr unterschiedlichen Preisen verfuegbar. Vorsicht ist jedoch geboten bei Antiquitaeten, eine Ausfuhr kann empfindliche Strafen, z.B. Gefaengnis, nach sich ziehen sollte es am Flughafen entdeckt werden.

Von Tripolis aus koennen Ausfluege zur nahegelegenen Runinenstadt Leptis Magna und nach Sabratha unternommen werden. Fuer diese Ausfluege sollte man jeweils einen ganzen Tag einplanen und sich vor ort nach moeglichkeiten der Anreise erkundigen da es keine "regelmaessigen" fahrten dorthin gibt.

Einkaufen

Sehr imposant und interessant ist die Gargaresh Road mit ihren hunderten von kleinen Supermaerkten ueber Bekleidungsartikel hin zu absoluten Luxusguetern wie Schmuck, Uhren, Wohnungseinrichtungen der gehobenen Klasse und Autos. Eine weitere Möglichkeit ist die Al-Raschid Straße. Hier kann man zu günstigen Preisen fast alles finden. [1]

Küche

Ein besonderes Esserlebnis bietet der Fischmarkt: kauf dir deinen Fisch, und gehe anschließend in eines der Restaurants auf dem Markt, die diesen Fisch dann zubereiten... Fuer Europaer auserlesene Fischsorten sind hier keine Seltenheit und verhaeltnismaessig preiswert, es lohnt sich also! Des weiteren befinden sich viele gute und auch saubere Restaurants in direkter Naehe zum gruenen Platz sowie auf der Gargaresh road. Besonders zu empfehlen ist das Restaurant welches in Tripolis, unter den Auslaendern, umgangssprachlich "Roman Arch" genannt wird.

Nachtleben

Ein Nachtleben im touristischen Sinne existiert in Tripolis so gut wie gar nicht. Einige Shishabars versuchen den bei uns beliebten Sportsbars nachzueifern. Alkohol ist in Libyen strengstens verboten!

Einen richtiger Reisetourismus wie in den Nachbarlaendern Tunesien oder Aegypten (und somit auch Nachtleben) ist hier ebenfalls nicht vorhanden. Nach und nach "verirren" sich kleinere Reisegruppen von 10 - 15 personen nach Tripolis die eine komplett gebuchte Rundreise durch Libyen unternehmen. Die meisten Auslaender in Tripolis sind Fachkraefte aus der Petrochemie sowie dem Infrastruktur.- und Maschinenbau welche sich hier ueber einen laengeren Zeitraum aufhalten. Daher finden die meisten Veranstaltungen, wie z.B. kleine Konzerte, durchweg auf privater Ebene statt.

Unterkunft

Eine gute, aber nicht unbedingt preiswerte Unterkunft ist das Radisson Blu Hotel Tripoli - es liegt am Hafen und hat wohl 200 + Zimmer.

Das "Golden Chains" befindet sich in unmittelbarer naehe zum Gruenen Platz und, soweit die Zimmer durch Fremd.- und Gastarbeiter nicht belegt sind, befindet sich im mittleren Preisniveau.

Reisende die sich in der gehobenen Klasse wohlerfuehlen sollten das "Korinthia Hotel" bevorzugen welches sich ca. 10min - 15min zu Fuss vom gruenen Platz entfernt befindet.

Weitere Hotels befinden sich momentan in der Bauphase und werden vorraussichtlich 2011 / 2012 fertiggestellt sein.

Weiter geht's

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten