Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Tirta Gangga

Aus Wikitravel
Asien : Südostasien : Indonesien : Bali : Tirta Gangga
Version vom 22. Mai 2011, 15:56 Uhr von Geisterfahrer (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tirtagangga ist ein kleiner Ort im Osten Balis, 7 km nördlich von Amlapura.

Wasserpalast

Hier liegen einige der schönsten Reisterrassen Balis. Bekannt ist der Ort aber vor allem wegen seines Wasserpalastes, der 1921 vom letzten König des Königreichs Karangasem errichtet wurde. 1963 wurde die Anlage beim Ausbruch des Gunung Agung schwer beschädigt. Gespeist werden die Wasserbecken durch einen kleinen Fluss, dessen Quelle in Tampaksiring, ca. 20 km von Candi Dasa entfernt, liegt. Das Wasser aus den natürlichen Quellen wurde immer als heilig (Titra Gangga = heiliges Wasser des Ganges) betrachtet. Es wird bis heute für religiöse Zeremonien in den Tempeln der Umgebung benutzt.

Das Gebiet der Wassergärten ist etwa 1,2 ha groß und besteht aus drei Ebenen, die sich von Osten nach Westen erstrecken. Auf der höchsten Ebene gibt es eine Quelle unter einem Banyan Baum, den oberen Swimmingpool und zwei Teiche. Einer dieser Teiche wird von vier Brunnen umrahmt, die als Reminiszenz an Versailles angelegt wurden. Heute dient der Ort als öffentlicher Badeplatz mit kleinen Restaurants und Unterkünften.





Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen