Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Sopron: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Ungarn : Sopron
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Ausgehen)
(Ausgehen)
Zeile 29: Zeile 29:
  
 
==Ausgehen==
 
==Ausgehen==
SO EIN KAFF
 
  
 
==Unterkunft==
 
==Unterkunft==

Version vom 29. Mai 2010, 14:21 Uhr

Dieser Artikel besteht hauptsächlich aus einer Vorlage. Die Vorgabe für Kleinstädte erklärt, welche Informationen an welche Stelle passen.


Sopron ist eine Stadt in Ungarn, unmittelbar an der Grenze zu Österreich und hat etwa 55.000 Einwohner. Die offiziell zweisprachige Stadt (deutscher Name Ödenburg) liegt an der Bernsteinstraße und wurde in der Römerzeit Scrabantia genannt.

Nahe Sopron fand am 19. August 1989 das "Paneuropäische Picknick" statt, zu dem erstmals der "Eiserne Vorhang" zwischen Österreich und Ungarn für einige Stunden geöffnet wurde, was einige hundert DDR - Bürger zur Ausreise in den Westen nutzten.

Inhaltsverzeichnis

Anreise

Mit dem Auto: Ab Wien auf der A2 bis Knoten Traiskirchen, weiter auf der A3 bis zum Knoten Eisenstadt und über die B16 nach Sopron. Die Anfahrt dauert ca. 1 h.

Mit dem Zug: Die Stadt ist im Stundentakt mit Wien verbunden, Abfahrt ab Wien Südbahnhof (bzw. seit Dezember 2009 bis vorraussichtlich 2013 ab Wien Meidling) jeweils zur vollen Stunde. Die Zugreise dauert etwa eine Stunde.

Mit dem Flugzeug: Die nähest gelegenen internationalen Flughäfen sind Wien (70 km), Bratislava (70 km) und Budapest (200 km).

Mobilität

Das Stadtgebiet, sowie das angrenzende Ágfalva wird von mehreren Buslinien der Gesellschaft Kisalföld Volán bedient. Die Folgezeiten der Busse bewegt sich zwischen 15-20 Minuten.

Sehenswürdigkeiten

Wahrzeichen der Stadt ist der "Feuerturm" (Tüztorony, Fö tér 1), der ein Museum zur Stadtgeschichte beherbergt. Barocker Hauptplatz, Benediktinerkirche, Museum Storno-Haus (Fö tér 1), Fabricius - Haus (Fö tér 6) aus dem 14. Jahrhundert mit Inneneinrichtung aus dem 17. und 18. Jhdt. Apothekenmuseum (Fö tér 2), Dreifaltigkeitssäule (17. Jhdt.), Alte Synagoge (Uj u. 22, Ende 13. Jhdt.) Burgviertel (mittelalterlicher Stadtkern), St. Michael-Kirche mit Turm (15. Jhdt., Szent Mihály utca), Bergbaumuseum im Esterhazy-Palays.

Aktivitäten

Im nahegelegenen Balf (deutsch: Bad Wolfs) befindet sich eine Kureinrichtung mit schwefelhaltigem Heilwasser. Das Wasser ist auch für Trinkkuren sehr gut geeignet. Attraktive und beliebte Freibäder mit Thermalwasserbecken kann man außerdem in Hegykõ und Petõháza besuchen. Der Neusiedler See bietet Sport- und Bademöglichkeiten am ungarischen Ufer und auf der österreichischen Seite. In der Umgebung gibt es zahlreiche Möglichkeiten zum Reiten und Fahrradfahren.

Einkaufen

Das Preisniveau ist generell (noch) niedriger als im benachbarten Österreich. Etwas ausserhalb des Stadtzentrums befindet sich das Einkaufszentrum "Sopron Plaza" welches mehrere Geschäfte und Dienstleistungen beherbergt. Auch ein grosser TESCO Store befindet sich in Sopron.

Küche

Die ausgezeichneten Gastronomiebetriebe der Stadt und das gute Preis - Leistungsverhältnis machen Sopron zu einem beliebten Ziel für Tagesausflüge aus Österreich. Ungarische Küche ist die Regel, aber auch Wiener Küche wird häufig angeboten.

Ausgehen

Unterkunft

Weiter geht's

In unmittelbarer Nähe liegen die Steinbrüche von Fertőrákos, Im Sommer Kulisse für Opernaufführungen, mit lohnenswertem Ausblick auf den Neusiedler See.

Weblinks

Offizielle Homepage der Stadt (Ungarisch, Deutsch, Englisch) http://www.sopron.hu

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !





Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten