Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Sinai

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sinai-Halbinsel ist der nordöstliche Teil Ägyptens. Im Norden wird die Halbinsel vom Mittelmeer, im Osten und im Westen vom Golf von Suez und dem Golf von Aqaba, beides Teile des Roten Meeres, begrenzt. Die westliche und nördliche Küste sind fast unbewohnt. Die einheimische Bevölkerung sind zumeist Beduinen.

Die Halbinsel ist felsig; im Sommer ist das Klima fast unerträglich heiß. Im Winter ist eine Safari durchaus sehr reizvoll. Der Hauptgrund für einen Besuch ist aber das Rote Meer samt seiner Unterwasserwelt. Das Rote Meer zählt zu den besten Tauchgründen der Welt.

Regionen

  • Nabq-Nationalpark
  • Ras-Mohammed-Nationalpark


Orte

Weitere Ziele

  • Moses-Berg, wo Moses die Zehn Gebote empfangen haben soll, in seiner Nähe des Katharinenklosters
  • Sarabit El Khadim, Tempelanlage nahe der antiken Türkisminen
  • Coloured Canyon
  • Basāṭa, bedeutende Felswüste auf dem Sinai.

Hintergrund

Sprache

Anreise

Die Anreise erfolgt üblicherweise per Flug nach Taba und Scharm esch-Scheich. Sowohl EgyptAir als auch zahlreiche Charter-Fluggesellschaften bieten Flüge vom bzw. ins Ausland bzw. nach Kairo und Luxor.

Überlandbusse verbinden Scharm esch-Scheich mit Kairo und anderen Städetn Ägyptens. Die Reisedaucher ist hoch.

Für den Sinai brauchen Sie zwar nur ein eingeschränktes Visum, dies gilt aber nur, wenn Sie am Ort verbleiben. Selbst für kleine Ausflüge, z.B. in den Ras-Mohammed-Nationalpark, benötigt man ein reguläres Ägypten-Visum.

Mobilität

Sehenswürdigkeiten

Aktivitäten

Küche

Ausgehen

Sicherheit

Klima

Weiter geht's

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten