Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Schwarzmeer-Region

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel behandelt die Schwarzmeer-Region der Türkei.

1. Marmararegion, 2. Zentralanatolien, 3. Ägäisregion, 4. Mittelmeerregion, 5. Schwarzmeerregion, 6. Südostanatolien, 7. Ostanatolien

Regionen

Orte

  • Amasra - eine schöner Badeort mit einem schönen Strand, angenehme Aussicht, und guten Fisch-Restaurants.
  • Giresun - Herausstehende Stadt mit lebendigen Nachtleben; Ausflüge zu einer nahegelegenen Insel mit üppiger Vegetation können hier aus arrangiert werden.
  • Hopa
  • Rize - das Herz des Türkischen Tee Anbaugebietes, nicht eine echte Touristenattraktion, aber ein guter Ausgangspunkt zur Erkundung der nordostens.
  • Safranbolu - bekannt für seine vielen gut erhalten osmanischen Häuser der Altstadt und weiß getünchtes Straßenbild UNESCO Weltkulturerbe.
  • Samsun - größte Stadt an der türkischen Schwarzmeerküste und größter Hafen am Schwarzen Meer.
  • Sinop - eine alte befestigte Hafenstadt, die auf einer Halbinsel an der nördlichsten Spitze der Türkei hinausrägt.
  • Tokat
  • Trabzon - die wichtigste Stadt des Nordostens hat Besuchern viel zu bieten und ist ein guter Ort für ein Zwischenstop bei Reisen zum Kloster Sümela.
  • Ünye
  • Zonguldak - ein düstere Industriestadt umgeben von Kohle Minen.

Weitere Ziele

Im Hinterland liegen (von W nach O) die Orte Safranbolu (osmanische Holzbauten), Kastamonu und Amasya (antike Felsgräber der pontischen Könige, Bauten aus der Seldschukenzeit)

Hintergrund

Sprache

Anreise

Mobilität

Sehenswürdigkeiten

Aktivitäten

Küche

Ausgehen

Sicherheit

Klima

Weiter geht's

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !





Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten