Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

São Paulo: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
São Paulo (Staat) : São Paulo
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Metro)
(Lernen)
(6 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 3: Zeile 3:
 
|Stadt=São Paulo
 
|Stadt=São Paulo
 
|Alt=Sao Paulo  
 
|Alt=Sao Paulo  
|Bild=[[Bild:Martinelli_e_Banespa.jpg|noframe|350px]]  
+
|Bild=[[Bild:Martinelli_e_Banespa.jpg|noframe|300px]]  
 
|Positionskarte=
 
|Positionskarte=
|Bevölkerung=11.016.700
+
|Bevölkerung=11.017.000 <br/> Metropolregion: 19.890.000
 
|Fläche=1523 km²  
 
|Fläche=1523 km²  
 
|Höhe=795 m
 
|Höhe=795 m
Zeile 22: Zeile 22:
 
}}
 
}}
  
'''São Paulo''' ist Wirtschaftszentrum und größte Stadt [[Brasilien]]s und mit einer Bevölkerungszahl von etwa 18 Mio eine der größten Städte der Welt. Sie ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaats [[São Paulo (Bundesstaat)|São Paulo]] und bietet vielfältige Aktivitäten in den Bereichen Nachtleben und Kultur.
+
'''São Paulo''' ist Wirtschaftszentrum und größte Stadt [[Brasilien]]s und mit einer Bevölkerungszahl von etwa 18 Mio. eine der größten Städte der Welt. Sie ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaats [[São Paulo (Bundesstaat)|São Paulo]] und bietet vielfältige Aktivitäten in den Bereichen Nachtleben und Kultur.
  
 
== Stadtteile ==
 
== Stadtteile ==
Zeile 54: Zeile 54:
  
 
== Hintergrund ==
 
== Hintergrund ==
[[Bild:CathedralSaoPaulo.JPG|thumb|300px|Kathedrale von São Paulo]]
+
[[Bild:CathedralSaoPaulo.JPG|thumb|210px|Kathedrale von São Paulo]]
São Paulo ist dem europäischen Touristen relativ unbekannt und dient oftmals nur als Drehkreuz aufgrund des Internationalen Flughafens Guarulhos. Nichtsdestotrotz hat die Stadt spannende Sehenswürdigkeiten, ein breitgefächtertes Unterhaltungsangebot sowie eine beeindruckende Architektur zu bieten. Die Metropole gilt als der Wirtschaftsmotor des ganzen Landes und mittlerweile auch als verhältnismäßig sicher.
+
São Paulo ist dem europäischen Touristen relativ unbekannt und dient oftmals nur als Drehkreuz aufgrund des Internationalen Flughafens Guarulhos. Nichtsdestotrotz hat die Stadt spannende Sehenswürdigkeiten, ein breitgefächertes Unterhaltungsangebot sowie eine beeindruckende Architektur zu bieten. Die Metropole gilt als der Wirtschaftsmotor des ganzen Landes und mittlerweile auch als verhältnismäßig sicher.
  
 
== Anreise ==
 
== Anreise ==
Zeile 61: Zeile 61:
 
=== Flugzeug ===
 
=== Flugzeug ===
  
Der internationale Flughafen '''São Paulo - Guarulhos''' (GRU) (Aéroporto da Cumbica) liegt ca. 40km außerhalb des Zentrums im Nordosten. Er wird aus [[Deutschland]] direkt von Lufthansa von [[Frankfurt]] und [[München]] sowie von TAM von Frankfurt aus angeflogen. SWISS fliegt täglich ab Zürich. Nach Auskunft von TAM sind auch wieder regelmässige Direktverbindungen nach Zürich geplant. Entsprechende Büros wurden dort bereits eröffnet. Regelmaessige Verbindungen gibt es von Guarulhos auch zu jedem wichtigen Flughafen in Europa.
+
Der internationale Flughafen '''São Paulo - Guarulhos''' (GRU) (Aéroporto da Cumbica) liegt ca. 40km außerhalb des Zentrums im Nordosten. Er wird aus [[Deutschland]] direkt von Lufthansa von [[Frankfurt]] und [[München]] sowie von TAM von Frankfurt aus angeflogen. SWISS fliegt täglich ab Zürich. Nach Auskunft von TAM sind auch wieder regelmäßige Direktverbindungen nach Zürich geplant. Entsprechende Büros wurden dort bereits eröffnet. Regelmäßige Verbindungen gibt es von Guarulhos auch zu jedem wichtigen Flughafen in Europa.
  
  
Zeile 212: Zeile 212:
  
 
=== Bus ===
 
=== Bus ===
Mit dem (Reise-)Bus kommt man aus fast allen Staedten Brasiliens taeglich nach São Paulo.
+
Mit dem (Reise-)Bus kommt man aus fast allen Städten Brasiliens täglich nach São Paulo.
  
Das grösste und sehr moderne Busterminal heisst '''Tietê'''. Von hier aus gehen die meisten Verbindungen ins Ausland ([[Argentinien]], [[Chile]], [[Paraguay]], [[Uruguay]]), wie auch in den Norden und ins Zentrum Brasiliens. Das Terminal ist an das U-Bahn-Netz angeschlossen (Haltestelle Portuguesa-Tietê der Linie 1).
+
Das größte und sehr moderne Busterminal heisst '''Tietê'''. Von hier aus gehen die meisten Verbindungen ins Ausland ([[Argentinien]], [[Chile]], [[Paraguay]], [[Uruguay]]), wie auch in den Norden und ins Zentrum Brasiliens. Das Terminal ist an das U-Bahn-Netz angeschlossen (Haltestelle Portuguesa-Tietê der Linie 1).
  
Weiter gehen vom Busterminal '''Jabaquàra''' im Süden der Stadt die Verbindungen in den Süden und Südosten des Bundesstaates São Paulo, namentlich an die Küstenorte, wie die Hafenstadt [[Santos]], [[Guarujà]], [[Bertioga]] usw. Auch Jabaquàra ist per Metrô zu erreichen: Endstation "Jabaquàra" der Linie 1.
+
Weiter gehen vom Busterminal '''Jabaquàra''' im Süden der Stadt die Verbindungen in den Süden und Südosten des Bundesstaates São Paulo, namentlich an die Küstenorte, wie die Hafenstadt [[Santos]], [[Guarujá]], [[Bertioga]] usw. Auch Jabaquàra ist per Metrô zu erreichen: Endstation "Jabaquàra" der Linie 1.
  
Schliesslich bedient das Busterminal '''Barra Funda''' im Osten der Stadt die Verbindungen in den Osten des Bundesstaates São Paulo, sowie in die Bundesstaaten [[Rondônia]], [[Acre]], [[Mato Grosso]], [[Mato Grosso do Sul]] und [[Paranà]] (ohne die Hauptstadt [[Curitiba]]). Erreichbar über die Endstation "Barra Funda" der Metrô-Linie 3.
+
Schließlich bedient das Busterminal '''Barra Funda''' im Osten der Stadt die Verbindungen in den Osten des Bundesstaates São Paulo, sowie in die Bundesstaaten [[Rondônia]], [[Acre]], [[Mato Grosso]], [[Mato Grosso do Sul]] und [[Paraná]] (ohne die Hauptstadt [[Curitiba]]). Erreichbar über die Endstation "Barra Funda" der Metrô-Linie 3.
  
 
=== Auto ===
 
=== Auto ===
Zeile 229: Zeile 229:
 
Taxis sind in São Paulo ein vergleichsweise bequemes und sicheres Fortbewegungsmittel und auch auf längeren Strecken erschwinglich. Zwar spricht kaum ein Taxifahrer Englisch, aber die meisten kennen sich in der Stadt gut aus. Das Taxameter wird zumeist freiwillig benutzt. Sicherheitsgurte sind allerdings kein Standard.
 
Taxis sind in São Paulo ein vergleichsweise bequemes und sicheres Fortbewegungsmittel und auch auf längeren Strecken erschwinglich. Zwar spricht kaum ein Taxifahrer Englisch, aber die meisten kennen sich in der Stadt gut aus. Das Taxameter wird zumeist freiwillig benutzt. Sicherheitsgurte sind allerdings kein Standard.
 
Nach 20.00h und am Wochenende wird ein Zuschlag von 20% erhoben. Die Taxameter werden dann auf die sog. "Bandeira 2"-Stufe gesetzt. Dies ist für den Fahrgast daran ersichtlich, dass eine helle 2 auf dem Taxameter sichtbar ist.
 
Nach 20.00h und am Wochenende wird ein Zuschlag von 20% erhoben. Die Taxameter werden dann auf die sog. "Bandeira 2"-Stufe gesetzt. Dies ist für den Fahrgast daran ersichtlich, dass eine helle 2 auf dem Taxameter sichtbar ist.
 +
Für Fahrten, die außerhalb des Stadtgebietes von São Paulo enden, wird ein Zuschlag von 50% auf den gesamten Fahrpreis berechnet. Manche Taxifahrer verzichten kulanterweise darauf, aber es sollte besser vorher abgeklärt werden, um Überraschungen zu vermeiden. Ausgenommen von diesem Zuschlag ist der internationale Flughafen Guarulhos als Ziel.
  
 
=== Metro ===
 
=== Metro ===
Zeile 402: Zeile 403:
  
 
== Lernen ==
 
== Lernen ==
São Paulo bietet derzeit viele Bildungsinstutionen, wie beispielsweise die erst erbaute Universität São Paulo (Universidade de São Paulo USP). Sie wurde 1934 Gegründet. Derzeit ist sie die größte Universität von Lateinamerika. Viele Studenten, aus beispielsweise Argentinien, Chile oder auch Uruguay, besuchen diese Universität. Auch die katholische Priesteruniversität oder die Mackenzie-Universität sind sehr berühmt. Im Stadtteil Butantã, wurde 1901 das berühmte, auf die Herstellung von Impfstoffen und Heilseren spezialisierte Institut erbaut. 2 Museen sind diesem Institut angeschlossen. Dort kann man lebendige und auch seltenen Arten von Schlangen sehen, zu gewissen Tageszeiten auch, wie diesen das Gift zur Herstellung von Seren abgenommen wird.
+
São Paulo bietet derzeit viele Bildungsinstutionen, wie beispielsweise die erst erbaute Universität São Paulo (Universidade de São Paulo USP). Sie wurde 1934 gegründet. Derzeit ist sie die größte Universität von Lateinamerika. Viele Studenten, aus beispielsweise Argentinien, Chile oder auch Uruguay, besuchen diese Universität. Auch die katholische Priesteruniversität oder die Mackenzie-Universität sind sehr berühmt. Im Stadtteil Butantã, wurde 1901 das berühmte, auf die Herstellung von Impfstoffen und Heilseren spezialisierte Institut erbaut. Zwei Museen sind diesem Institut angeschlossen. Dort kann man lebendige und auch seltene Arten von Schlangen sehen; zu gewissen Tageszeiten auch, wie diesen das Gift zur Herstellung von Seren abgenommen wird.
  
 
Das Schuljahr in São Paulo und ganz Brasilien beginnt Anfang Februar und endet Mitte Dezember. Im ganzen Monat Juli sind Winterferien, genau das Gegenteil von Europa, wo zu dieser Zeit Sommerferien sind. Die Grundschulausbildung ist kostenfrei und Pflicht für jedes Kind. Die Schulpflicht gibt es von dem 7. Lebensjahr bis zum 15. Lebensjahr. Viele dieser Schüler beenden nicht ihre Schulpflicht, da sie für die Familie arbeiten gehen müssen und mit am Lebensunterhalt arbeiten.
 
Das Schuljahr in São Paulo und ganz Brasilien beginnt Anfang Februar und endet Mitte Dezember. Im ganzen Monat Juli sind Winterferien, genau das Gegenteil von Europa, wo zu dieser Zeit Sommerferien sind. Die Grundschulausbildung ist kostenfrei und Pflicht für jedes Kind. Die Schulpflicht gibt es von dem 7. Lebensjahr bis zum 15. Lebensjahr. Viele dieser Schüler beenden nicht ihre Schulpflicht, da sie für die Familie arbeiten gehen müssen und mit am Lebensunterhalt arbeiten.
  
Die Bildung wird über öffentliche sowie auch über private Institutionen vermittelt. Sie werden in die Bereiche der Vor- und Grundschule, Sekundarschule (Mittel- und höhere Schule) sowie die Universität, auch mit der Möglichkeit von Studiengängen für Postgraduierte, eingeteilt. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums wird dem Absolventen der akademische Grad eines Bachelor verliehen. Leider kommen immer weniger zu diesem Grad, da sie in Brasilien besonders hohe Anfoderungen und aus bestimmten Kriterien bestehen.
+
Die Bildung wird über öffentliche sowie auch über private Institutionen vermittelt. Sie werden in die Bereiche der Vor- und Grundschule, Sekundarschule (Mittel- und höhere Schule) sowie die Universität, auch mit der Möglichkeit von Studiengängen für Postgraduierte, eingeteilt. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums wird dem Absolventen der akademische Grad eines Bachelor verliehen. Leider erreichen immer weniger Studierende diesen Grad, da in Brasilien besonders hohe Anforderungen an sie gestellt werden.
  
 
== Arbeiten ==
 
== Arbeiten ==
Zeile 413: Zeile 414:
 
== Sicherheit ==
 
== Sicherheit ==
  
Es empfiehlt sich, die eigenen Papiere im Hotelsafe zu lassen und nur Kopien (am besten notariell-beglaubigte, um Missverstaendnisse mit der Polizei zu vermeiden) mit sich zu führen. Außerdem sollte man im Portemonnaie nur geringe Mengen Geld mitführen. Bei einem Überfall keine Gegenwehr leisten, sondern Geld und ggf. Handy und was noch gefordert wird herausrücken. Besonders vorsichtig bei sehr jungen Dieben/Räubern. Die zögern weit weniger jemanden zu verletzen (oder zu töten) als die Älteren.
+
Es empfiehlt sich, die eigenen Papiere im Hotelsafe zu lassen und nur Kopien (am besten notariell beglaubigte, um Missverständnisse mit der Polizei zu vermeiden) mit sich zu führen. Außerdem sollte man im Portemonnaie nur geringe Mengen Geld mit sich führen. Bei einem Überfall keine Gegenwehr leisten, sondern Geld und ggf. Handy und was noch gefordert wird herausrücken. Besondere Vorsicht ist bei sehr jungen Dieben/Räubern geboten. Diese zögern weit weniger jemanden zu verletzen (oder zu töten) als die Älteren.
  
 
== Gesund bleiben ==
 
== Gesund bleiben ==
Zeile 431: Zeile 432:
  
 
== Weiter geht's ==
 
== Weiter geht's ==
An den Strand kommt man mit dem Auto in ca. 90 Minuten. Busse verkehren regelmässig zwischen den Busbahnhöfen und mehreren Strand-und Badeorten.
+
An den Strand kommt man mit dem Auto in ca. 90 Minuten. Busse verkehren regelmäßig zwischen den Busbahnhöfen und mehreren Strand- und Badeorten.
  
 
{{stub}}
 
{{stub}}

Version vom 9. Juni 2012, 04:40 Uhr

Confusion.png   Es gibt andere gleichnamige Orte, siehe São Paulo (Wegweiser).



São Paulo
Sao Paulo
noframe
Kurzdaten
Bevölkerung: 11.017.000
Metropolregion: 19.890.000
Fläche: 1523 km²
Höhe über NN: 795 m
Koordinaten: 23° 30' 0" S, 46° 37' 0" W 
Vorwahlnummer: (0)11
Zeitzone: UTC-3
Sommerzeit: UTC-2
Website: offizielle Website von São Paulo




São Paulo ist Wirtschaftszentrum und größte Stadt Brasiliens und mit einer Bevölkerungszahl von etwa 18 Mio. eine der größten Städte der Welt. Sie ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaats São Paulo und bietet vielfältige Aktivitäten in den Bereichen Nachtleben und Kultur.

Inhaltsverzeichnis

Stadtteile

Stadtbezirke von São Paulo

Entsprechend dem außergewöhnlichen Wachstum sind die meisten historischen Gebäude im 20. Jahrhundert zeitgemäßen Bauwerken gewichen. Das bedeutet, dass sich die meisten Sehenswürdigkeiten im Einzugsbereich des Stadtzentrums konzentrieren, wo Kathedralen aus dem 17. Jahrhundert im Schatten von Wolkenkratzern stehen. Die traditionellen ethnischen Stadtviertel konzentrieren sich ebenfalls um das Stadtzentrum. Shoppen und Essen kann man hingegen überall in der Stadt.

Centro Histórico (historisches Zentrum)

Centro Expandido (erweitertes Zentrum)

Hintergrund

Kathedrale von São Paulo

São Paulo ist dem europäischen Touristen relativ unbekannt und dient oftmals nur als Drehkreuz aufgrund des Internationalen Flughafens Guarulhos. Nichtsdestotrotz hat die Stadt spannende Sehenswürdigkeiten, ein breitgefächertes Unterhaltungsangebot sowie eine beeindruckende Architektur zu bieten. Die Metropole gilt als der Wirtschaftsmotor des ganzen Landes und mittlerweile auch als verhältnismäßig sicher.

Anreise

Flugzeug

Der internationale Flughafen São Paulo - Guarulhos (GRU) (Aéroporto da Cumbica) liegt ca. 40km außerhalb des Zentrums im Nordosten. Er wird aus Deutschland direkt von Lufthansa von Frankfurt und München sowie von TAM von Frankfurt aus angeflogen. SWISS fliegt täglich ab Zürich. Nach Auskunft von TAM sind auch wieder regelmäßige Direktverbindungen nach Zürich geplant. Entsprechende Büros wurden dort bereits eröffnet. Regelmäßige Verbindungen gibt es von Guarulhos auch zu jedem wichtigen Flughafen in Europa.


Terminal 1 (TPS1)

Fluggesellschaften und Destinationen des Terminals 1 (Flügel A)
Fluggesellschaften Destinationen
Aerolíneas Argentinas Buenos Aires (Ezeiza), Mendoza, Trelew
Aeroméxico Cancún, Ciudad de México
Air France Paris (Charles de Gaulle)
Air China Peking , Madrid
Alitalia Mailand (Malpensa), Rom (Fiumicino)
Arik Air Lagos
Avianca Bogotá
British Airways Buenos Aires (Ezeiza), London (Heathrow)
Delta Air Lines Atlanta, Los Angeles, New York (JFK)
Iberia Madrid
Japan Airlines New York (JFK), Tokio (Narita)
KLM Amsterdam
Korean Air Los Angeles, Seoul
Passaredo Brasília, Cuiabá, Franca, Goiânia, Ribeirão Preto, São José do Rio Preto, Uberlândia,Bauru, Marília, Presidente Prudente
TRIP Campinas, Cascavel, Cuiabá, Curitiba, Manaus, Maringá, Porto Velho
United Airlines Chicago (O'Hare), Washington, DC (Dulles)
Fluggesellschaften und Destinationen des Terminals 1 (Flügel B)
Fluggesellschaften Destinationen
El Al Tel Aviv, (Ben Gurion)
OceanAir Alta Floresta, Brasília, Juazeiro do Norte, Florianópolis, Passo Fundo, Petrolina, Porto Alegre, Recife, Rio de Janeiro (Galeão), Salvador
Scandinavian Airlines Copenhagen, Oslo (viaCPH), Stockholm
TAM Aracaju, Barcelona, Bariloche, Belém, Belo Horizonte (Confins), Brasília, Buenos Aires (Ezeiza), Caracas, Campo Grande, Chicago, Cuiabá, Curitiba, Florianópolis, Fortaleza, Foz do Iguaçu, Frankfurt, Goiânia, João Pessoa, Lima, London (Heathrow), Londrina, Madrid, Maceió, Manaus, Miami, Milano (Malpensa), Montevideo, Natal, New York (JFK), Orlando, Paris (Charles de Gaulle), Porto Alegre, Porto Seguro, Recife, Rio de Janeiro (Galeão), Salvador, Santiago del Chile, Vitória, Washington, DC
TAM Airlines Assunção, Ciudad del Este


Terminal 2 (TPS2)

Fluggesellschaften und Destinationen des Terminals 2 (Flügel C)
Fluggesellschaft Destination
GOL/VARIG Aruba, Assuncion, Belo Horizonte (Confins), Brasília, Buenos Aires (Ezeiza), Caxias do Sul, Chapecó, Cuiabá, Curaçao, Curitiba, Córdoba, Fernando de Noronha, Florianópolis, Fortaleza, Foz do Iguaçu, Goiânia, Ilhéus, João Pessoa, Lima, Macapá, Maceió, Manaus, Montevidéo, Natal, Petrolina, Porto Alegre, Porto Seguro, Rio de Janeiro (Galeão), Recife, Rosário, Salvador, Santa Cruz de la Sierra, Santiago do Chile, Teresina, Vitória
Pluna Montevideo, Punta del Este [Sazonal]
Webjet Brasília, Fortaleza, Natal, Porto Alegre, Salvador, Rio de Janeiro (Galeão), Rio de Janeiro (Santos Dumont)
Fluggesellschaften und Destinationen des Terminals 2 (Flügel D)
Fluggesellschaft Destination
AeroSur La Paz, Santa Cruz de la Sierra
Air Canada Toronto (Pearson)
American Airlines Dallas (Fort Worth), Miami, New York (JFK), Rio de Janeiro (Galeão)
Continental Airlines Houston (Intercontinental), Newark, Rio de Janeiro (Galeão)
Copa Airlines Panama City
Emirates Dubai
Etihad Abu Dhabi
LAN Airlines Santiago
LAN Argentina Buenos Aires (Ezeiza)
LAN Express Rio de Janeiro (Galeão), Santiago
LAN Perú Lima
Lufthansa Frankfurt, München
Kenya Airways Nairobi
Qatar Airways Doha
Singapore Airlines Barcelona, Singapur
South African Airways Johannesburg
Swiss Zürich
TAAG Luanda
TACA Perú Lima, Quito
TAP Portugal Lissabon, Porto
Turkish Airlines Dakar, Istanbul (Atatürk)

Passagiere, die mit Regionalfluggesellsschaften (z.B. Passaredo, Trip) von Guarulhos innerhalb Brasiliens weiterfliegen, werden in beiden Terminals mit Bussen, die jeweils an Gate 1 losfahren, zu den Flugzeugen gebracht. Verwirrend ist, dass sich mehrere Fluggesellschaften Gate 1 teilen, und auf den Anzeigetafeln bei den Flugnummern keine Kennung für die Fluggesellschaft vorangestellt ist. Außerdem wird bei Flügen mit mehren Stopps nur die "Endstation" angezeigt. Wenn beispielsweise ein Flug von Guarulhos über Riberao Preto und Goiana nach Brasilia führt, dann erscheint Brasilia als Ziel auf der Anzeigetafel. Die Lautsprecheransagen enthalten zwar alle Informationen, sind aber an Gate 1 nur auf portugiesisch. Gate 1 liegt im Erdgeschoss, d.h. einen Stock tiefer, und hat mehrere Ausgänge (A, B, C, D).

Vom Flughafen verkehren regelmässig klimatisierte Busse ins Stadtzentrum (EMTU//Airport Bus Service; Abfahrt vor dem Ankunftsbereich des Terminals 2; Tickets kauft man dort am Schalter. Die gängigsten Verbindungen gehen zum Busterminal Tietê, zur Praça da Repùblica im Stadtzentrum und zu den Hotels an der Avenida Paulista. Kosten ca. 30 R$). Ein Lokalbus Airport Express benannt, verkehrt in 30-50 Minuten die 15km zur Metrostation Tatuapé, wo die Linie 3 (rot/vermeilho) in 10-15 Minuten die ca. 10km entfernte Praça da Repùblica erreicht (Gesamtkosten 1/11 ca. R$ 6.50). Wenn man mit dem Taxi fahren will ist es das Beste, sich in dem Ankunftsbereich kurz vor dem Ausgang einen Taxi-Gutschein zu kaufen. Der Preis ist fix (hängt von dem Stadtviertel ab).

Der nationale Flughafen São Paulo - Congonhas liegt ca. 5km südlich vom Zentrum also eigentlich mitten in der Stadt. Er verbindet unter anderem Rio de Janeiro mit São Paulo in einer "Luftbruecke", mit einer Taktzeit zwischen 30-60 Minuten. Ausser einer direkten Busverbindung zwischen Guarulhos und Congonhas wird dieser Flughafen nicht gut vom öffentlichen Verkehr bedient. Hier lohnt sich ein Taxi.

Fluggesellschaften in Congonhas:

  • GOL.
  • Ocean Air.
  • Pantanal.
  • TAM.

Bahn

Seit der Privatisierung der Eisenbahngesellschaften bestehen ausser dem Nahverkehrsnetz der CPTM keine nennenswerten Bahnverbindungen mehr. Die letzte (Trêm de Prata, von São Paulo nach Rio de Janeiro) wurde 1998 eingestellt. Im Hinblick auf die Olympischen Spiele und die Fussball-Weltmeisterschaft gibt es Pläne für eine neue Verbindung Rio de Janeiro - São Paulo, sogar von einer Hochgeschwindigkeitsstrecke (trem bala) ist die Rede. Ob diese Pläne jedoch jemals verwirklicht werden, können vermutlich nicht einmal die Politiker sagen.

Touristisch existieren einige kurze historische Strecken, die vor allem am Wochenende betrieben werden. So fährt im stündlichen Takt von der Bahnstation des Memorial do Imigrante aus eine dampfgetriebene Zugskomposition auf eine 25 minütige Fahrt. Vom Museu Ferroviàrio in Paranapiacaba, Santo André aus fährt der Trem dos Ingleses auf eine jeweils 20 minütige Fahrt.

Bus

Mit dem (Reise-)Bus kommt man aus fast allen Städten Brasiliens täglich nach São Paulo.

Das größte und sehr moderne Busterminal heisst Tietê. Von hier aus gehen die meisten Verbindungen ins Ausland (Argentinien, Chile, Paraguay, Uruguay), wie auch in den Norden und ins Zentrum Brasiliens. Das Terminal ist an das U-Bahn-Netz angeschlossen (Haltestelle Portuguesa-Tietê der Linie 1).

Weiter gehen vom Busterminal Jabaquàra im Süden der Stadt die Verbindungen in den Süden und Südosten des Bundesstaates São Paulo, namentlich an die Küstenorte, wie die Hafenstadt Santos, Guarujá, Bertioga usw. Auch Jabaquàra ist per Metrô zu erreichen: Endstation "Jabaquàra" der Linie 1.

Schließlich bedient das Busterminal Barra Funda im Osten der Stadt die Verbindungen in den Osten des Bundesstaates São Paulo, sowie in die Bundesstaaten Rondônia, Acre, Mato Grosso, Mato Grosso do Sul und Paraná (ohne die Hauptstadt Curitiba). Erreichbar über die Endstation "Barra Funda" der Metrô-Linie 3.

Auto

Schiff

Mobilität

Taxi

Taxis sind in São Paulo ein vergleichsweise bequemes und sicheres Fortbewegungsmittel und auch auf längeren Strecken erschwinglich. Zwar spricht kaum ein Taxifahrer Englisch, aber die meisten kennen sich in der Stadt gut aus. Das Taxameter wird zumeist freiwillig benutzt. Sicherheitsgurte sind allerdings kein Standard. Nach 20.00h und am Wochenende wird ein Zuschlag von 20% erhoben. Die Taxameter werden dann auf die sog. "Bandeira 2"-Stufe gesetzt. Dies ist für den Fahrgast daran ersichtlich, dass eine helle 2 auf dem Taxameter sichtbar ist. Für Fahrten, die außerhalb des Stadtgebietes von São Paulo enden, wird ein Zuschlag von 50% auf den gesamten Fahrpreis berechnet. Manche Taxifahrer verzichten kulanterweise darauf, aber es sollte besser vorher abgeklärt werden, um Überraschungen zu vermeiden. Ausgenommen von diesem Zuschlag ist der internationale Flughafen Guarulhos als Ziel.

Metro

Die Metrô von São Paulo gilt als eines der effizientesten Fortbewegungsmittel und besteht derzeit aus vier Linien, wobei sich eine fünfte Linie in Bau befindet.

Die Linien sind:

  • Linie 1 (Blau). Tucuruvi - Jabaquara
  • Linie 2 (Grün). Vila Madalena - Alto do Ipiranga (- Tamanduatei)
  • Linie 3 (Rot). Barra Funda - Corinthians-Itaquera
  • (Linie 4) (Gelbe). Luz - Paulista - Pinheiros - Butantã
  • Linie 5 (Lila). Capão Redondo - Largo Treze (- Chácara Klabin)

Für Besucher sind die Linien 1, 2 und 3 von Bedeutung, wogegen die Linie 5 nicht so wichtig sein dürfte, da sie bisher noch nicht an das restliche Netz angeschlossen ist. Es stehen jedoch noch größere Ausbauprojekte für die nächsten Jahrzehnte an. Tickets (bilhetes) können an Schaltern gekauft und müssen schließlich bei den Drehkreuzen in die Automaten eingeführt werden. Eine Einzelfahrt (bilhete unitário) kostet R$ 3.00.

Die Metrô kann generell als sicher bezeichnet werden, empfiehlt sich jedoch nicht unbedingt für Touristen bei Nacht, in diesem Fall sollte ein Taxi bevorzugt werden.

Zusätzlich existieren noch die sechs Linien der CPTM, welche mit Vorortzügen vergleichbar sind und nicht im raschen Takt einer Metrô verkehren.

Die Linien sind:

  • Linie 7 (Rubin). Jundiaí - Luz
  • Linie 8 (Diamant). Amador Bueno - Júlio Prestes
  • Linie 9 (Smaragd). Grajaú - Osasco
  • Linie 10 (Türkis). Rio Grande da Serra - Luz
  • Linie 11 (Koralle). Estudantes - Luz
  • Linie 12 (Safir). Calmon Viana - Bràs

Bus

Busse sind wohl das am wenigsten touristen-kompatible öffentliche Fortbewegungsmittel der Stadt. Fahrpläne gibt es nicht, ebensowenig Aushänge des Streckennetzes an den Haltestellen. An den Bussen sind aber die wichtigsten Haltestellen angeschrieben, so kann man sich einfach an eine Bushaltestelle stellen und hoffen, dass irgendwann ein Bus vorbeikommt, der in die Nähe des gewünschten Zieles fährt. Damit der Bus auch an der Haltestelle hält, unbedingt den Arm raushalten/winken. Für die Rückfahrt unbedingt die Busnummer merken!

Bezahlt wird im Bus. Man steigt an einer der vordereren Türen ein (es gibt je eine auf jeder Seite des Busses). Aussteigen darf man nur an den Türen in den hinteren 2/3 des Busses. Dazwischen befindet sich ein Drehkreuz und ein Kassierer, der dieses für 2,70 Real freischaltet. Dieser Betrag ist für jede Fahrt wieder zu entrichten, es sei denn, man besorgt sich eine Magnetkarte, mit der man innerhalb von 2 Stunden beliebig umsteigen kann.

Im Gegensatz zu den Bussen in Rio sind die Busse (laut Aussage von Einheimischen) relativ sicher.

Auto

Selber mit dem Auto in São Paulo unterwegs zu sein ist vermutlich eines der letzten Abenteuer, das diese Welt noch zu bieten hat. Das Verkehrschaos ist weltbekannt und an manchen Tagen kann man die Staus dieser Metropole noch vom Weltraum aus sehen. Dabei geht es aber wesentlich gesitteter zu, als auf mancher deutschen Autobahn. Man passt aufeinander auf. Besonders darauf angewiesen sind die Motoboys, Kuriere, die sich mit ihren Mofas oder kleinen Motorrädern zwischen den Spuren hindurchschieben und sich oft durch ständiges Hupen ankündigen. Kein Paulistano würde auf die Idee kommen, ihnen durch versetztes Fahren das Überholen unmöglich zu machen, wie das auf deutschen Straßen üblich wäre.

Spätetens nach Einbruch der Dunkelheit sollte man vorsichtig werden. Stillstand nach Möglichkeit vermeiden, d.h. an Ampeln, an denen bereits Autos stehen langsam heranfahren. Ansonsten die Ampel auch bei "rot" überfahren (natürlich auf den Querverkehr achten!).

Seit October 2008 gilt in vielen Bundesstaaten des Landes, auch in São Paulo, die "Lei Seca" (Trockenes Gesetz), die ein Limit von 0,0 Promille vorschreibt.

Sehenswürdigkeiten

Historische Gebäude

  • Pateo do Collegio, Praça Pateo do Collegio, 2, +11 3105 6898, [1]. Di-So, 9.00-17.00h.
  • Mosteiro de São Bento, Largo de São Bento (Metrô Linie 1 São Bento), +11 3328 8794, [2]. Kirche: Mo,Di,Do,Fr 6.00-18.00h, Do ab 14.00h, Sa/So 6.00-12.00h und 16.00-18.00h. Grosses Benediktinerkloster mit Schule und Fakultät. Gratis.
  • Teatro Municipal, Praça Ramos de Azevedo (Metrô Linie 3 Anhangabaù), +11 3397-0300, [3]. Führungen Mo-Fr 10.15, 13.00h und 18.00h, Sa 10.00h Anmeldung unter +11 3397 0382 / 3397 0383. Stadttheater und Opernhaus, gebaut von Ramos de Azevedo. Gratis.
  • Solar da Marquesa.
  • Mercado Municipal (Mercadão), Rua da Cantareira, 306 (Metrô Linie 1 São Bento oder Luz), +11 3326 6664, [4]. Mo-Sa, 06.00-18.00h; So -16.00h.. Der grosse Frischmarkt im Stadtzentrum. Alle möglichen Delikatessen, gute Imbissrestaurants. Preise höher als ausserhalb! Gratis.
  • Catedral da Sé, Praça da Sé (Metrô Linie 1 und 3 Sé), +11 3107 6832. Neugothische Kathedrale von São Paulo, die erst 2004 restauriert und mit Lateraltürmchen versehen wurde. In der Krypta begraben liegen Tibiriça, der erste Indianerhäuptling, der mit den Jesuiten verbündet war, wie auch Padre Feijó, der Regent Brasiliens, der bis zur Volljährigkeit Kaiser Pedros II. das Reich verwaltete.
  • Edificio Martinelli, Av. São João, 11 a 65 (Metrô Linie 1 São Bento), [5]. Nicht zugänglich. Erstes Hochhaus in São Paulo.
  • Catedral Ortodoxa Metropolitana, Rua Vergueiro, 1515 (Metrô Linie 1 und 5 Paraiso), +11 5579 3835, [6]. Mo-Fr 9.00-13.00h und 15.00-18.00h; Sa 10.00-13.00h. Die orthodoxe Kathedrale der Antiochinischen Kirche. Von der Hagia Sophia inspiriert. Bedeutende Ikonostasis. Gratis.

Hochhäuser/Aussichtspunkte

  • Edifìcio Itàlia, Av. Ipiranga, 344 (Metrô Linie 3 Repùblica), (), [7]. Hochhaus mit Aussichtsplattform und Panoramarestaurant. Zwischen 15 und 16 Uhr gratis, ansonsten 15 $R oder im Restaurant essen & trinken (Mindestumsatz vorgeschrieben).
  • Edifìcio Altino Arantes (Banespa-Building) (161 Meter, 35 Etagen, 900 Stufen), Rua Joao Brícola, 24 (Metrô Linie 1 São Bento), +55 11 3249-7466 (). 10-15 Uhr. Hochhaus mit Aussichtsplattform und Museum der Bank. Für den Besuch muss ein Ausweis mit Foto vorgelegt werden. Öffnungszeiten 10-15 Uhr (Stand: Feb 2010). Gratis.
  • Edifício Copan, Av. Ipiranga 200 - Centro (Metrô Linie 3 República), +11 3259 5917, [8]. Niemeyers berühmtes Hochhaus in Form eines liegenden S.

Museen

  • Acervo Artístico-Cultural dos Palácios do Governo, Avenida Morumbi, 4500 - Morumbi, +011 2193 8282, [9]. Führungen Di-So 10-17h. Staatliche Kunstsammlung im Regierungspalast
  • Arquivo Público do Estado de São Paulo, Av. Cruzeiro do Sul, 1777 – Santana (Metrô Linie 1 Portuguesa/Tietê), +11 2089 8100, [10]. Di-Sa 9-17h. Staatsarchiv
  • Casa das Rosas, Av. Paulista, 37 - Bela Vista (Metrô Linie 2 Trianon/MASP), +11 3285 6986 (), [11]. Di-Fr 10-21h; Sa/So 10-18h.
  • Centro Cultural São Paulo, Rua Vergueiro, 1000 - Paraíso (Metr^Linie 1 und 2 Paraíso), [12].
  • Cinemateca Brasileira, Largo Senador Raul Cardoso, 207 - Vila Clementino, +11 3512 6111 (), [13].
  • Estação Ciência, Rua Guaicurus, 1394 - Lapa (CPTM Linie 8 Estação da Lapa), +11 3673 7022, [14]. Di-Fr 8-18h; Sa/So 9-18h. Wissenschaftsmuseum der Universität São Paulo R$ 2.00.
  • MASP (São Paulo Museum of Art), Av. Paulista, 1578 (Metrô Linie 2 Trianon/MASP), +11 3251 5644 (, fax: +11 3284 0574), [15]. Di-So, 11.00-18.00h, Do -20.00h. R$ 15.00.
  • Pinacoteca do Estado (Pinacoteca), Praça da Luz, 2 (Metrô Linie 1 Luz), +11 3324 1000, [16]. Di-So, 10.00-17.30h. Phantastisches Kunstmuseum mit umfangreicher Skulpturensammlung (Rodin) und vielen Portraits brasilianischer Persönlichkeiten. Sehr gelungene Kombination von alter Bausubstanz und modernen architektonischen Elementen. R$ 6.00 (kombiniert mit der Estação Pinacoteca).
  • Museu da Língua Portuguesa. Museum der portugiesischen Sprache
  • Muséu do Ipiranga (Muséu da Repùblica), Parque da Independência (CPTM Linie 10 Haltestelle Ipiranga), +11 2065 8000, [17]. Di-So, 9.00-16.45h. Grosser palastähnlicher Museumsbau inmitten eines Versailles nachempfundenen Parks. Im Park steht das Monument für die brasilianische Unabhängigkeit, die hier proklamiert wurde. Im Monument ist der erste Kaiser begraben. Das Museum zeigt in verschiedenen Abteilungen Exponate aus dem brasilianischen Alltagsleben und ein Modell von São Paulo vor 300 Jahren. R$ 4.00.
  • Museu de Arte Sacra. Museum für Sakralkunst

Parks

Japanischer Pavillon in Ibirapuera
  • Parque do Ibirapuera, Av. Pedro Álvares Cabral - Moema (Metrô Linie 2 Brigadeiro), +11 5573 4180, [18]. Mo-So 5.00-24.00h. Mit 1.5 Mio. Quadratmetern Grösster Park im Stadtinneren von São Paulo. Beherbergt u.a. das Pavilhão da Bienal und die Oca - Ausstellungsräume für grosse Ausstellungen. Gratis.
  • Parque da Luz, Praça da Luz (Metrô Linie 1 Luz). Di-So, 10.00-18.00h. Park neben der Pinacotéca Gratis.
  • Parque do Trianon (Parque Tenente Siqueira Campos), Av. Paulista (Metrô Linie 2 Trianon/MASP). Schöner Park gegenüber des MASP. Gratis.

Andere Sehenswürdigkeiten

  • Praça da Sé.
  • Memorial da América Latina, Av. Auro Soares de Moura Andrade, 664 (Metro/Bus Barra Funda), +11 3823 4600, [19]. Mi-So. Von Oscar Niemeyer konzipiertes architektonisches Ensemble zur lateinamerikanischen Identität. Gratis.
  • Memorial do Imigrante, Rua Visconde de Parnaíba, 1316 (Metrô Linie 3 Bresser), [20]. Di-So 10.00-17.00h. Museum der Einwanderer, die São Paulo gross gemacht haben. Wochenende auch Dampffahrten mit der Museumsbahn. R$ 4.00.
  • Estação da Luz, (Metrô Linie 1 Luz, CPTM). Schöner Bahnhof im Kolonialstil, beherbergt das Museu da língua Portuguesa.
  • Estação Júlio Prestes (Sala São Paulo), Praça Júlio Prestes (Metrô Linie 1 Luz, CPTM), +11 3097 8687, [21]. Schöner Bahnhof der Estrada de Ferro Sorocabana. Beherbergt heute eine für ihre Akustik beliebte Konzerthalle
  • Avenida Paulista, (Metrô Linie 2 Consolação). Die Wirtschaftsader São Paulos! Hochhäuser, Banken, Versicherungen, Verkehr prägen das Bild dieser Strasse. Die grösste Buchhandlung Lateinamerikas inkl. einer Abteilung deutscher Bücher im Conjunto Nacional.

Aktivitäten

Theater

  • Teatro Municipal, Praça Ramos de Azevedo (Metrô Linie 3 Anhangabaú), +11 3334 0001, [22].
  • Teatro Aliança Francesa, Rua General jardim, 182 - Vila Buarque, +11 3259 9463.
  • Teatro Cultura Artística, Rua Nestor Pestana, 196 - Consolação, +11 32583615.

Einkaufen

Märkte

  • Feira da Praça Benedito Calixto (Flohmarkt), Praça Benedito Calixto - Pinheiros (Metrô Linie 2 Clinicas, dann Rua Teodoro Sampaio hinunter). jeden Samstag. Traditioneller Flohmarkt inmitten des Musikviertels. Alles mögliche für Sammelwütige und andere Stöberer. Kleine Verpflegungsecke mit frischen Pasteis und Zuckerrohrsaft.
  • Feira da Praça da República (Kunsthandwerk und Sammler), Praça da República - Centro (Metrô Linie 3 República). jeden Samstag und Sonntag. Samstags ein reiner Kunsthandwerksmarkt; Sonntags viele Stände mit Briefmarken, Münzen, aber auch Portraitzeichner, etc. Sonntags unbedingt auch die Erweiterung im Estacionamento jenseits der Strasse besuchen! Hier viele Edel- und Halbedelsteine.
  • Rua 25 de Março, (Metrô Linie 1 São Bento). Ähnlich einem orientalischen Basar (wurde ursprünglich von Libanesen und Syrern ins Leben gerufen) findet man in den Strassen um die Rua 25 de Março alles denkbare und undenkbare zu kleinen Preisen. Es lohnt sich, in die Gebäude zu gehen, in denen teilweise Ansammlungen gleichartiger Läden sind, die somit eine Riesen-Auswahl darstellen. Mode, Dekoration, Verpackung, Stoffe, Papeterie, Spielwaren, Accessoires. Vorsicht: es werden auch viele illegale Dinge, wie Raubkopien etc. angeboten.

Einkaufszentren

  • Shopping Center Ibirapuera (Ibirapuera), Av. Ibirapuera, 3103 - Moema, 11 5095-2300, [23]. Mo - Fr 10-22 Uhr; So 14-20 Uhr. Großes Shopping Center mit über 400 Geschäften auf 4 Etagen. Bekleidung, Elektronik, Haushalt, Restaurants, etc.

Edel- und Halbedelsteine

  • Galeria das Pedras (Diverse Mineralienhändler), Avenida Vieira de Carvalho, 116 - Centro (Metrô Linie 3 República).

Küche

Wer in Brasilien ist, der muss eine Churrascaria besuchen. Neben einem kalten Buffet gibt es dort so lange Fleisch, das direkt von Grillspießen abgeschnitten wird, bis man nicht mehr kann. Auch die japanischen Lokale sind sehr empfehlenswert, leben doch über eine Million Japaner in São Paulo. Ebensolches gilt für italienische Lokale. Die Brasilianer lieben auch ihre Petiscos, kleine Happen, die man zum kalten Bier isst. Lokale, die hier Qualität liefern, sind normalen Restaurants ebenbürtig.

Arabisch

  • Arabia, Rua Haddock Lobo, 1397 - Jardins, +11 3061 2203.

Brasilianisch

  • A Mineira, Alameda Joaquim Eugênio de Lima, 697 - Jardim Paulista (Metrô Linie 2 Brigadeiro), +11 3283 2349, [24]. Typische Küche von Minas Gerais
  • Amigos do Picuí, Avenida Ministro Petronio Portela, 412 - Freguesia do Ó, +11 3932 4357, [25]. Küche des Nordostens; Spezialität: Carne de Sol
  • Andrade, Rua Artur de Azevedo, 874 - Pinheiros, +11 3064 8644, [26]. Küche aus Minas Gerais; Live-Musik zum Abendessen.
  • Bargaço, Rua Oscar Freire, 1189 - Jardim Paulista, +11 3085 5058, [27]. Baianische Küche, Schwerpunkt Fische und Meeresfrüchte. Leckere Moqueca
  • Bolinha, Avenida Cidade Jardim, 53 - Jardim Europa, +11 3061 2010, [28]. Gute Feijoada
  • Brasil a Gosto, Rua Prof. Azevedo do Amaral, 70 - Jardins (Metrô Linie 2 Trianon/MASP), +11 3086 3565, [29]. Die Küchenchefin Ana Luiza Trajano hat das ganze Land bereist, um die lokalen Speisen kennenzulernen bevor sie ihr Restaurant eröffnet hat.
  • Sujinho (Bisteca de Ouro), Rua da Consolação, 2068 - Consolação (Metrô Linie 2 Consolaçào), +11 3259 1447 (), [30]. täglich 11.30 - 05.00h. Traditionnelles Restaurant; keine Kreditkarten

Französisch

  • D.O.M., Rua Barão de Capanema, 549 - Jardins, +11 3088 0761, [31]. Nouvelle Cuisine
  • La Brasserie Erick Jacquin, Rua Bahia, 63 - Higienópolis, +11 3826 5409. Mo-Sa 12.00-24.00h. Bestes französisches Restaurant São Paulos
  • La Casserole, Largo do Arouche, 346 (Metrô Linie 3 República), +11 3331 6283, [32]. Französisches Restaurant seit 1954

Grill

  • Angelica Grill, Avenida Angélica, 430 - Santa Cecília (Metrô Linie 3 Mal. Deodoro), +11 3664 0070. Mo-So. Zentral gelegen, preisgünstig und immer voll.
  • Baby Beef Rubaiyat, Alameda Santos, 86 - Paraiso (Metrô Linie 2 Brigadeiro), +11 3170 5100 (), [33]. Eins der bekanntesten Fleischrestaurants, unmittelbar hinter der Avenida Paulista
  • Barbacoa, Rua Doutor Renato Paes de Barros, 65 - Itaim Bibi, +11 3168 5522 (fax: +11 3079 3573), [34]. Sehr bekanntes Fleischrestaurant mit Filiale im Shopping Morumbí
  • Boi na Brasa, Rua Marquês de Itú, 188 - Centro (Metrô Linie 3 Repùblica), +11 3222 9479, [35]. Ein Klassiker unter den Fleischrestaurants im Zentrum von São Paulo.
  • Figueira Rubayat, Rua Haddock Lobo 1738, Jardins. Mo-Do 12.00-15.30h und 19.00-24.00h; Fr 12.00-15.30h und 19.00-01.00h; Sa 12.00-01.00h; So 12.00-24.00h. Fleisch von der eigenen Farm. A la carte.Restaurant, kein Rodízio
  • Fogo de Chão, Av. Moreira Guimarães, 964 - Moema, +11 5056 1795, [36]. Beste Churrascaria Rodízio São Paulos gemäss dem Magazin Veja São Paulo
  • Jardineira Grill, Av. dos Bandeirantes, 1001 - Vila Olímpia, [37]. Ein ganz nobles Rodizio-Restaurant.

Italienisch

  • Cantina Mancini.
  • Due Cuochi, Rua Manoel Guedes, 93 - Itaim Bibi, +11 3078 8092, [38]. Bestes italienisches Restaurant São Paulos
  • Familia Mancini, Rua Avanhandava, 81, +11 3256 4320. Klassisches italienisches Restaurant
  • Fasano, Rua Vittorio Fasano, 88 - Jardins, +11 3062 4000 (), [39]. Mo-Sa 19.30-01.00h. Teuer.
  • O Gato que Ri.
  • Terraço Itália, Av. Ipiranga, 344 - 41º andar - Centro (Metrô Linie 3 Repùblica), +11 2189 2929, [40]. Sehr teures weil sensationnell gelegenes italienisches Panoramarestaurant.

Japanisch

  • Jun Sakamoto, Rua Lisboa, 55 - Pinheiros, +11 3088 6019, [41].

Portugiesisch

  • Antiquarius, Alameida Lorena, 1884 - Jd. Paulista, +11 3082 3015. Bestes portugiesisches Restaurant São Paulos

Andere

  • Bar Brahma, Av. Ipiranga, Ecke Av. São João (Metrô Linie 3 República). Seit 1920; alteingesessene Bar mit sehr guter Live-Musik. Vor allem MPB und Dixie.
  • Galeto's.
  • Inferno, Rua Augusta, 501, +11 3120 4140.
  • Lótus, Rua Brigadeiro Tobias, 420 (Ecke Senador Queiroz), +11 3229 5696.
  • Vermont.

Ausgehen

São Paulo hat eines der vielfältigsten Nachtleben von Südamerika. Das Angebot ist riesig und bietet etwas für alle Geschmäcker. Es gibt unzählige Diskotheken sowie Theater, Kino und Restaurants.

Unterkunft

Bourbon Hotel & Resorts an der Avenida Ibirapuera direkt neben dem Einkaufszentrum Ibirapuera in der recht sicheren Gegend Moema, ca. 5 km südlich vom Zentrum. Gute Busverbindungen ins Zentrum. Preis regulär ca. 300-400 R$ (Stand November 2004).

  • Premium Flats Berrini, Rua Indiana 1165 - Brooklin (Berrini CPTM), +11 5105-0000, [42]. checkin: ab 12.00h; checkout: bis 12.00h. * Bourbon São Paulo, Av. Dr. Vieira de Carvalho, 99 (Metrô Linie 3 República), +11 3337 2000, [43].
  • San Juan Business Hotel São Paulo, Rua Aurora, 909 - Centro (Metrô Linie 3 República), +11 3556 1200, [44]. checkin: ab 12.00h; checkout: bis 12.00h. Gutes und günstiges 4-Sterne-Hotel mitten im Centro von São Paulo nahe am Busterminal zum Flughafen und an der Metrô-Linie 3. Ruhig gelegen, sehr gutes Frühstück inbegriffen. Einzel: Rs 140.00, Doppel R$ 170.00 (Stand 01/2010).

Lernen

São Paulo bietet derzeit viele Bildungsinstutionen, wie beispielsweise die erst erbaute Universität São Paulo (Universidade de São Paulo USP). Sie wurde 1934 gegründet. Derzeit ist sie die größte Universität von Lateinamerika. Viele Studenten, aus beispielsweise Argentinien, Chile oder auch Uruguay, besuchen diese Universität. Auch die katholische Priesteruniversität oder die Mackenzie-Universität sind sehr berühmt. Im Stadtteil Butantã, wurde 1901 das berühmte, auf die Herstellung von Impfstoffen und Heilseren spezialisierte Institut erbaut. Zwei Museen sind diesem Institut angeschlossen. Dort kann man lebendige und auch seltene Arten von Schlangen sehen; zu gewissen Tageszeiten auch, wie diesen das Gift zur Herstellung von Seren abgenommen wird.

Das Schuljahr in São Paulo und ganz Brasilien beginnt Anfang Februar und endet Mitte Dezember. Im ganzen Monat Juli sind Winterferien, genau das Gegenteil von Europa, wo zu dieser Zeit Sommerferien sind. Die Grundschulausbildung ist kostenfrei und Pflicht für jedes Kind. Die Schulpflicht gibt es von dem 7. Lebensjahr bis zum 15. Lebensjahr. Viele dieser Schüler beenden nicht ihre Schulpflicht, da sie für die Familie arbeiten gehen müssen und mit am Lebensunterhalt arbeiten.

Die Bildung wird über öffentliche sowie auch über private Institutionen vermittelt. Sie werden in die Bereiche der Vor- und Grundschule, Sekundarschule (Mittel- und höhere Schule) sowie die Universität, auch mit der Möglichkeit von Studiengängen für Postgraduierte, eingeteilt. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums wird dem Absolventen der akademische Grad eines Bachelor verliehen. Leider erreichen immer weniger Studierende diesen Grad, da in Brasilien besonders hohe Anforderungen an sie gestellt werden.

Arbeiten

Um in São Paulo (und i.A. in Brasilien) arbeiten zu können braucht man eine Arbeitsbewilligung die relativ schwer zu erhalten ist. Der Arbeitsmarkt ist allerdings sehr reichhaltig. Viele internationale Firmen habe einen Sitz in São Paulo. Eine Anlaufstelle ist sicherlich die Deutsche Handelskammer.

Sicherheit

Es empfiehlt sich, die eigenen Papiere im Hotelsafe zu lassen und nur Kopien (am besten notariell beglaubigte, um Missverständnisse mit der Polizei zu vermeiden) mit sich zu führen. Außerdem sollte man im Portemonnaie nur geringe Mengen Geld mit sich führen. Bei einem Überfall keine Gegenwehr leisten, sondern Geld und ggf. Handy und was noch gefordert wird herausrücken. Besondere Vorsicht ist bei sehr jungen Dieben/Räubern geboten. Diese zögern weit weniger jemanden zu verletzen (oder zu töten) als die Älteren.

Gesund bleiben

Klarkommen

Strom

In Brasilien gibt es generell zwei Spannungsstandards: 220V und 110V. São Paulo hat generell 110V Standardspannung. Viele Hotels bieten jedoch in den Zimmern beide Spannungen an. Unbedingt prüfen, bevor man irgendein elektronisches Gerät anschliesst!

Kommunizieren

In ganz São Paulo wird Portugiesisch gesprochen. Die Sprache Englisch wird an vielen Schulen Pflicht, doch trotzdem sprechen viele junge Leute kein Englisch. Somit ist es mit ältere Personen noch schwieriger, zu kommunizieren. Auch an der Brasilianischen Börse ist die Englische Sprache nicht Pflicht. Um sich mit anderen Leuten zu verständigen wird empfohlen, ein Wörterbuch "Deutsch-Portugiesisch" bei sich zu haben, um Kleinigkeiten direkt nachzuschauen.

Diplomatische Vertretungen

  • Deutschland (Generalkonsulat), Av. Brig. Faria Lima 2092, 12. andar, +11 3097 6644 (), [45]. Mo-Fr 8.00-11.30h.
  • Österreich (Generalkonsulat), Edificio Net Office, Av. Dr. Cardoso de Melo 1470, 7. andar - conj. 711, +11 3842 7500 (), [46]. Mo-Do 9.30-11.30h.
  • Schweiz (Generalkonsulat), Edifício Grande Avenida, Av. Paulista 1754, 4. andar. (Metrô Linie 2 Trianon/MASP), +11 3372 8200, [47]. Mo-Fr 9.00-11.30h.

Weiter geht's

An den Strand kommt man mit dem Auto in ca. 90 Minuten. Busse verkehren regelmäßig zwischen den Busbahnhöfen und mehreren Strand- und Badeorten.

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !





Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten