Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Reisenachrichten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 10: Zeile 10:
 
Wer in die USA reist, muss vom 12. Januar 2009 an zwingend vorab im Internet bei den amerikanischen Behörden eine Einreisegenehmigung beantragen. ESTA (Electronic System for Travel Authorization), das neue webbasierte Genehmigungsverfahren des US-Heimatschutzministeriums, wird ab dem  für die Einreise per Flugzeug oder Schiff verpflichtend und gilt auch für Passagiere auf der Durchreise. Die vorherige Genehmigung ist für alle Reisenden vorgeschrieben, deren Länder am Visa Waiver Program (VWP) teilnehmen und daher kein Visum benötigen. Bereits seit 1. August 2008 kann dieses System freiwillig genutzt werden. Die Internet-Registrierung sollte bereits vor dem 12. Januar 2009 für Flüge und Schiffspassagen benutzt werden.  
 
Wer in die USA reist, muss vom 12. Januar 2009 an zwingend vorab im Internet bei den amerikanischen Behörden eine Einreisegenehmigung beantragen. ESTA (Electronic System for Travel Authorization), das neue webbasierte Genehmigungsverfahren des US-Heimatschutzministeriums, wird ab dem  für die Einreise per Flugzeug oder Schiff verpflichtend und gilt auch für Passagiere auf der Durchreise. Die vorherige Genehmigung ist für alle Reisenden vorgeschrieben, deren Länder am Visa Waiver Program (VWP) teilnehmen und daher kein Visum benötigen. Bereits seit 1. August 2008 kann dieses System freiwillig genutzt werden. Die Internet-Registrierung sollte bereits vor dem 12. Januar 2009 für Flüge und Schiffspassagen benutzt werden.  
  
In dem Formular, das in deutscher Sprache verfügbar ist, werden zum Beispiel Name, Geburtstag und die Reisepassdaten erfasst. Das US-Heimatschutzministerium empfiehlt, den Antrag auf der Website '''https://esta.cbp.dhs.gov'''/ spätestens 72 Stunden vor Abflug zu stellen. In den meisten Fällen stellt das ESTA-System unmittelbar fest, ob die Einreise im Rahmen des visumfreien VWP möglich ist, heißt es auf der deutschen Website der US-Botschaft. Mit ESTA können jedoch auch Last-Minute- und aufgrund von Notfällen kurzfristig Reisende erfasst werden. Urlauber können sich auch ohne konkrete Reisepläne anmelden. Eine erteilte ESTA-Reisegenehmigung ist bis zu zwei Jahre gültig, sofern der Reisepass nicht vorher abläuft. Sie berechtigt zu mehreren Einreisen in die Vereinigten Staaten. Die US-Behörden behalten sich jedoch vor, auch vor Ort noch über eine definitive Einreise zu entscheiden.  
+
In dem Formular, das in deutscher Sprache verfügbar ist, werden zum Beispiel Name, Geburtstag und die Reisepassdaten erfasst. Das US-Heimatschutzministerium empfiehlt, den Antrag auf der Website '''https://esta.cbp.dhs.gov''' spätestens 72 Stunden vor Abflug zu stellen. In den meisten Fällen stellt das ESTA-System unmittelbar fest, ob die Einreise im Rahmen des visumfreien VWP möglich ist, heißt es auf der deutschen Website der US-Botschaft. Mit ESTA können jedoch auch Last-Minute- und aufgrund von Notfällen kurzfristig Reisende erfasst werden. Urlauber können sich auch ohne konkrete Reisepläne anmelden. Eine erteilte ESTA-Reisegenehmigung ist bis zu zwei Jahre gültig, sofern der Reisepass nicht vorher abläuft. Sie berechtigt zu mehreren Einreisen in die Vereinigten Staaten. Die US-Behörden behalten sich jedoch vor, auch vor Ort noch über eine definitive Einreise zu entscheiden.  
  
 
Für Urlaubsreisende in die USA dürfte sich durch das neue Vorabgenehmigungsverfahren der Einreiseprozess direkt an der Grenze entspannen. Die häufigsten Fragen und Antworten zum elektronischen Reisegenehmigungssystem ESTA können unter dem Link '''http://german.germany.usembassy.gov/germany-ger/visa/esta-faqs.html''' abgerufen werden }}
 
Für Urlaubsreisende in die USA dürfte sich durch das neue Vorabgenehmigungsverfahren der Einreiseprozess direkt an der Grenze entspannen. Die häufigsten Fragen und Antworten zum elektronischen Reisegenehmigungssystem ESTA können unter dem Link '''http://german.germany.usembassy.gov/germany-ger/visa/esta-faqs.html''' abgerufen werden }}

Version vom 8. Februar 2009, 04:41 Uhr

Reisenachrichten aus den Vorjahren befinden sich im Archiv.

Januar 2009

Slowakei seit 1. Januar 2009 Mitglied der Eurozone

5. Januar 2009

Bratislava Seit dem 1. Januar 2009 zählt die Eurozone insgesamt 16 Mitglieder. Zum Jahresbeginn neu hinzugekommen ist die Slowakei. Zu den EU-Ländern, in denen der Euro offizielles Zahlungsmittel ist, zählen nunmehr: Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Slowakei, Slowenien, Spanien und Zypern.

In den folgenden sechs Nicht-EU-Ländern ist der Euro ebenfalls offizielles Zahlungsmittel: Andorra, Kosovo, Monaco, Montenegro, San Marino und Vatikanstaat. Der Wechselkurs wurde wie folgt festgesetzt: 1 Euro sind 30,1260 Slowakische Kronen


Einreisegenehmigung vor Reisebeginn im Internet einholen

8. Januar 2009

Berlin

Wer in die USA reist, muss vom 12. Januar 2009 an zwingend vorab im Internet bei den amerikanischen Behörden eine Einreisegenehmigung beantragen. ESTA (Electronic System for Travel Authorization), das neue webbasierte Genehmigungsverfahren des US-Heimatschutzministeriums, wird ab dem für die Einreise per Flugzeug oder Schiff verpflichtend und gilt auch für Passagiere auf der Durchreise. Die vorherige Genehmigung ist für alle Reisenden vorgeschrieben, deren Länder am Visa Waiver Program (VWP) teilnehmen und daher kein Visum benötigen. Bereits seit 1. August 2008 kann dieses System freiwillig genutzt werden. Die Internet-Registrierung sollte bereits vor dem 12. Januar 2009 für Flüge und Schiffspassagen benutzt werden.

In dem Formular, das in deutscher Sprache verfügbar ist, werden zum Beispiel Name, Geburtstag und die Reisepassdaten erfasst. Das US-Heimatschutzministerium empfiehlt, den Antrag auf der Website https://esta.cbp.dhs.gov spätestens 72 Stunden vor Abflug zu stellen. In den meisten Fällen stellt das ESTA-System unmittelbar fest, ob die Einreise im Rahmen des visumfreien VWP möglich ist, heißt es auf der deutschen Website der US-Botschaft. Mit ESTA können jedoch auch Last-Minute- und aufgrund von Notfällen kurzfristig Reisende erfasst werden. Urlauber können sich auch ohne konkrete Reisepläne anmelden. Eine erteilte ESTA-Reisegenehmigung ist bis zu zwei Jahre gültig, sofern der Reisepass nicht vorher abläuft. Sie berechtigt zu mehreren Einreisen in die Vereinigten Staaten. Die US-Behörden behalten sich jedoch vor, auch vor Ort noch über eine definitive Einreise zu entscheiden.

Für Urlaubsreisende in die USA dürfte sich durch das neue Vorabgenehmigungsverfahren der Einreiseprozess direkt an der Grenze entspannen. Die häufigsten Fragen und Antworten zum elektronischen Reisegenehmigungssystem ESTA können unter dem Link http://german.germany.usembassy.gov/germany-ger/visa/esta-faqs.html abgerufen werden

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen