Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Reisen mit dem Auto

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist ein Reisethema.

Grundlagen[Bearbeiten]

Das eigene Auto ist das beliebteste Verkehrsmittel für Urlaubsreisen. 45 Prozent aller Deutschen erreichten im Jahr 2005 damit ihren Urlaubsort. Dieser hohe Anteil ist vermutlich auch historisch bedingt: Während des so genannten Wirtschaftswunders in den 1950er Jahren stieg die Zahl zugelassener Automobile schnell an. Das deutsche Autobahnnetz wurde systematisch ausgebaut und die Auslandsreise mit eigenem Wagen wurde zu einem Statussymbol in der jungen Bundesrepublik.

Vorteile[Bearbeiten]

Trotz steigender Benzinpreise ist das Auto noch immer ein vergleichsweise kostengünstiges Verkehrsmittel. Das gilt besonders für die Kosten pro Person: Wenn mehrere Reisende das Auto gemeinsam nutzen, ist es in der Regel deutlich günstiger als Bahn oder Flugzeug.

Ein wichtiger Vorteil des Autos ist seine zeitliche und räumliche Flexibilität: Der Reisende ist nicht an spezielle Abfahrttermine gebunden, kann Streckenwahl und Pausen frei gestalten. Auch am Urlaubsort hat er ein vertrautes Verkehrsmittel zur freien Verfügung, ohne auf einen Mietwagen oder den öffentlichen Nahverkehr angewiesen zu sein. In vielen Reiseländern sind Bus- und Bahnsystem sehr schlecht ausgebaut.

Eine Autoreise erlaubt eine höhere Gepäckzuladung als beispielsweise eine Flugreise. Gerade Familien mit Kindern haben häufig Schwierigkeiten, das Flugzeug-Limit, das meist bei 20 Kilogramm liegt, einzuhalten.

Nachteile[Bearbeiten]

In den meisten Fällen hat das Auto Geschwindigkeitsnachteile gegenüber dem Flugzeug. Zwar müssen bei der Flugreise zur reinen Flugzeit noch erhebliche Warte- und Transferzeiten hinzu addiert werden. Dennoch ist das Flugzeug, sofern der Flughafen nicht sehr ungünstig zum Start- und Zielort positioniert ist, das schnellere Beförderungsmittel.

Gerade für kleine Kinder ist eine lange Autofahrt mit erheblichen Anstrengungen verbunden. Der enge Innenraum, im Sommer hohe Temperaturen und eine anregungsarme Umgebung verursachen Stress bei allen Mitreisenden. Abhilfe schaffen zum Beispiel häufige Pausen.

Aus gesellschaftlicher Perspektive betrachtet, verursacht der Auto-Reiseverkehr zahlreiche Probleme: Die Autoabgase beeinflussen das klein- und großräumige Klima, Lärm und Emissionen beeinträchtigen die Anwohner entlang der Anreiserouten. Besonders stark betroffen sind Transitländer wie Österreich und die Schweiz.

Autoreise international[Bearbeiten]

In fast allen Staaten mit hohem Tourismus-Aufkommen ist das Auto das wichtigste Verkehrsmittel für die Anreise. Die Hauptgründe sind die Kostenersparnis und das oft mangelhafte öffentliche Verkehrssystem. In vielen Teilen der Welt sind die Benzinpreise deutlich niedriger als in Deutschland, sodass das Auto auf geringe und mittlere Distanzen konkurrenzlos günstig ist.

Allgemeine Geschwindigkeitbeschränkungen:

Land Auto-innerorts Auto-Landstasse Auto-Autobahn
A 50 km/h 100 km/h 130 km/h
AND 50 90 120
B 50 90-120 120
BG 50 90 120
CH 50 80-100 120
CY 50 80 100
CZ 50 90 130
D 50 100 (130)
DK 50 80 110
E 50 90-100 120
EST 50 90 110
F 50 90-110 130
FIN 50 80-100 120
GB 48 96-112 112
GR 50 90-110 120
H 50 90-110 130
HR 50 80-100 130
I 50 90-110 130
IRL 48 96 112
IS 50 80-90 -
L 50 90 110/130
LT 60 90 110
LV 50 90 110
N 50 80-90 90
NL 50 80-100 120
P 50 90-100 120
PL 60 90 130
RO 50 90 100
RUS 50 90 110
S 50 70-110 110
SK 60 90 130
SLO 50 90-100 130
TR 50 90 120

siehe auch[Bearbeiten]



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen