Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Prag

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Prag
Karlsbrücke bei Nacht
Kurzdaten
Bevölkerung: 1.257.000
Fläche: 496 km 2
Höhe über NN: 269 m
Koordinaten: 50° 4' 59" N, 14° 28' 0" O 
Zeitzone: UTC +1
Sommerzeit: UTC +2
Website: offizielle Website von Prag
Im Notfall
Notruf: 112
Polizei: 158
Feuerwehr: 150
Notarzt: 155




Prag (tschechisch: Praha) ist die Hauptstadt der Tschechischen Republik und des Mittelböhmischen Gebiets (Středočeský kraj). Prag hat etwa 1.250.000 Einwohner, das sind weit über ein Zehntel der Gesamtbevölkerung des Landes. Die Mehrheit verteilt sich allerdings auf die zahlreichen Außenbezirke und auf die Neubaugebiete an den Stadträndern. Die historische Innenstadt hat lediglich etwa 40.000 Einwohner.

Stadtteile

Hintergrund

Prag ist eine Stadt, in der sich viele Jahrhunderte verewigt haben. Die goldene Stadt. Die Bomben des 2. Weltkrieges verschonten ihre Türme und Mauern, doch die ältere Vergangenheit hat ihre Narben hinterlassen: Glaubensstreit, Kriege und Plünderungen. Immer wieder aber stieg Prag wie ein Phönix aus der Asche und schaffte in der Neuzeit den Aufstieg zur europäischen Kulturmetropole. Die Moldau (Vltava) war seit Anbeginn die Lebensader der altertümlichen Königsstadt Prag. Schutz gegen Angreifer und wichtiger Handelsweg zugleich. Heute ist der Fluss romantischer Blickfang, der sich seinen Weg meist behäbig durch die umliegenden sieben Hügel sucht und die Stadt in zwei Hälften teilt. Hochwasser trennte einige Male mit zerstörender Gewalt die Siedlungen auf beiden Uferseiten. Es dauerte Jahrhunderte, bis zunächst mit der steinernen Judith- und später mit der Karlsbrücke ein dauerhafter Übergang über die Moldau geschaffen war. Seit dem Mittelalter wurde der Flusslauf stark verändert. Eingefasst in steinernen Kaimauern, durch Wehre reguliert ist der Strom heute auch für den Schiffsverkehr passierbar.

Anreise

Flugzeug

Prag-Ruzyně (PRG) ist der internationale Verkehrsflughafen der tschechischen Hauptstadt und dient unter anderem als Drehkreuz der nationalen Fluggesellschaft ČSA Czech Airlines. Er liegt etwa 15 km westlich der Innenstadt und verfügt über die beiden modernen Passagierterminals 1 und 2.

Folgende Fluggesellschaften fliegen Prag-Ruzyně aus dem deutschsprachigen Raum aus an (alle werden in Terminal 2 abgefertigt):

  • Austrian Airlines aus Wien
  • ČSA Czech Airlines aus Berlin-Tegel, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover und Stuttgart.
  • germanwings aus Köln/Bonn
  • Lufthansa aus Frankfurt am Main, München und Düsseldorf
  • SWISS aus Zürich und Basel

Vom Flughafen mit dem Bus Nr. 119 oder 254 (ca. 20-30 min. Fahrtzeit) zur Metro-Station DEJVICKA, von dort mit Linie A ins Zentrum (MUSTEK oder MUZEUM). Auch die Linie B Metro-Station ZLICIN wird von einem Bus angefahren. Vom Flughafen fährt der Bus Nr. 100. Flughafentaxi: Prag Flughafen, Prag Flughafentaxi

Eine direkte Anbindung im Halbstunden-Takt vom Flughafen zu den Halten Dejvická (Metro A), Hlavní nádraží (Metro Namesti Republic, Innenstadt) und Hlavní nádraží (Hauptbahnhof, Linie C, Bahn) bietet der Airport Express (AE) Bus der Prager Verkehrsbetriebe. Tickets zu 60 CZK beim Fahrer (kein Umstieg auf den Prager Verkehrsverbund) Prag Airport Express.

Bahn

Für die Anreise mit dem Zug aus Deutschland sind folgende Bahnhöfe relevant:

  • Praha Hlavni (Wilsonovo) nadrazi, der Hauptbahnhof. Dieser wird u.a. von Zügen aus Richtung Nürnberg angefahren. Der "Alex", der täglich München umsteigefrei via Regensburg/Schwandorf zum Regionalverkehrstarif mit Prag verbindet, endet ebenfalls hier. Die direkten SCs Prag - Wien und der Nachtzug mit Kurswagen von/nach Wien starten bzw. enden hier. Zudem erreicht man vom Hauptbahnhof alle Regionen Tschechiens. Außerdem starten/enden hier die beiden Züge von/nach Zürich. Der CNL "Canpous" fährt über Dresden, Leipzig, Frankfurt/Main und Basel, während der Schnellzug "Matthias Braun"/"Wiener Walzer" über Linz, Salzburg und Innsbruck fährt und in dem Fahrkarten günstiger sind als im CNL.
  • Praha-Holesovice, falls man aus Richtung Dresden kommt. Dieser ist etwas weiter vom Stadtzentrum entfernt (30 Minuten zu Fuß), besitzt aber Anschluss an das U-Bahn-Netz (Linie C, die den Bahnhof auch mit dem Hauptbahnhof verbindet). Dieser Bahnhof wird von den ECs zwischen Budapest und Berlin/Hamburg und den ECs Wien-Prag(-Berlin) angefahren.
  • Praha-Smichov: Im Westteil der Stadt gelegen, die Schnellzüge vom Hauptbahnhof nach Plzen/Cheb halten hier auch, ebenso der Alex aus München. Es besteht Anschluss an die U-Bahn sowie zu zahlreichen Straßenbahnlinien. In der Nähe befindet sich ein größeres Einkaufszentrum.
  • Praha-Masarykovo: Nur für den Inlandsverkehr interessant. Von hier starten Schnellzüge nach Usti nad Labem und Cheb. Der Bahnhof befindet sich nur 5 Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof entfernt. Er besitzt keine Auslandsverbindungen.
  • Eine sehr günstige Möglichkeit, aus Bayern mit dem Zug nach Prag zu reisen, ist das Bayern-Böhmen-Ticket der Deutschen Bahn für bis zu 5 Personen in Nahverkehrszügen. Im Ticket enthalten sind alle Strecken in Bayern und im Bayerisch-Tschechischen Grenzgebiet. So kommt man mit diesem Ticket beispielsweise bis nach Karlsbad (Karlovy Vary) oder Pilsen (Plzen). Dort kauft man eine Anschlusskarte der Tschechischen Bahnen (Ceské drahy CD), die oft für wenig Geld erhältlich ist. So kostet eine Fahrt von Pilsen nach Prag nur ungefähr 6-10 €.

Bus

Mit dem Bus ist Prag mit Berlin Linien Bus (http://www.berlinlinienbus.de), Regionalverkehr Dresden (http://www.rvd.de) und Eurolines (http://www.eurolines.de/) günstig zu erreichen. Seit August 2009 wird von der DB Bahn u.a. ab Nürnberg mehrmals die Woche der "Expressbus Prag" eingesetzt. Die Fahrt von Nürnberg nach Prag im modernen, bewirtschaften Reisebus dauert i.d.R. 3:45 Stunden; die einfache Fahrt (reservierungspflichtig) in der 2. Klasse kostet im Tarif "Europa-Spezial" EUR 19,00; in der 1. Klasse EURO 29,00(Stand:Juli 2011).

Auto

Was man beachten sollte sind die Namen der Schilder, ansonsten ist die Stadt gut beschildert. Die Verkehrsdichte nimmt zu, je näher man ans Zentrum kommt. Außerorts gilt: der schnellere überholt! Die Straßen sind nicht überall in einem guten Zustand, nach dem Winter gibt es sehr viele Schlaglöcher. Eine Autobahnvignette ist für Autos Pflicht, wer mit dem Motorrad fährt, muss keine kaufen. In der gesamten Innenstadt von Prag besteht Parkverbot oder Parkgebührenpflicht!

Mobilität

Prag verfügt über ein ausgezeichnetes öffentliches Verkehrssystem, mit dem man sich günstig in der Stadt bewegen kann. Es lohnt sich ein mehrtägiges Ticket zu kaufen, da diese für alle öffentlichen Verkehrsmittel gültig sind (Bus, Tram und Metro). Besser als ein 3-Tages-Tickets (310 Kronen ca. €13,50)ist es jeweils 24Std. Tickets zu kaufen diese kosten 110 Kronen (ca.€4,50). Allgemein sollte man immer daran denken, seinen Fahrschein zu stempeln/entwerten, da man sonst als Schwarzfahrer gilt und die Strafen für einen "Ersatzfahrschein" sind ziemlich hoch. Nähere Informationen zu Preisen, Abfahrtszeiten u.ä. findet man auf den Internetseite der Prager Verkehrsgesellschaft(Achtung, aktualisierte Fahrpläne sind nur in der tschechischen Version verfügbar).

Sehenswürdigkeiten

Altstadt

  • Altstädter Ring (Staromestské nám.) - der zentrale Marktplatz der Prager Altstadt
    Tanzendes Haus in der Rašínovo nábřeží 80
    • Altstädter Rathaus
    • Astronomische Aposteluhr
    • St.-Nikolaus-Kirche – Barockkirche (1732 -1737) in der Nähe des Jan Hus Denkmal am Altstädter Ring
  • Karlsbrücke

Josefstadt (Prager Judenviertel)

Neustadt

  • Wenzelsplatz (Václavské nám.)
    • Nationalmuseum, bis 2016 geschlossen
  • Karlsplatz (Karlovo nám.)
    • Neustädter Rathaus

Hradschin

  • Prager Burg mit St. Veitsdom
  • Kloster Strahov

Kleinseite

  • Kleinseiter Brückenturm, so wird der Turm am Westende der Karlsbrücke bezeichnet. Er besteht eigentlich aus zwei Türmen. Der kleinere, sogenannte Judithturm diente seit dem Beginn des 15. Jahrhunderts als Kerker und später als Sitz des Zollamtes. Der höhere der beiden Türme ist das jüngste Bauwerk der Karlsbrücke. Er wurde vor allem als Lager und als Wachturm genutzt.
  • St.-Nikolaus-Kirche – prachtvolle Barockkirche (1704-1756) mit Glockenturm und 70 m hoher Kuppel.

Außerhalb:

  • Fernsehturm
  • Petřínská rozhledna, der Aussichtsturm auf dem Laurenziberg wurde 1891 vom Klub der tschechischen Wanderfreunde errichtet und hatte den Pariser Eiffelturm zum Vorbild. Nach dem Besuch der Weltausstellung 1889 in Paris beschlossen die Mitglieder einen ähnlichen Turm auch in Prag zu bauen. (Barrierefreier Zugang - Aufzug für Rollstuhlfahrer).

Aktivitäten

Stadtführungen:

  • Stadtführungen durch Prag sind sehr beliebt. Man findet mehr Informationen auf der Seite der autorisierten Stadtführer in Prag. Dort kann man auch Transfers vom Flughafen, Schifffahrtskarten und andere ähnliche Dinge bestellen.
  • Individuelle Stadtführungen für Einzelpersonen oder Gruppen bietet u.a. Prag Stadtführung an.

Schiffsfahrten

Schifffahrten auf der Moldau sind in Prag sehr populär. Verschiedene Unternehmen machen täglich Linienfahrten durch Prag, z.B. ein- oder zweistündige Moldau Rundfahrten, Fahrten mit Kaffee und Kuchen, Schifffahrten mit Mittagessen und Abendfahrten mit Livemusik.

Einkaufen

Wie jede andere Großstadt auch, bietet Prag eine Fülle an Einkaufsmöglichkeiten. Alle bekannten Marken sind in der Stadt vertreten, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Von Touristen übervölkert ist die Einkaufsmeile unterhalb des Nationalmuseums. Hier sind vor allem Bekleidungsgeschäfte zu finden, die preislich gesehen dem Ottonormalverbraucher alle Wünsche erfüllen. Wer es lieber etwas teuerer mag, wird auf der "Parizka" Strasse fündig. Hier tummeln sich Designerläden und Boutiquen.

Darüber hinaus entstanden in den letzten Jahren in Prag zunehmend Shopping Malls. Sie befinden sich meist in der Nähe von Metro Stationen, so dass sie leicht zu erreichen sind. Hier [1] findet sich eine Zusammenfassung einiger Adressen von Shopping Malls in Prag.

Mehr oder weniger echte (Marken)-Klamotten und allen möglichen Schnick-Schnack bekommt man auf Prags größtem Markt (Prazská trznice) auf einem ehemaligen Schlachthausgelände. Zwischen den endlosen Reihen von Marktständen, an denen nicht nur Vietnamesische Händler ihre Waren anbieten, sind auch zahlreiche Imbissbuden zu finden. Metro C: Vltaská, dann mit Tram 1 bis "Prazská trznice".

Küche

Die böhmische Küche ist deftig und schmackhaft. Typische Gerichte sind Schweinebraten, Gulasch, Suppen und Gegrilltes und als Beilage böhmische Klöße. Das Preisniveau ist allgemein niedrig, ein Hauptgang kostet fünf bis sechs Euro. An Orten, die von Touristen stark frequentiert werden, können die Preise höher sein. Zudem findet man zahlreiche, allerdings nicht immer hygienische Imbissbuden, wo man zum Beispiel gebackenen Käse (smazeny sýr) oder Kartoffelpuffer (bramborák) für etwa einen Euro bekommt.

Inzwischen gibt es in der Stadt verschiedene gehobene bis luxuriöse Restaurants. Das Allegro ist das einzige Haus mit einem Stern im Michelin-Führer. Empfehlenswert sind die modernen böhmischen Kreationen in den Restaurants La Degustation [2], Mlynec [3] oder Kampa Park [4].

Nachtleben

Wenn man kein unbegrenztes Budget zur Verfügung hat und ein Lokal aus dem eher alternativen Milieu mit Konzertangebot sucht, ist der "Palác Akropolis" nicht der falsche Ort. Hier trifft man auch hauptsächlich Einheimische und kaum Touristen an. Das Lokal befindet sich an der Strasse "Kubelíkova" in der Nähe vom "Fernsehturm". Per Metro erreicht man die Adresse, wenn man bei der Station "Jiřího z Poděbrad" der Linie A aussteigt.

Der Cross Club bietet eine unbeschreibliche Einrichtung und dem alternativ angehauchten Partygänger günstigen bzw. kostenlosen Eintritt, günstiges Bier und Ska-, Punk-, Elektrokonzerte bzw. -partys.

Das Rock Café (Národní 20, direkt bei Tram-Haltestelle Národní Divadlo - Linien 6/9/18/21/22/23) ist unter Jugendlichen sehr beliebt und bietet ebenso günstigen bzw. kostenlosen Eintritt zu Rock(-Underground)-Konzerten. Günstiges Bier, einen nette Einrichtung in drei unterschiedlichen Räumen (Bar/Café, Club, Konzerthalle) rahmen die perfekte Location für ein chilliges Beisammensitzen, oder auch ein nettes Konzert ein.

Das Futurum in der Zborovská-Straße spielt von Pop bis Rock alles, was dem Mainstream-Musikgeschmack entspricht. An Samstagen werden häufig Musikvideos auf einer Leinwand zum gerade gespielten Song präsentiert. Die Getränkepreise sind für deutsche Verhältnisse extrem günstig.

Einer der angesagtesten Musikclubs in Prag ist das "Karlovy Lazne", direkt links vor der Karlsbrücke (von der Altstädter Seite aus gesehen)

Bei Touristen nach wie vor beliebt ist auch die Hausbrauerei "U Fleku", die aber von Einheimischen gemieden wird. Täglich geöffnet bis 23 Uhr, meistens böhmische Livemusik, für den Prager Durchschnitt jedoch etwas höhere Preise, aber trotzdem noch erschwinglich! Kremencova ul. 11, Metro: Narodni trida

Sehr bekannt ist Prag ebenfalls für die Theaterszene mit den Schattentheatern. Dabei treten Schauspieler mit speziellen reflektierenden Utensilien und Kostümen unter UV-Licht auf, während weitere "Schattenspieler" völlig in Schwarz gehüllt und unsichtbar im Hintergrund mithelfen. Dadurch lassen sich äußerst nette Effekte hervorrufen, wie etwa ein "Herumschweben" im Raum etc. Allen diesen Aufführungen ist gemeinsam, dass sie non-verbal vorgespielt werden und so für jede/n Zuschauer/in ein mitverfolgbares und spannendes Erlebnis werden.

Sehr empfehlenswert und professionell sind hierbei das Black Light Theatre und das Black Light Theatre Animato mit seiner Beatles-Show. Diese beiden Theater sind tatsächlich ein Erlebnis und ihre ca. 500 Kč wert!

Als sehr schlecht ist das Black-Theatre "Cats Musical" zu beschreiben. Im Gegensatz zu den anderen dauert die Vorstellung nur 55 Minuten bei gleichem Preis und wirkt eher unprofessionell. So sind selbst die schwarz gewandeten Schauspieler ständig zu sehen und es werden eine handvoll Songs (die zum Teil nichts mit dem Musical Cats zu tun haben) wiederholt gespielt. Dieses Theater wirkte eher wie eine willkommene Touristenfalle.

Unterkunft

  • Ai Quattro Angeli, Opatovická 11/163, +420 224 930199 (, fax: +420 224 930199), [5]. In der malerischen Stadt Prag bietet das Atlante Residence Ai Quattro Angeli 18 elegante Appartements mit gehobenem Komfort.
  • Art Residence, Pribyslavska 5, +420 724 124 838 (), [6]. checkin: 13.00; checkout: 11.00. 50-135 €.
  • Hotel Questenberk **** [7] Das Hotel ist ein paar Schritte entfernt von der Prager Burg und der St. Veits - Kathedrale, zwischen dem Strahov Kloster und der Loreta Kirche im historischen Zentrum des Goldenen Prags gelegen.
  • Hotel Prague Expres [8] Das Prag Hotel befindet sich im Zentrum der Altstadt, direkt im Herzen der Stadt Prag. In der Nähe finden Sie alle Sehenswürdigkeiten, Theater, Kinos, Ausstellungen, Restaurants, Kneipen und Nachtclubs. Das Gebäude wurde im Jahre 1895 erbaut und war ursprünglich ein Mietshaus. 1997 wurde es rekonstruiert und die Zimmer umgestaltet.
  • Hotel Imperial Luxuriöses Hotel im Zentrum, nahe Wenzelsplatz und Hauptbahnhof. Prächtige Fasssade (Art-Deco) und aufwendig dekoriertes Cafe (Jugendstil). Preise ab 150€ aufwärts. (http://www.hotel-imperial.cz/)
  • Dum u velke boty ("Big boot Lodge) Auf der Kleinseite in der Vlasska, gegenüber der Deutschen Botschaft. Jan Rippl und seine Familie sind die Gastgeber in einem Gebäude aus dem 15. Jahrhundert.
  • Kinsky Garden Hotel, 7 Holeckova, +420 2 57311173 (, fax: +420 2 57311184), [9].
  • Masna Appartementhaus ****, Das Masna Appartementhaus ist ein vollständig und luxuriös renoviertes Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, typisch für das Prestigegebiet im Herzen von Prag. Das Haus besteht aus 21 Appartements - Studios oder mit einem Schlafzimmer - verschiedener Größe (von 35 qm bis 63 qm). Preise ab 75 bis 150 €. Tel: +420246087300
  • Ambassador Zlata Husa, Vaclavske namesti 5-7, Tel: +420 224 193 111, Fax: +420 224 230 620, [10] Das 5-Sterne-Hotel Ambassador Zlatá Husa befindet sich auf dem Wenzelsplatz direkt im Geschäfts- und historischen Zentrum Prags.
  • Vitkov Hotel Prag, Koněvova 114, 130 00 Prag, Tel: (+420) 242 453 000, Fax: (+420) 242 453 003. Das in der Tschechischen Republik sehr bekannte Hotel Vítkov wurde nach der Totalrenovierung 2007 wieder eröffnet. Geräumige und luxuriös ausgestattete Zimmer sind für anspruchsvolle Reisende geeignet.
  • Hotel Florenc, Křižíkova 11, Prague 1, Tel: (+420) 224 816 247, Fax: (+420) 224 816 245. Das Hotel Florenc ist zentral gelegen, nur 50 m vom nächsten U-Bahnhof entfernt.
  • Hotel Pramen ,Špindlerův Mlýn 25, Tel:+420 499 433 224 - 219, Fax: +420 499 433 224 - 219, [11] The Horní Pramen is situated on a south-facing slope directly overlooking the centre of Špindlerův Mlýn town, and its terrace commands breathtaking views of the entire mountain resort.


  • Hotel Jalta [12] gehören 94 Zimmer mit Designinnenausstattung, das Konferenzzentrum und der Gesellschaftssaal, das HOT-Restaurant im Erdgeschoss des Hotels und das Hotelcasino.
  • Hotel Sieber ****, [13] ist ein kleines luxuriöses 4 Sterne Hotel mit 20 komfort Zimmern und Suites. Das Hotel richtet sich überhaupt für business Klienten, ist aber auch für alle Passend die luxus und freundlichkeit suchen.
  • Hotel Monica ***, ist ein, am wunderschönen Ort, gebautes Hotel mit einer einzigartigen Aussicht auf die Stadt. Dieses Hotel im Prag bietet seinen Gästen, in einem modern ausgestatteten und in angenehm warmen Farbtönen abgetönten Raum, Bequemlichkeit und Komfort an.
  • Villa Assen hotel, ***, Gemütliches kleines Hotel Villa Assen befindet sich im ruhigen Stadtviertel Prag 10 - Vršovice. Es gehört zur Kategorie des Dreisternchenhotels, mit Aussicht auf Prag. Die gute Lage des Hotels in der Nähe der Einkaufzentren und schnelle Zugänglichkeit des Zentrums sind große Vorteile.
  • Best Western City Hotel Moran, ****, [14] Wir sind ein kleines aber feines 4-Sterne Haus, zentral aber sehr ruhig gelegen. Die Moldau und die Altstadt ist in der Naehe, die meisten Sehenswuerdigkeiten sind zu Fuss erreichbar.
  • Hotel Pyramida, ****, [15] Hotel Pyramida**** gehört zu der grössten tschechischen Hotelkette des Orea Hotels. Die Hotelzimmer sind komfortabel ausgestattet.Zur Verfügung stehen ebenfalls Zimmer für Nich-raucher und Zimmer für Schwerbehinderte.Vepflegungsservice stellen das Hotelrestaurant...
  • Arpacay Hostel, [16], Jugendherberge B] - ist ein kleines, gemütliches Hostel, das sich im Zentrum von Prag, nur 10-15 Minuten mit der Straßenbahn von der Karlsbrücke, befindet.
  • Botel Racek, [17] ein Hotel-Boot auf der Moldau, sehr ruhig entwas außerhalb im Stadtteil Podolí gelegen.Sehr gute Verkhersanbindung mit der Straßenbahn in die Altstadt benötigt man nicht länger als 10 min. Doppelzimmer (Kabine) mit Dusche/WC schon ab ca. 30€ inkl. Frühstück.

Lernen

Arbeiten

Sicherheit

Prag ist hingegen aller Vorurteile eine relativ sichere Großstadt. Bei Touristenattraktionen und großen Menschenmassen, wie z.B. bei der Wachablösung in der Prager Burg, in Tram, Metro, sowie auf dem Asiamarkt in Holesovice sollte man auf Taschen- und Trickdiebe achten.

Gesund bleiben

Klarkommen

Wenn man nicht gerade nur einen Tag in der Stadt ist, lohnt es sich, die "Prague Post" zu erwerben. Sie erscheint jeden Mittwoch; für Touristen ist besonders die Beilage "Night & Day" interessant: ein komplettes Wochenprogramm mit Ortsangaben von Oper bis zu Jazzkonzerten. Außerdem aktuelle Restaurantkritiken u.ä. Empfehlenswert ist außerdem die deutschsprachige "Prager Zeitung".

Botschaften

  • Die Botschaft der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Pevnostni 7 (Eingang via Delostrelecka ul.), +420/ 220 400 611 (, fax: +420/ 224 311 312), [18]. Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 9 Uhr bis Mittag.
  • Österreichische Botschaft, Viktora Huga 10, +420/ 257 09 05-11 (, fax: +420/ 257 31 60 45), [19]. Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 9 Uhr bis Mittag.

Kommunizieren

Prag ist eine de jure einsprachige, de facto aber mindestens dreisprachige Stadt. Natürlich wird es wie überall auf der Welt gerne gesehen, wenn man die Landessprache beherrscht. Aber es ist in Prag überhaupt kein Problem, nur mit Englisch oder gar Deutsch durchzukommen. Es kann einem als Deutschsprachigen sogar passieren, dass wenn man die Einheimischen auf Englisch anspricht, seine Antworten mit einem Augenzwinkern auf Deutsch erhält. Je weiter man sich allerdings von den touristisch ausgetretenen Pfaden entfernt, desto hilfreicher sind tschechische Sprachkenntnisse.

Weiter geht's

  • Lidice - 20 km westlich, 1942 von den Nazis zerstört und nach dem Krieg wiederaufgebaut.



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten