Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Potsdam

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Potsdam
Schloss Sanssouci
Lage
Lage von Potsdam
Potsdam
Potsdam
Kurzdaten
Bevölkerung: 153.117
Fläche: 187,27 km²
Höhe über NN: 35
Koordinaten: 52° 24' 0" N, 13° 4' 0" O 
Vorwahlnummer: 0331
Postleitzahl: 14401–14482
Zeitzone: UTC+1
Sommerzeit: UTC+2
Website: offizielle Website von Potsdam
Website: Fremdenverkehrsamt
Im Notfall
Polizei: 110
Feuerwehr: 112




Potsdam ist die Hauptstadt des Bundeslandes Brandenburg und grenzt mit seinen 153.117 Einwohnern unmittelbar an Berlin.

Hintergrund

Anreise

Flugzeug

Potsdams nächstgelegener Flugplatz ist der nur 30 Kilometer entfernte Flughafen Berlin-Tegel (TXL), den man am besten über die Autobahnen A115 (AVUS), A100 (Stadtring) und A111, erreicht. Tegel ist der größte Flughafen Berlins und verfügt über ein entsprechendes Angebot an Flugverbindungen, allerdings wird er 2012 geschlossen.

Auf dem Gelände des Flughafens Berlin-Schönefeld (SXF), wird zurzeit der Großflughafen Berlin-Brandenburg International (BER) gebaut, der 2010 in Betrieb gehen soll. Derzeit wird Schönefeld hauptsächlich von Charter- und Billigfluglinien bedient. EasyJet hat ihn vor wenigen Jahren bereits zu einem Luftdrehkreuz für seine Flugzeuge gemacht. Von Potsdam gelangt man zu dem 40 Kilometer entfernten Flughafen über die Autobahn A10 (Berliner Ring) oder bequem mit der Regionalbahn 22 der Deutschen Bahn.

Bahn

Im Potsdamer Stadtgebiet gibt es acht Bahnhöfe, die wichtigsten davon sind Potsdam Hauptbahnhof und Potsdam-Rehbrücke. Die bedeutenste Rolle im Nahverkehr spielt der RegionalExpress 1 der Deutschen Bahn, der den Hauptbahnhof im Halbstundentakt mit Berlin, Brandenburg an der Havel, Frankfurt (Oder), Fürstenwalde (Spree) und Werder (Havel) verbindet. Alle Stunde verkehren auch Züge nach Magdeburg und Eisenhüttenstadt. Der RE 7 fährt über Rehbrücke nach Dessau, Belzig und (mit einem Umweg durch die Berliner Innenstadt) zum Flughafen Schönefeld. All diese Ziele (mit Ausnahme von Dessau und Magdeburg) kann man beim Kauf des Brandenburg-Berlin-Tickets zum Preis von 24 Euro mit bis zu 5 Personen bequem und kostengünstig ansteuern. Mit den angegebenen Regionalzügen und auch mit der Berliner S-Bahn-Linie 7 gelangt man in wenigen Minuten zum Hauptbahnhof Berlin, von wo aus eine breite Auswahl an Fern- und Regionalzügen nach ganz Deutschland und ins mitteleuropäische Ausland bereitsteht.

Bus

Auto

Die Anreise mit dem Auto ist so gut wie kein Problem. Potsdam liegt umringt von den Autobahnen A10 und A115 mit den Anbindungen an A9 oder A2. Desweiteren kann man sich an den Hinweisschildern Berlin orientieren.

Schiff

Mobilität

In Potsdam gibt es 7 Straßenbahnlinien, die alle von Montag bis Sonntag mindestens im 20-Minuten-Takt fahren:

91 Bahnhof Rebrücke ↔ Bahnhof Pirschheide

92 Marie-Juchacz-Straße ↔ Kirschallee

93 Bahnhof Rebrücke ↔ Glienicker Brücke

94 Schloss Charlottenhof ↔ Fontanestraße

96 Marie-Juchacz-Straße ↔ Viereckremise

X98 Marie-Juchacz-Straße ↔ Bahnhof Pirschheide

99 Marie-Juchacz-Straße ↔ Fontanestraße

Potsdam ist mit Bussen und Bahnen gut versorgt, jedoch kann man sich im Tarifdschungel leicht verirren. Generell sind Berlin, Potsdam und Teile Brandenburgs Teil des VBB, des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg. Mit den meisten Fahrkarten kann man somit bedenkenlos in andere Transportmittel umsteigen. Dazu wurden verschiedene Zonen mit verschiedenen Preisen eingerichtet. Die Potsdamer Innenstadt liegt in Zone A, die äußeren Bezirke in Zone B, das Umland in Zone C. Andererseits liegt Potsdam seinerseits in der Berlin Zone C, Berlin's Außenbezirke in der Berlin Zone B usw. Fahrkarten können direkt in Busses und Bahnen an modernen Automaten gezogen werden, welche jedoch leider keine wirkliche Hilfestellung bei der Wahl der richten Karte geben und darüber hinaus lediglich Münzen und "Geldkarten" akzeptieren, keine Scheine. Am besten informiert man sich am Potsdamer Hauptbahnhof über Details und genaue Fahrpreise, oder auf der Homepage des VBB.

Sehenswürdigkeiten

Kirchen

Die St. Nikolaikirche liegt in der Mitte von Potsdams direkt am Alten Markt. Mit der grünen Kuppel ist diese schwer zu übersehen. Vom Hauptbahnhof sind es nur ein paar Meter, über die Lange Brücke und die Havel. Sofern kein Gottesdienst abgehalten wird, ist die Kirche für Besucher offen. Vor der Kirche wurde das im Krieg schwer beschädigte und 1960 abgerissene Fortunaportal 2001 wieder aufgebaut. Auf der Gegenüber liegenden Seite wurde der Lustgarten wieder errichtet. Es gibt ausserdem Pläne hier wieder das Stadtschloss Potsdam aufzubauen, zu dem die St. Nikolaikirche gehörte.

Burgen, Schlösser und Paläste

Das neue Palais
  • Schloss Sanssouci und der gleichnamige Park sind Weltkulturerbe der UNESCO.
  • Neues Palais
  • Römische Bäder
  • Schloss Babelsberg

Durch die Neuen Kammern von Schloss Sanssouci und das Marmorpalais werden auch Führungen angeboten [1], genauso wie durch das Schloss Belvedere auf dem Pfingstberg [2].

Bauwerke

Brücken

Lange Brücke, Humboldt Brücke, Glienicker Brücke und kleine Brücken in Parks

Gebäude

Rathaus mit dem Atlas, Rathaus Babelsberg, Alte Neuendorfer Kirche oder Russische Kolonie Alexandrowka

Denkmäler

Museen

  • Gedenk- und Begegnungsstätte Ehemaliges KGB-Gefängnis Potsdam, Leistikowstr. 1 - Das Gebäude wurde im August 1945 von der sowjetischen Besatzungsmacht besetzt und als Gefängnis der Spionageabwehr umgebaut. Heute soll es auf die bedrückende Realität gegenwärtiger Gewaltregimes hinweisen. Geöffnet Mai - Oktober jeweils Sa und So 11-17 h.

Straßen und Plätze

  • Holländisches Viertel - Im Herzen Potsdams gelegenes Stadtviertel, welches im 18. Jhdt. unter Leitung des holländischen Baumeister Johann Boumann erbaut wurde um holländische Handwerker nach Potsdam zu locken. Das Viertel besteht aus 134 Häusern aus rotem Backstein, die in vier Blöcke aufgeteilt sind. Im Haus Mittelstraße 8 zeigt ein Museum die Hintergründe zur Entstehung des Holländischen Viertels.

Parks

Verschiedenes

Aktivitäten

Aus der Nähe zum Wasser die in Potsdam nahezu an jedem Punkt der Stadt gegeben ist, bietet es sich in den warmen Jahreszeiten natürlich an Aktivitäten rund um das Medium Wasser zu betreiben.

Moisl's Bootsvermietung
Bootsverleih an der Freundschaftsinsel
Segeltraining Berlin - Segelschule und Bootsverleih an der Schiffbauergasse
Windsurfen Caputh
Wasserski auf dem Templiner See

Einkaufen

Küche

Günstig

Babelsberger Küche - Die Restauration liegt im Zentrum von Potsdam in der Gutenbergstr. Man findet hier eine Mischung aus öffentlicher Kantine und Restaurant. Die Portionen sind groß und schmackhaft. Für deutlich weniger als 10 Euro bekommt man hier eine Hauptspeise mit Nachtisch und ein Getränk. Für kostenbewusste Reisende absolut empfehlenswert.

Mittel

Im Zentrum von Potsdam, insbesondere rund um die Brandenburger Str., finden sich zahlreiche der üblichen Restaurants (Pizzerien, China-Imbisse, Döner-Läden, Cafes mit erweitertem Speiseangebot). Überraschungen braucht hier keiner zu befürchten oder zu erwarten; weder preislich noch qualitativ.

Gehoben

Ausgehen

Potsdams Nachtleben wird vom nahen Berlin etwas erdrückt. Es geht beschaulich zu. Dennoch gibt es einige gute Clubs und Kneipen. Für das mittlere Alter ist abends sicher das Holländerviertel um die Mittelstraße interessant. Gut Tanzen kann man im Lindenpark oder im Waschhaus.

Günstig

Pub à la Pub - Studentenkneipe in der Breiten Straße
KuZe - Kulturzentrum mit Kneipe in der Hermann-Elflein-Straße
Archiv - Alternatives Jugendzentrum in der Leipziger Strasse - hier finden regelmäßig Konzerte und Partys zu günstigen Preisen statt.
Olga - alternative Kneipe in der Charlottenstraße: sehr einfach ausgestattet und die Kneipe wird von einem Verein betrieben. Nette Leute man kommt schnell ins Gespräch.

Mittel

Pubs/Cafes

Hafthorn - Szenekneipe im holländischen Viertel mit berüchtigtem Riesen-Burger
La Leander - Café-Bar für die schwul-lesbische, aber auch für die Hetero-Szene Potsdams
Das Café Heider
Waschbar - Szenekneipe in der Geschwister-Scholl-Straße 82. Auswahl verschiedener Biere, entspannte Atmosphäre und die Wäsche kann man auch noch waschen. Eine Auswahl an leckeren Snacks wird ebenfalls geboten. Sehr zu empfehlen ist auch das Frühstücken in der Waschbar.
On the Rocks - Rockkneipe in der Lindenstraße.
Rückholz - Gemütliche Kneipe in der Sellostraße. Man kann gemütlich auf den Sofas sitzen und die Zeit genießen, im Sommer gibt es auch eine Terrasse.

Clubs

Club Charlotte - Mitten in der Stadt in der Charlottenstraße liegt der Club Charlotte hier finden kleine aber feine Konzerte und Parties statt.
Waschhaus- In der Schiffbauergasse, direkt beim Theater. Hier finden Konzerte, Ausstellungen und Parties für die verschiedensten Geschmäcker ihren Platz.
Lindenpark - In Babelsberg die Traditionsadresse. Skateranlage im Garten und am Abend Konzerte und Parties.
Nachtleben - Partylocation für den Mainstream, musikalisch ist für jeden was dabei.
Palmenzelt - Nur im Winter werden heir Parties gefeiert, zwischen den Palmen die hier überwintern. Publikum ist gemischt.
Speicher
Stilbruch - Lounge

Gehoben

Unterkunft

Günstig

Waldstadt und Umgebung

  • Monteurzimmer / Wohnen auf Zeit, Heidereiterweg 59, 14478 Potsdam, (0331) 87 86 80 (, fax: (0331) 87 12 66 2).

Babelsberg

  • Avendi Hotel am Griebnitzsee, [4].
  • [Potsdam-Pension], EZ ab 30 €, Karl - Liebknecht - Str. 92, (geben Sie unbedingt die PLZ an, es gibt die Straße 2x in Potsdam)

14482 Potsdam,

  • Direkt am S-Bahnhof Potsdam: Jugendherberge Potsdam - Haus der Jugend, [5]. EZ ab 21 €.
  • Pension Scheffler, Grenzstr. 11, 14482 Potsdam, 0331 / 705284, [6]. ab 15 €.

Holländerviertel

  • Gästehaus Urban, [7]. EZ ab 30 €.

Potsdam-Nord

  • Seminaris SeeHotel Potsdam-Int'l Meeting Resort. >> 3km)url="http://www.seminaris.de/potsdam">
  • Pension Stropp, 0331-7308090. DZ ab 17 € / Person (zwei Wochen).

Zentrum-Ost (Nähe Bahnhof)

  • Jugendgästehaus „Siebenschläfer“ Potsdam, ab 17 €, Lotte-Pulewka-Straße 43, 14473 Potsdam, Tel. 0331 / 741125

Stern (Wohngebiet am Rand)

  • Haus Katharina, Katharinastr. 23, 14480 Potsdam, 0331 / 712993, [8]. EZ ab 20 €.

Mittel

Gehoben

Lernen

Arbeiten

Sicherheit

Gesund bleiben

Der ambulante ärztliche Notdienst (Haus- und Fachärzte) ist am Mittwoch ab 13 Uhr bis Donnerstag 7 Uhr, am Wochenende von Samstags 8 Uhr bis Montags 7 Uhr, und an Feiertagen ab 20 Uhr des Vortages bis 7 Uhr des folgenden Morgens, unter der Telefon-Nr. 01805 58 22 23 100 (12 Cent/Minute) für Potsdam-Nordbereich:(Eiche, Golm, Grube, Töplitz, Leest, Nattwerder, Fahrland, Nedlitz, Neu Fahrland, Krampnitz, Kartzow, Groß Glienicke, Sacrow, Marquardt, Satzkorn, Uetz, Paaren sowie die Stadtbezirke der PLZ 14467, 14469, 14471) und 01805 58 22 23 110 (12 Cent/Minute) für Babelsberg-Nuthetal (Bergholz-Rehbrücke, Nudow, Philippsthal, Saarmund, Fahlhorst, Tremsdorf sowie die Stadtbezirke der PLZ 14473,14478, 14480, 14482) zu erreichen.

Klarkommen

Kommunizieren

Weiter geht's

Berlin mit allen seinen Attraktionen ist von Potsdam aus schnell mit der S-Bahn zu erreichen. Aber auch das Umland von Potsdam ist reizvoll. Caputh mit dem Einsteinhaus und dem Schloss Caputh grenzt unmittelbar an Potsdam an und ist mit dem Fahrrad zu erreichen. Tagesausflüge kann man ins Havelland (z. B. in die Insel- und Obststadt Werder (Havel) oder in das Zisterzienserkloster Lehnin) oder in den Fläming mit seinen Burgen machen. Beide Regionen sind mit dem Auto in weniger als einer Stunde zu erreichen.

Weblinks



Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten