Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Playa de Aro

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Playa de Aro
Playa de Aro.jpg
Lage
Lage von Playa de Aro
Playa de Aro
Playa de Aro
Kurzdaten
Bevölkerung: 9.800
Höhe über NN: 5m
Koordinaten: 41° 48' 55" N, 3° 4' 34" O 
Vorwahlnummer: (0034)972
Postleitzahl: E-17250
Website: offizielle Website von Playa de Aro





Playa de Aro (Katalan: Platja d'Aro) ist eine Ortschaft an der Costa Brava, sie liegt in der autonomen Katalanischen Provinz Girona, im Verwaltungsbezirk Baix Empordá zwischen Sant Feliu de Guíxols und Palamós. Die Gemeinde mit insgesamt ca. 9.800 Einwohnern umfasst eine ganze Reihe von kleineren Ortschaften. Das älteste Dorf ist Castell d´Aro mit seinem mittelalterlichen Dorfkern. Platja d'Aro mit seinem 2.400 m langen Sandstrand, das auch den Beinamen "das Cannes der Costa Brava" trägt, besitzt eine autofreie Strandpromenade mit vielen Restaurants und Bars. Die nächsten größeren Städte sind Girona (40 Km) und Barcelona (90 Km)

Hintergrund

Playa de Aro entstand inmitten des vergangenen Jahrhunderts im Zuge des einsetzenden Fremdenverkehrsbooms. Natürlich gibt es hier ein sehr gutes Angebot an Hotels, Appartements und Ferienwohnungen, aber verglichen mit anderen Orten an der Costa Brava hält sich die Zahl der Hotelbetten im Rahmen. Hier gibt es mehr Ferienwohnungen- und Häuser, die überwiegend in der Hand der wohlhabenden Katalanen sind, welche etwa aus Girona oder Barcelona anreisen. Darum ist auch das Publikum ein etwas anderes als z.B. in der Teeniehochburg Lloret de Mar. Grölende Horden, die lautstark durch die Gassen ziehen, findet man selten. Hier verkehrt eher ein etwas gediegeneres Publikum. Playa de Aro hat ein ganz besonderes Flair, das nicht dem schlechten, in den 70er und 80er Jahren aufkommenden Ruf entspricht. Dennoch sind in der Hauptsaison (Jul.-Aug.) die Besucher von Playa de Aro durchaus auch international. Die Einwohnerzahl kann dann schon bis zu 150.000 ansteigen. Trotzdem ist das Städtchen sauber und überschaubar. Auf den Innenstadtbereich konzentrieren sich praktisch alle touristischen Dienstleistungsbetriebe. Die Straßen des Ortes bilden eine einzige, große Shoppingmeile und ein Zentrum für Freizeit und Nachtleben. Hier findet man viele Geschäfte und Boutiquen, Seite an Seite mit Bars, Diskotheken und auch Dienstleistungsbetrieben. Man ist hier auf jeden Gast eingestellt, im Ort gibt es exzellente Einkaufsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel. Außerdem verfügt Playa de Aro über eine ausgezeichnete, gastronomische Vielfalt von Fastfood- bis Gourmetrestaurants.

Anreise

Auto

Z.B. über das Saarland, ab Saarbrücken A6/E50 > Grenzübergang n. Frankreich/Forbach > A32/E50 Merlebach → A31/15/21 Nancy-Ouest → A6/E15/21 Lyon → A7 E15/70 Valence - Montelimar - Orange → A9/E15 Perpignan - Grenze La Jonquera → A7/E15 Girona bis Ausf. Girona Süd → C65 St. Feliu - Playa de Aro. (ca. 1100 km)

Die französichen und spanischen Autobahnen sind Mautpflichtig; eine Strecke von Deutschland nach Playa de Aro kostet ca. 80,- €.

Bus

Von Deutschland verkehren aus größeren Städten Überlandbusse, sie fahren über verschiedene Städte in Deutschland und Frankreich Girona an. Von Girona aus weiter mit dem Linienbus. Verschiedene deutsche Anbieter bieten Pauschalreisen zur Costa Brava und Playa de Aro an.

Flugzeug

Z.B. von Frankfurt-Hahn und/oder Karlsruhe/Baden-Baden verkehren Linienflüge der Ryanair nach Girona.(Natürlich auch aus anderen Städten Europas) Weiter mit dem Taxi (ca. 40,- €). Eine Alternative bietet der Flug nach Barcelona (z.B. mit Germanwings von Köln/Bonn), mit der Metro zum Busbahnhof und von dort aus den stündlichen Bus nach Playa de Aro.

Bahn

Nach Barcelona kann man entweder von Madrid mit dem Zug fahren oder über Frankreich mit regional Zügen, oder mit dem Hotelzug Paul Casals fahren. Von Barcelona aus verkehren täglich mehrere Busse nach Platja d'Aro.

Mobilität

Von Playa de Aro aus kann man mit dem Bus nahezu alle Orte in der Umgebung direkt erreichen, ansonsten muss man in Girona umsteigen. Nach Barcelona und Girona fahren täglich mehrere Busse. Der Busbahnhof befindet sich im südlichen Teil der Stadt in der Avenida de S'Agaró. Sarfa Busgesellschaft Von Mai bis Ende September kann man per Linienschiff die Küste erkunden. Schiffe fahren von Playa aus Palamós, Sant Feliu, Tossa de Mar und Lloret de Mar an. Möchten Sie die Küste erkunden, empfiehlt es sich einen Mietwagen zu mieten. Anbieter gibt es in Gerona, am Flughafen Gerona und in Playa de Aro - wegen der Versicherungen (Mallorca-Police) ist eine Buchung von Deutschland aus in einem Reisebüro erwägenswert.

Sehenswürdigkeiten

Natur Pur: es gibt geführte Wanderungen an der Küste sowie im fruchtbaren Hinterland der Costa Brava, oder wandern Sie auf eigene Faust auf den gekennzeichneten Wegen. Es gibt vor Ort einen Touristenführer, der markierte Wanderungen anbietet.

Unmittelbar beim Strandabschnitt Platja de s’Artigues liegt die römische Villa Pla de Palol. ( 1.Jh. v. Chr.) Dieser archäologische Bereich wurde vor kurzem restauriert und gehört auf jedes Besuchsprogramm. Castell d'Aro: Castell de Benedormiens ist ein Bollwerk aus dem Jahr 1040 und kann von Juni bis September unter einer Führung besichtigt werden. Außerdem gibt es hier eine spätgotische Kirche (Sant Martí). Das alte Rathaus beherbergt ein Puppenmuseum (Museu de la Niña). Das Wahrzeichen von Playa de Aro steht am nördlichen Ende des Strandes, es ist der Felsen "Cavall Bernat". Der mondäne Jachthafen am südlichen Ende des Strandes darf auch auf keinem Besuchsprogramm fehlen. Am Strand entlang gibt es einen wildromantischen Weg am Meer entlang, immer wieder durch kleinere Buchten bis nach Palamós. In südlicher Richtung gelangt man auf einem wunderschönen Panoramaweg nach S'Agaró, von dort aus weiter bis nach St. Feliu de Guixols.

Aktivitäten

Playa de Aro ist ein wahres Mekka für Unternehmungslustige. An diesem Urlaubsort gibt es unzählige Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben. Playa de Aro bietet allen sonnenhungrigen Besuchern einen der längsten Sandstrände der Costa Brava, der sich auf ca. 2,4 km Länge vom Wahrzeichen, dem "Cavall Bernat" bis zu einem der größten Yachthäfen der Costa Brava erstreckt. An der verkehrsfreien Strandpromenade selbst findet man zahlreiche Bars, Restaurants und Cafés, die dazu verlocken, hier etwas zu verweilen, um vielleicht einen kühlen Cocktail zu trinken. Übrigens: Der Strand wird zur Temporada täglich gereinigt und aufwendige Kläranlagen sorgen dafür, dass kein ungereinigtes Wasser ins Meer gelangt. So wurde Playa de Aro in den letzten Jahren mit der blauen Flagge ausgezeichnet, was für eine hochwertige Wasserqualität spricht.

Der Strand ist ca. 30 bis 40 Meter breit, so wird es selbst im Hochsommer niemals ganz voll.

Für die romantischen Stunden des Urlaubs gibt es am nördlichen und südlichen Ende des Strandes kleine Buchten mit kristallklarem Wasser, die ganz sicherlich zum Verweilen einladen.

Sportlich Interessierte kommen bei verschiedenen Wassersportarten, wie etwa Tauchen, Windsurfen, Jetski- oder Motorboot fahren voll auf ihre Kosten. Für die Freunde des weißen Sportes gibt es in Playa de Aro und in der näheren Umgebung 4 gepflegte Tennisanlagen. Ein großes Bowlingcenter sorgt gleichermaßen für Abwechslung.

Das gesamte Jahr über finden in Playa de Aro auch Feste statt:

  • Februar - Eines der bekanntesten Feste der Gegend ist der Karneval von Platja d’Aro, der aufgrund seiner unvergleichlichen Farbenpracht zu den schönsten Veranstaltungen dieser Art in Katalonien zählen darf. Die Umzüge, Maskenbälle und sonstigen Faschingsfeste ziehen unzählige Jecken und Narren aus nah und fern an.
  • Juni - Am 23. Juni findet anlässlich des Gedenkens an den Heiligen Georg ein großes Feuerwerk am Strand statt.
  • August - Fiesta Major ist das Hauptfest mit mehren Veranstaltungen um den 15. August.
  • September - 11. September Katalanischer Nationalfeiertag. Man feiert den Widerstandswillen der Katalanen, als am 11. Sept. 1714 der Bourbone Philipp V in Barcelona einmarschierte womit die Hoffnung auf Eigenständigkeit verlorenging.
  • Oktober - Fiesta del Cerveza. In der Hauptgeschäftsstraße findet an zwei Wochenenden bis zum 12. Oktober ein Bierfest statt.
  • Dezember - Zur Weihnachtszeit ist es dann eine prachtvoll ausgestattete lebendige Weihnachtskrippe, die im historischen Ortskern Castell d'Aro die Besucher aus nah und fern anlockt und in ihren Bann schlägt.

Einkaufen

Bummeln und Shoppen kann man am besten in den engen, autofreien Gassen der Galerien und entlang der Hauptgeschäftsstraße. Hier gibt es Geschäfte und Boutiquen mit einem außergewöhnlich vielfältigen Angebot. Man braucht schon ein paar Tage um das vielfältige Angebot auszuschöpfen. Playa de Aro genießt bei vielen Leuten, die aus Barcelona kommen einen besonders guten Ruf, was das Flanieren angeht.

Küche

Gourmets finden hier ein breit gefächertes Angebot an Restaurants. Es gibt europäische, aber auch spanische und Katalanische Küche. In und um Playa de Aro findet man auch einige Spezialitätenrestaurants. An der verkehrsfreien Strandpromenade findet man zahlreiche Bars, Restaurants und Cafés, die nicht nur Snacks, sondern auch ausgedehnte Menüs anbieten.

Hier einige Restaurants der großen Auswahl: Katalanische und spanische Küche: Das "Mas Pla" in Solius (Santa Christina 4 KM) bietet ausgezeichnete katalanische und spanische Küche in einem typischen katalanischen Landgasthaus.

Direkt "on the Beach" ist man am besten bei "Friends" aufgehoben - für jeden etwas in bequemer, internationaler Atmosphäre.

Elsässische Küche: "La Cigogne" in Playa de Aro, bietet Küche rund um das Elsass, aber auch einige gute spanische Gerichte, sowie preiswerte Mittagsmenüs.

Typisch Spanisch essen Sie im alteingesessenen "El Cau Pernil" mit einer sehr schmackhaften Paella, oder den beliebten spanischen Schinkenspezialitäten.

Schmackhafte deutsche aber auch internationale Küche gibt es im "Bistro Chiara", (Playa de Aro) dem Treffpunkt im Götten-Ferienzentrum.

Fischgerichte und Meeresfrüchte: "Taverna del Mar" in S'Agaró, Playa San Pol(2KM).

Einige Restaurants bieten preiswerte Mittagsmenüs (Menù del Dia), bestehend aus variabeler Vor- und Hauptspeise, Nachtisch, Wein und Wasser unter 10 Euro.

Ausgehen

Das Nachtleben in Playa de Aro lässt keine Wünsche offen. Zahlreiche Bars, Kneipen und Diskotheken, die über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind, sorgen dafür, dass es für Jung und Alt nie langweilig wird. Um 23h öffnen die zahlreichen Bars, viele davon mit einer kleinen Tanzfläche und einem eigenen DJ. Im Stadtkern, ganz in der Nähe des McDonald Restaurants und nach Süden hin bis zum Magic Park finden sich zahlreiche dieser Bars. Die bekanntesten davon heißen Gibs Bar, TamTam, Piano Bar, Black and White und Jukebox. Wenn um 3h die Bars konzessionsbedingt schließen füllen sich die zahlreichen Diskothen. Zu den bekanntesten gehören das Atyco, besser bekannt als die "Kamel"-Diskothek mit ihrer charakteristischen, beleuchteten Pyramide, die Diskothek Malibu im Zentrum, "Loft" im Süden der Stadt und "Bahia de Coco" in der Nähe des Yachthafens.

Neben den Diskotheken bietet Platja d'Aro aber auch andere Möglichkeiten zur Gestaltung des Nachtlebens. Beliebter Treffpunkt ist unter anderem auch "Minigolf Lobs", wo man neben dem Minigolf spielen auch zu jeder Tages- und Nachtzeit einen kleinen Snack oder einen guten Kaffee bekommt.

Auch für Familien mit Kindern gibt es jede Menge Spaß, ein Unterhaltungscenter Magic Parc, ein Rummelplatz Pepes Parc, mit Fahrgeschäften und zahllosen Unterhaltungsmöglichkeiten für die Kleinen. Ein Wasserpark, "Aquadiver" mit vielen Superrutschen und Wellenbad befindet sich im Norden des Ortes. Kart fahren ist möglich und für Kinder finden sich zahlreiche Spielplätze. In der näheren Umgebung gibt es auch ein Reitgehöft. Ein besonderer Anziehungspunkt in der weiteren Nähe ist das Marineland mit verschiedenen Tiershows und Wasserpark.

Unterkunft

Es gibt in der Nähe von Playa de Aro mehrere Campingplätze, teilweise direkt am Strand sowie im Hinterland. Natürlich gibt es auch zahlreiche Hotels. Die meisten findet man direkt am Strand, aber auch im Ort selbst. Z.B. die Hotels Aromar, Planamar, Costa Brava, Columbus sind gute Mittelklasse-Hotels. Apartments und Ferienwohnungen gibt es auch, etwa im Götten Ferienzentrum. Hier findet man Appartments und Ferienwohnungen in verschieden Häusern für 1 bis 6 Pers., eingebunden sind ein Hallenbad und ein Bistro, sowie eine deutschsprachige Informationsstelle mit Reiseleitung die unter anderem auch Ausflüge in die Umgebung bietet.

Weiter geht's

Von Playa de Aro aus kann man viele Ausflugsziele ansteuern. Ausflüge z.B. nach Barcelona; zum Castell Medival mit Ritterspielen, und Turnieren zu Pferde; ins Dalí Museum nach Pubol und Figueres; ins Marineland nach Malgrad de Mar; nach Montserrat zum Kloster Montserrat.

Auf eigene Faust kann man mit Linienschiffen andere Ortschaften erreichen. Nach Barcelona und Girona fahren tägl. mehrere Linienbusse.

Weblinks



Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten