Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Ometepe

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel besteht hauptsächlich aus einem vorgefertigten Skelett. Die Vorlage für Inseln erklärt, welche Informationen an welche Stelle passen.


Die Insel Ometepe liegt im Lago de Nicaragua, in Nicaragua.

Isla de Ometepe aus dem Weltall
Blick auf den Vulkan Concepción
Ometepe vom Meer aus gesehen

Hintergrund[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Landschaft[Bearbeiten]

Die Hauptattraktion diese Insel sind zweifellos ihre beiden Vulkane, der Vulkan Concepción und der Vulkan Maderas. Ansonsten gibt es mehrere Strände, viele Bananenplantagen, Wasserfälle, Viehweiden, allgemein ist alles etwas grüner als auf dem Festland.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Ometepe besitzt eine tropische Vegetation des Typs Trockenwald auf den Höhen zwischen 45 und 400 m ü. NN, der sich dort in einer Höhe von bis zu 100m in Feuchtwald wandelt und ab 1100 m zum Nebelwald wird. Am Fuße der Vulkane bis zu einer Höhe von bis zu ca. 200m wird Ackerbau betrieben (insbesondere Bananen, Reis, Bohnen, Mais, Sesam, Baumwoll- und Tabakanbau und Viehzucht) betrieben. Die Fauna Ometepes bietet vor allem eine große Artenvielfalt an Vogel- und Wassertieren. Darunter 80 hautsächliche in Nicaragua heimische Vogelarten und einige „endemische“ Spezies der Insel selbst. Aber auch Säugetiere, wie z.B. Affen und andere Wildtiere sind zahlreich vorhanden.

Klima[Bearbeiten]

ggf. Regionen[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

von Rivas aus fahren Taxis oder Busse ca. 10 Minuten nach San Jorge, von dort aus fahren verschiedene Fähren (in sehr verschiedenen Zuständen) ca. eine Stunde lang nach Ometepe. Leuten, die leicht seekrank werden, sollten vor allem bei etwas windigem Wetter diese Fahrt überdenken. (Fahrpläne).

Mobilität[Bearbeiten]

Busse und Taxis verkehren fast überall auf der Insel, doch außerhalb des Hauptverkehrsrings sind die Straßen nicht befestigt und von daher können kurze Strecken in sehr langen Fahrten resultieren.

Orte und Strände[Bearbeiten]

Westküste[Bearbeiten]

Südküste[Bearbeiten]

Ostküste[Bearbeiten]

Nordküste[Bearbeiten]

Weitere Ziele und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ein schönes Ausflugsziel ist das "Ojo del Agua", eine natürliche Quelle mit klarem (aber da vulkanisch, nicht trinkbarem) Wasser. Um diese Quelle ist ein natürlicher Swimmingpool gebaut, in dem man natürlich auch schiwmmen kann. Der Ort wird von ein paar Jugendlichen beaufsichtigt, die 2 US$ Eintritt verlangen. Bei wenig Besuch öffnen sie auch mal den Damm, sodass das Wasser aus dem Pool abfließen kann. Dann kann man das Wasser aus dem Boden sprudeln sehen und bei wieder geschlossenem Damm, füllt sich das Becken wieder innerhalb 10-15 Minuten von selbst.

Kaufen[Bearbeiten]

Essen[Bearbeiten]

  • The Corner House, Moyogalpa (Hauptstrasse, gegenueber von der Tankstelle), 87557480. 7 am - 5 p. $1 - $7.

Im Corner House gibt es Kaffee, Espresso, Latte Macchiato usw. Smoothies werden frisch zubereitet. Auf der Essenskarte stehen Omelets in verschieden Variationen, Sandwiches, Hummus und Kuchen. Guter Treff- und Informationspunkt.

  • Pizzeria Buen Apetito, Moyogalpa (Banco Pro Credit halber Block nach oben), 87646646. 11 am - 10 pm. $4 - $20.

Beste Pizzaoption in Moyogalpa, ausserdem gibt es Huehnchengerichte und natuerlich Lieferservice.

  • Mar Dulce, Moyogalpa (Banco Pro Credit halber Block zum Hafen), 87167640. 11 am - ?. $3 - $15.

Gutes kleines Restaurant mit Fisch-, Fleisch- und vegetarischen Gerichten.

  • Esquina Caliente, Moyogalpa (gegenueber Banco Pro Credit). 8 am - 11 pm. $3 - $7.

Kleines Imbissrestauraunt mit lokalen nicaraguanischen Gerichten und Hot Dogs zu kleinen Preisen.

  • Natural, Playa Santo Domingo, [1]. 7 am - 9 pm. $3 - $7.
Vegetarisches Restaurant, das köstliche Frühstück, Mittag-und Abendessen. Große Pasta, Curries, stirfries. Dine unter einer großen Ranch mit einem wunderschönen Blick auf die Maderas Vulkan.

Trinken[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Hotels und Herbergen[Bearbeiten]

  • Hacienda Merida

Liegt auf dem kleineren der beiden Inselteile im Südwesten und bietet billige Unterkunft (Einzelzimmer 4 US$ p.P, Schlafraum 3US$ p.P.) sowie eine kleine Küche an, von der man Morgens, Mittags und Abends zu festgelegten Zeiten Mahlzeiten kaufen kann und auch muss, soweit man sich nicht anderweitig eingedeckt hat oder zu dem nebenliegenden Eckbistro gehen will, der meistens nur ein Gericht anbietet. Es bestehen sehr viele Möglichkeiten aktiv die Insel zu entdecken, Fahrräder werden für 10 US$ für die gesamte Zeit des Aufenthalts vermietet, Pferde und Kanus können ebenfalls benutzt werden, Karten und Tipps zum Vulkanaufstieg liegen überall aus, Internet ist ebenfalls gegen Gebühr vorhanden.

  • Hospedaje Soma

Frente del Instituto J.R. Smith, Moyogalpa, vom Hafen die Hauptsrasse bis einen Block vor der katholischen Kirche hochlaufen, dort links abbiegen und der Strasse 400m folgen bis links am Rand des Dorfes Soma auftaucht, [2]
Hospedaje Soma liegt am nördlichen Rand von Moyogalpa auf Isla de Ometepe. Obwohl die Hospedaje etwas außerhalb des Zentrums liegt ist der Hafen in 10 Minuten zu Fuss zu erreichen. Es wird ein Dormitory für $7 pro Person angeboten, Zimmer mit geteiltem Bad ($22) und privatem Bad ($29), Bungalows mit privatem Bad ($40) und Klimaanlage ($50). Es gibt einen großen Garten und gratis Wifi. Kleidung kann hier gewaschen werden und Touren und Vulkanbesteigungen koennen werden ebenfalls organisiert.

Camping[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Ometepe ist eines der sichersten Reiseziele in Nicaragua in Bezug auf Kriminalitaet. Nicaragua generell gilt als sehr sicheres Reiseland, mit Ausnahme von einigen Barrios in Managua. Von den beiden Vulkanen auf Ometepe ist der Concepcion aktiv und hat von Zeit zu Zeit Erruptionen welche sich in Form von Ascheregen bemerkbar machen. Einheimischen zufolge wurde in den 1950ern zuletzt Lava am Krater gesehen. Vulkan Maderas gilt als erloschen und im Krater hat sich eine Lagune gebildet. Bei Vulkanbesteigungen sollte auf einen Guide nicht verzichtet werden, da die Gefahr sich zu verlaufen realtiv gross ist und somit ein gewisses Mass an Sicherheit garantiert ist. Es ist auch auf passende Ausruestung wie Schuhe, Kopfbedeckung, Jacke usw. zu achten. Erdbeben auf Ometepe sind nicht sehr haeufig, aber moeglich. Selbst bei starkeren Erdbeben in der Region war der Impakt auf Ometepe in den letzten Jahren eher gering und weniger zu spueren als auf dem Festland.

Aktuelle Informationen koennen in Spanisch bei Ineter abgerufen werden
Beim Auswaertigen Amt in Deutsch
In der deutschen Botschaft gibt es ein Notfalltelefon welches unter +505 8882 3971 (Mobil)

Weiter geht's[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]




Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten