Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Niederländische Antillen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Mittelamerika : Karibik : Niederländische Antillen
Wechseln zu: Navigation, Suche
(überarbeitet)
K (+interwiki)
Zeile 125: Zeile 125:
  
 
{{IstIn|Karibik}}
 
{{IstIn|Karibik}}
 +
 
[[en:Netherlands Antilles]]
 
[[en:Netherlands Antilles]]
 +
[[eo:Nederlandaj Antiloj]]
 +
[[fr:Antilles néerlandaises]]
 +
[[it:Antille olandesi]]
 +
[[ja:オランダ領アンティル]]
 +
[[nl:Nederlandse Antillen]]
 +
 
[[WikiPedia:Niederländische Antillen]]
 
[[WikiPedia:Niederländische Antillen]]
[[Dmoz:Amerika/Französische Antillen/Martinique/]]
+
[[Dmoz:Amerika/Niederländische Antillen/]]

Version vom 27. Oktober 2006, 17:29 Uhr

Dieser Artikel besteht hauptsächlich aus einer Vorlage. Die Vorgabe für Länder erklärt, welche Informationen an welche Stelle passen.


Die Niederl. Antillen liegen in der Karibik.

Flagge
Flagge
Kurzdaten
Hauptstadt Willemstad
Staatsform Teil des Königreiches der Niederlande mt innerer Autonomie
Währung Niederl. Antillengulden (ANG)
Fläche 960 km²
Bevölkerung 220.000
Amtssprache Niederländisch
Telefonvorwahl 00599
Internet TLD .an
Zeitzone MEZ-5h

Inhaltsverzeichnis

Regionen

Nt-map.png

Die 5 Inseln der Niederländischen Antillen (de 5 eilanden van de Nederlandse Antillen) teilen sich in zwei Inselgruppen auf:

  • Inseln über dem Winde
    • Sint Maarten --> Philipsburg
    • Saba --> Windwardside
    • Sint Eustatius --> Oranjestad
  • Inseln unter dem Winde
    • Bonaire --> Kralendijk
    • Curaçao --> Willemstad

Städte

Weitere Ziele

Hintergrund

Höchste Erhebung: Mount Scenery (888 m) auf der Insel Saba.

Anreise

Flugzeug

Schiff

Diverse Kreuzfahrtschiffe laufen Willemstad/Curaçao und Philipsburg/St. Maarten an. Auf den anderen drei Inseln können derartige Schiffe nicht anlegen.

Mobilität

Auf jeder Insel anders:

Curaçao: die Firma A.B.C. (=Autobusbedrijf Curaçao) versorgt den Busverkehr in Willemstad und dem Rest der Insel.

Sint Maarten: Es gibt einige Linienbusse und Kleinbusse, die zur französischen Seite fahren. Einfach winken und anhalten.

Uebrige Inseln: Kein ÖPNV.

Zwischen St. Maarten und Saba verkehrt täglich eine Personenfähre. Auch zwischen Bonaire und Curaçao fährt eine Schnellfähre für Personen.

Sprache

Offizielle Sprache ist Niederländisch, aber auf den drei kleinen Inseln (Sint-Maarten, Saba und St. Eustatius) ist Englisch die tägliche Umgangs- und Verkehrssprache. Auch Presse und TV sind dort englischsprachig.

Auf den zwei großen Inseln spricht die Bevölkerung 'papiamento', aber auch Niederländisch, Spanisch und Englisch:

Papiamento ist eine Kreolsprache, die auf den ABC-Inseln (Aruba, Bonaire und Curaçao) gesprochen wird. Der Wortschatz des Papiamentu setzt sich zum größten Teil aus spanischen, portugiesischen und niederländischen Wörtern zusammen.

Curaçao: Straßennamen sind fast alle auf niederländisch, auch Werbung und andere Aufschriften sind oft niederländisch. Es gibt niederländischsprachiges Radio und Fernsehen, fast 15% der Einwohner sind "Festlandniederländer" aus Europa.

Bonaire: Straßennamen sind alle auf papiamento, aber Werbung und andere Aufschriften sind zum Teil auf niederländisch. Es gibt niederländischsprachiges Radio und Fernsehen.

Kaufen

Küche

Ausgehen

Schlafen

Lernen

Arbeiten

Feiertage

Termin Name Bedeutung
xx. yy Xyz Xyz

Sicherheit

Gesund bleiben

Klima

Respekt

Kommunizieren

Weblinks

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten