Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Niamey: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Afrika : Nordafrika : Sahara : Niger : Niamey
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Bot: Ergänze: wts:Category:Niamey)
(Anreise)
Zeile 25: Zeile 25:
  
 
==Anreise==
 
==Anreise==
 +
Die Anreise erfolgt in der Regel mit dem Flugzeug. Aus Europa gibt es nur Direktflüge mit Air France von Paris. Im Sommerflugplan vier Flüge und im Winterflugplan drei pro Woche. Auch mit Zwischenstation in Nordafrika ist Anreise mit Air Maroc (Rabat), Air Algerie (Algier) und Al-Afriqiyah (Tripolis).
  
===Flugzeug===
+
Eine Eisebahn gibt es nicht und als Binnenland entfällt die Anreise mit dem Schiff. Von der Anreise aus Bamako über den Nigerfluss ist zur Zeit dringend abzuraten. Nord-Mali und das Grenzgebiet Mali/Niger ist Operationsgebiet von Al-Qaida im Maghreb, die nach westlichen Entführungsopfern suchen. Alleine 2009 über 10 Entführte.
  
===Bahn===
+
Anreise mit regelmäßigen Busverbindungen ist möglich aus Ouagadougou (Burkina Faso) und aus Cotonou (Benin).
  
===Bus===
+
Anreisende mit dem eigenen Auto sind standardmäßig Wüstendurchquerer von Norden her. Auch hier hohe Entführungsgefahr.
 
+
===Auto===
+
 
+
===Schiff===
+
  
 
==Mobilität==
 
==Mobilität==

Version vom 6. Juni 2010, 21:17 Uhr


Niamey
Niamey bei Nacht
Kurzdaten
Bevölkerung: 700.000 (2004)
Koordinaten: 13° 30' 30" N, 2° 6' 39" O 
Zeitzone: UTC +1




Niamey ist die Hauptstadt von Niger.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Anreise

Die Anreise erfolgt in der Regel mit dem Flugzeug. Aus Europa gibt es nur Direktflüge mit Air France von Paris. Im Sommerflugplan vier Flüge und im Winterflugplan drei pro Woche. Auch mit Zwischenstation in Nordafrika ist Anreise mit Air Maroc (Rabat), Air Algerie (Algier) und Al-Afriqiyah (Tripolis).

Eine Eisebahn gibt es nicht und als Binnenland entfällt die Anreise mit dem Schiff. Von der Anreise aus Bamako über den Nigerfluss ist zur Zeit dringend abzuraten. Nord-Mali und das Grenzgebiet Mali/Niger ist Operationsgebiet von Al-Qaida im Maghreb, die nach westlichen Entführungsopfern suchen. Alleine 2009 über 10 Entführte.

Anreise mit regelmäßigen Busverbindungen ist möglich aus Ouagadougou (Burkina Faso) und aus Cotonou (Benin).

Anreisende mit dem eigenen Auto sind standardmäßig Wüstendurchquerer von Norden her. Auch hier hohe Entführungsgefahr.

Mobilität

Sehenswürdigkeiten

  • Nigerische Nationalmuseum, mit einem Zoo, einem Museum für traditionelle Architektur und einem Handwerkszentrum.

Aktivitäten

Einkaufen

Küche

Ausgehen

Unterkunft

Lernen

Arbeiten

Sicherheit

Gesund bleiben

Klarkommen

Kommunizieren

Weiter geht's

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !


Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten