Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Naxos

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel besteht hauptsächlich aus einer Vorlage. Die Vorgabe für Regionen erklärt, welche Informationen an welche Stelle passen.


Naxos ist eine Insel der Kykladen in Griechenland, und zwar die größte und grünste.

Nachbarinseln

Im Westen Paros, und dahinter (von Naxos aus) das kleinere Antiparos.

Orte

Chora (Hauptort/Hafen)

Inselinnere Filóti, Chalkí, Vívlos, Damalás, Apíranthos, Kóronos


Westküste Ag. Prokópios, Ag. Ánna, Mikrí Vigla, Kastráki

Norden Engarés, Apóllonas


Osten Moutsoúna, Kávaki

Süden Kamári

Weitere Ziele

Hintergrund

Sprache

Griechisch.

Anreise

Der Flughafen von Naxos ist zu klein für die typischen Ferienflieger. Von Deutschland fliegt man meist nach Mykonos, Santorini oder Athen, und reist von dort mit der Fähre weiter. Veranstalter weisen darauf hin, 1 Tag vor geplanten Rückflug die Fähre zu nehmen , da es zu Verspätungen kommen kann. Wird die Reise pauschal gebucht über einen Reiseveranstalter, ist oft die letzte Übernachtung nicht mehr auf der Insel.

Naxos erreicht man am besten mit einer Fähre. Regelmäßige Fährverbindungen gibt es von Athen/Piräus über Paros nach Naxos. Da die Fähren früh abfahren (7:00 Uhr bis 9:00) sollte man rechtzeitig in Athen ankommen oder eine Übernachtung einplanen. In der Saison fahren Fähren auch um ca. 17:00 und 22:00 Uhr. Hotels sind 5 Minuten vom Hafen in Piräus entfernt und liegen preislich um die 40 Euro das Zimmer, Einzel 50,--Euro. Die Hotels in dieser Preislage sind durchaus akzeptabel.

Flüge von Athen nach Naxos gibt es höchstens 1-2 mal am Tag (Olympic Airways). Rechtzeitige Vorreservierung nötig. Preis ca 100,--Euro die Strecke (hin und rück das Doppelte) Flugdauer 40 Minuten.

Im Sommer 2008 kostet die Überfahrt Decksklasse zwischen 30 - und 35 Euro je nach Saison. Die Fahrzeit beträgt ungefähr 5,5 Stunden. Frühbuchungen der Fähre (auch Billigkontingente) sind jetzt auch vorab in Deutschland buchbar.(Aktuell :2012 leider nicht mehr möglich)

Vom Flughafen fährt eine U-Bahn, auch bis Piräus. Oder ohne umzusteigen mit dem Bus E 96, hält direkt vor der Ankunftshalle. Den Fahrschein im kleinen Häuschen kaufen und im Bus am Automaten entwerten. Der Bus hält direkt am Fähranleger.

Mobilität

Direkt am Hafenanleger in Chora fahren in der Hochsaison alle 30 Minuten in Richtung Norden, Süden und nach Osten die Busse ins Inselinnere ab. Achtung. Die Tickets werden nicht mehr wie früher im Bus verkauft, sondern an Verkaufsstellen nahe der Bushaltestellen. Einfach erfragen. Verkauft werden die Fahrkarten auch in den Supermärkten, einfach an der Kasse fragen. Wenn man öfters fahren möchte, gleich mehrere kaufen.

Ansonsten gibt es überall Vermieter von Autos, Roller und Quads. Vereinzelt werden auch Fahrräder angeboten. Einfacher Roller kostet ca. 10 Euro/Tag(Helmpflicht) und kleines Auto ca. 35-50 Euro.

Sehenswürdigkeiten

Tempeltor Apolon am Hafen, Demeter Tempel, Kouros bei Melanes und der größte Temepl bei Aplomoa (im Norden der Insel), die Zeus Höhle. Hier muss geklettert werden, der Berg Zeus (Zaz) ist 1.001 Meter hoch. Bis Filoti mit dem Bus fahren, dann bis Danakos laufen (ca. 30 Min), an der kleinen Kirche (große Platane davor) geht der Weg hoch. Die Wege sind nicht großartig beschildert. Man kann sich schon leicht verlaufen, wenn man noch nicht dort war und muss genau auf die Zeichen achten. Es sind blaue oder rote Punkte am Wegesrand auf Steinen markiert (man sieht sie nicht immer sofort) oder kleine Steintürmchen, wie es unter Wanderern so üblich ist. Wanderreiseführer für große und kleine Touren können im Ort Chora am Hafen gekauft werden.

Aktivitäten

Tauchen ist in Prokopios möglich, gute Wandern Möglichkeiten, Räder, auch Mountenbikes können gemietet werden. Da es in Naxos sehr windig ist kann man hier gut Windsurfen oder Kitesurfen. Der Strand zum Surfen befinde sich 18 km südlich der Hauptstadt bei einem Ort namens Mikri Vigla. Dort befinden sich auch Hotels, welche für nicht nur für Sportler gut geeignet sind. Möglichkeiten dort Surf- oder Kitekurse zu machen gibt es zu durchschnittlichen Preisen. Es gibt auch ein Schwimmbad namens Aqua Fun Water Park Naxos, welches eine art Mini-Wasserpark mit ein paar Rutschen ist.

Küche

Es gibt überall Tavernen wo man verschiedenstes typisches Essen bestellen kann. Die Auswahl ist meist sehr groß und es steht fast immer auf Englisch in der Speisekarte was das ist. Es gibt auch Pizzerias aber so gut wie in Italien sind die nicht. Als Fast Food gibt es oft Crepes oder Gyros, Burger und Pommes ist meist nur auf der Fähre zu finden. Die beste Pasta gibt es im stylischen Kite-Café in Mikri Vigla. Die preise variieren stark aber man findet durchaus Tavernen bei denen man mit 10 Euro pro Person sehr gut essen kann. Trinkgeld lässt man am Tisch liegen oder gibt man ihnen beim bezahlen in die Hand, die Griechen auf dieser touristischen Insel sind fast alles gewöhnt und akzeptieren es auch.

Ausgehen

In der Hauptstadt ist immer was los. Man kann dort am Abend gut essen, im "Old Market" shoppen oder am Hafen Cocktails trinken. Es gibt auch Karaoke-Bars oder vereinzelt auch eine Diskothek. Allerdings ist es keine Partyinsel wie Mallorca. Ab und zu gibt es auch Feste mit Feuerwerk am Hafen oder es gibt traditionelle Tanzaufführungen.

Unterkunft

Die meisten Hotels/Studios gibt es in Chóra, Ag. Prokópios und Ag. Ánna. Wer sich einfach Richtung Süden, entlang der Westküste aufmacht, findet ganz sicher eine schöne Unterkunft abseits der größeren Anlagen.

Camping Es gibt 3 Campingplätze auf Naxos. Einer beim Hauptort Chora und zwei am Plaka Strand (Maragas-Camping und-Plaka Camping)

Sicherheit

Da fast die ganze Insel vom Tourismus lebt werden die Touristen sehr gut behandelt und von Kriminalität merkt man nur wenig. Allerdings sollte man so wie auf der ganzen Welt mit gesunden Menschenverstand reisen und keine Gelegenheitsdieben keine Gelegenheiten geben.

Klima

Windstill ist es selten! Das Wasser wird zum baden eigentlich erst so Anfang Juni warm. Baden ist dann bis Oktober möglich. Bis Mai können die Abende recht frisch sein (leichte Jacke oder Sweatshirt) am Tag angenehm warm. Bei Südwind kann es leicht schwül sein. Beste Reisezeit Mai, Juni und September. In den Sommermonaten recht warm und voll von Urlaubern (auch Griechen machen hier Urlaub). März, April und Oktober gut zum Wandern.

Essen und Trinken

Anna's Bio-Laden Annas Organic Shop and Garden Café liegt in der Odós Paparigopoulou zwischen der Platia und der Polizeistation. Es gibt Lebensmittel aus biologischem Anbau. Viele Produkte kommen von verschiedenen Großhändlern auf dem Festland. Es haben sich aber auch schon Biobauern auf Naxos gefunden, deren Gemüse bei Anna gekauft werden kann. Sie ist immer auf der Suche nach lokalen Produzenten. Außer einem Bioladen hat Anna auch ein Garten-Café in dem man sehr schön frühstücken oder einen kleinen Snack einnehmen kann.

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !







Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten