Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Naumburg (Saale)

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


Naumburg (Saale)
Naumburg (Saale), Dom; aufgenommen vom Wenzelsturm
Lage
Lage von Naumburg (Saale)
Naumburg (Saale)
Naumburg (Saale)
Kurzdaten
Bevölkerung: 29.359
Fläche: 76,04 km²
Höhe über NN: 147 m
Koordinaten: 51° 8' 57" N, 11° 48' 39" O 
Vorwahlnummer: 06618
Postleitzahl: 03445
Website: offizielle Website von Naumburg (Saale)
Website: Fremdenverkehrsamt




Naumburg (Saale) ist eine Stadt im südlichen Sachsen-Anhalt. Sie gilt in der Region als Touristenmagnet.

Anreise

Naumburg besitzt eine eigene Anschlussstelle an der A 9 (AB-AS-blau.png 21). Von dort aus führt die B 180 über 14 km nach Naumburg. In der Stadt halten alle IC-Züge, einige ICE-Züge fahren jedoch durch, so dass bei der Anreise aus Richtung Westdeutschland ggf. ein Umsteigen in Eisenach oder Jena (Paradies) notwendig ist. Die ICE-Züge aus Richtung München in Richtung Leipzig oder Hamburg Altona halten immer.

Mobilität

Naumburg besitzt eine Straßenbahn und einen Busverkehr, in der Innenstadt (In der Woche halbstündlich am Wochenende stündlich), mit dem alle Gebiete der Stadt erreichbar sind.

Sehenswürdigkeiten

Wahrzeichen der Stadt Naumburg ist der spätromanisch-frühgotische Dom St. Peter und Paul, der zu den wertvollsten europäischen Baudenkmälern gehört. Mit dem Bau der dreischiffigen, zweichörigen Basilika mit vier Türmen und einem Kreuzgang wurde bereits vor 1213 begonnen. Das frühgotische Westchor wurde um 1250 erbaut. In der ersten Hälfte des 14. Jhs. wurde das Ostchor im hochgotischen Stil erweitert. Die romanische Krypta unter dem Ostchor ist etwa um 1170 entstanden und war Teil eines Vorgängerbaus. Die Kanzel stammt von 1466. Erst im Jahre 1884 wurde der Südwestturm vollendet. Zwischen 1960 und 1968 wurde der Dom grundlegend restauriert. Weltberühmt sind die zwölf Stifterfiguren im Westchor, die nach 1250 entstanden. Alle Figuren sind lebensgroß und in Kalkstein gehauen. Die bekanntesten Figuren sind Uta und Ekkehard an der Nordseite des Westchors sowie Regelindis und Herrmann gegenüber an der Südseite. Der Eintritt in dem Dom kostet unglaubliche 8 €.

Im mittelalterlichen Stadtkern befindet sich neben dem Rennaissance-Rathaus (1517 bis 1528) mit Ratskeller die barocke Stadtkirche St. Wenzel. Diese dreischiffige Hallenkirche entstand zwischen 1517 und 1523 und wurde nach ihrer Beschädigung im Jahre 1945 restauriert. Ihr Inneres wurde 1724 umgestaltet. In den Nebenstraßen befinden sich charakteristische Bürgerhäuser mit schönen Giebeln.

Vom Marktplatz weg führt die Marienstraße in Richtung Norden zum Marientor. Dieses aus dem 15. Jh. stammende Stadttor ist das noch einzig erhaltene von 7 Stadttoren und mit Außentor, Wehrgang, Innentor und Fallgitter sowie Wartturm ausgestattet.

Aktivitäten

  • Naumburger Taubenmarkt (alle 14 Tage im Januar & Februar)
  • Naumburger Blumenmarkt (1. Mai)
  • Naumburger Hussittenkirschfest (letztes Juniwochenende)
  • Naumburger Peter-Pauls-Messe (letzter Juni-Sonntag)
  • Naumburger Töpfermarkt (Anfang August)
  • Naumburger Oktoberfest
  • Naumburger Weindorf auf dem Holzmarkt (mehrmals jährlich)
  • Naumburger Sportlertage / Nachtskaten (diverse Veranstaltungen jährlich)

Einkaufen

Küche

Ausgehen

Unterkunft

Die Stadt Naumburg besitzt mehrere "Sterne-Hotels" in der Innenstadt. So unter anderem das 4-Sterne-Hotel Stadt Aachen am Markt mit 7 Einzel-, 24 Doppel- und 7 Dreibettzimmern und eine Suite, die geräumig und geschmackvoll eingerichtet sind. Insgesamt verfügt das Haus über 78 Betten, sowie einem hauseigenen Restaurant namens "Carolus Magnus".

Desweiteren findet sich an der Vogelwiese, dem historischen Festplatz das 4-Sterne-Hotel "Stadt Naumburg", welches ein Restaurant mit 85 Plätzen, eine Bar mit 25 Plätzen, einige Konferenz- und Tagungsräume mit Tageslicht, 18 Einzelzimmer, 41 Doppelzimmer, 5 Doppelzimmer de luxe und eine Turmsuite zu bieten hat.

Am Hauptbahnhof gelegen ist das Center Hotel Kaiserhof, welches mit 3 Sternen klassifiziert ist. Es hat 75 bequeme Einzel, Doppel- und Dreibettzimmer zu bieten sowie ein eigenes Restaurant namens "Vitus".

Weitere kleinere Hotels und Pensionen bieten weniger anspruchsvollen Gästen in der ganzen Stadt eine kostengünstige Unterkunft. Man erfragt Adressen und Preise am besten beim Touristenservice.

Klarkommen

Eine zentrale touristische Informationsstelle ist der Tourist- und Tagungsservice Naumburg, Markt 12, Tel.: +49 3445 273112 und 19433, Fax: +49 3445 266047, E-Mail. Geöffnet Mo-Fr 09.00-18.00, Sa 09.00-14.00.

Weiter geht's

  • Bad Kösen (7 km westlich, B 87) - Solequellen, nicht weit entfernt ist die Rudelsburg.
  • Freyburg (4 km nördlich, B 180) - Schloss Neuenburg, Rotkäppchen Sektkellerei, histor. Weinlagen
  • Weißenfels
  • Halle (Saale)

Weblinks







Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten