Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

N'Djamena

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche


N'Djamena
Kurzdaten
Bevölkerung: 760.000
Koordinaten: 12° 6' 59" N, 15° 4' 19" O 




N'Djamena (bis 1973 Fort Lamy) ist die Hauptstadt der Republik Tschad.

Hintergrund

Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 28,1 °C, der durchschnittliche Niederschlag ist 628 mm jährlich und ist hauptsächlich auf die Monate Juni bis August verteilt.

Anreise

Der einzige internationale Flughafen des Landes liegt in N'Djamena (IATA: NDJ) und kann seit 2007 5mal pro Woche mit einem Airbus 319 der Air France von Paris aus erreicht werden (Flugzeit 5:50 Stunden. Kosten: ca. 600 €). Weitere internationale Flüge bieten Air Inter Congo, CanAir Cargo, Ethiopian Airlines, die libysche Afriqiyah Airways ab Tripolis sowie Sudan Airways ab Khartoum an. Vom Flughafen aus gibt es Taxis für den Transport zur Innenstadt, die nur knapp 2 km entfernt ist. Inlandflüge: Die "Toumai Air Tchad" offeriert mit einer Fokker 28 zwischen Ndjamena (NDJ) und Abecher (AEH) pro Woche zwei Flüge mit 150 Sitzplätzen.

Mobilität

Aktivitäten

Eigentliche Sehenswürdigkeiten gibt es nicht. Was sich jedoch anzusehen lohnt, ist der normale Markt. Es herrscht dort dichtes Gedränge und diverse Waren werden feil geboten. Vor allem die Art und Weise des Verkaufs von Fleischwaren ist äusserst eindrücklich. Vermutlich wird selbst ein eingefleischter Carnivore nach solchigem Anblick auf jeglichen Fleischkonsum verzichten wollen.

Ausserdem gibt es einen Markt für Kunstgegenstände. Zum Verkauf werden die typischen afrikanischen Masken, Speere und Bilder angeboten.

Es ist aber empfehlenswert, mit einheimischer Begleitung öffentliche Plätze zu besuchen. Menschenmassen sind gerade in der Hauptstadt des Landes nicht ungefährlich.

Fotografieren ohne zu fragen kann in der Hauptstadt übrigens lebensgefährlich sein. Einer weissen Fotografin wurde tatsächlich einmal ein Messer in den Rücken gerammt, als sie auf dem öffentlichen Mark Fotos schoss. In den ländlichen Gegenden ist es bedeutend weniger gefährlich.

Einkaufen

Küche

Die Tschadische Küche ist nicht sehr schmackhaft. Am besten bleibt man bei den wenigen ausländischen Restaurants.

Nachtleben

Es gibt einige wenige Möglichkeiten, Abends nach ziemlich westlichem Massstab auszugehen. Es gibt ein Restaurant namens "Le Carnivore", welches sehr gute Fleischgerichte anbietet. Eine Bar mit gelegentlicher Livemusik sorgt für ein tolles Ambiente. Die Preise sind angemessen. Angeblich werden Waffenkontrollen am Eingang gemacht. Was jedoch stören kann, sind schwarze Prostituierte, die dort ihre Dienste anbieten und arrogante Weisse, die sich für Götter halten.

Auch im Kempinsky und Novotel sollte eine Bar und ein Restaurant zu finden sein.

Eine Diskothek wird man aber vergeblich suchen.

Unterkunft

  • Das neueste Hotel ist das 5-Sterne Hotel Kempinski N’Djamena. Mit seiner eindrucksvollen Fassade aus feinstem Treventino Marmor stellt es nach eigenen Angaben ein neues Wahrzeichen für Tschad dar. Es bietet umfangreiche Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten und garantiert höchste Standards. Die Zimmerpreise lagen im März 2007 zwischen 139 bis 289 Euro pro Person.
  • Französischen Luxus bietet das zum Starwood-Konzern gehörende Méridien Chari, wo die meisten Zimmer einen Blick auf den Park und den herrlichen Fluss Chari haben.
  • Zur Schonung der Reisekasse empfiehlt sich das Novotel La Tchadienne, das auch alle westlichen Standards aufweist. Freizeitaktivitäten wie z.B. Swimmingpool werden angeboten. Auch hier sind die Preise immer noch entsprechend "westlich".

Weiter geht's

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !

Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten