Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Miami: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Änderungen von 77.190.9.126 rückgängig gemacht und letzte Version von 212.17.82.175 wiederhergestellt)
(Mobilität)
Zeile 65: Zeile 65:
 
Wer seine Unterkunft in South Beach hat, wird in der Regel auf einen fahrbaren Untersatz verzichten können; die Stadt ist gut zu Fuss zu erkunden.
 
Wer seine Unterkunft in South Beach hat, wird in der Regel auf einen fahrbaren Untersatz verzichten können; die Stadt ist gut zu Fuss zu erkunden.
  
Für die nächstgelegenen, nicht zu Fuß erreichbaren Ziele, wie Downtown, Aventura Mall, Bal Harbour kann auch der öffentliche Nahverkehr - Linie S genutzt werden. Die Busse fahren fast von überall in South Beach. Fahrgeld ist passend (1.50 $) zu entrichten.
+
Für die nächstgelegenen, nicht zu Fuß erreichbaren Ziele, wie Downtown, Aventura Mall, Bal Harbour kann auch der öffentliche Nahverkehr - Linie S genutzt werden. Die Busse fahren fast von überall in South Beach. Fahrgeld ist passend (2.00 $) zu entrichten.
  
 
== Sehenswürdigkeiten ==
 
== Sehenswürdigkeiten ==

Version vom 11. Januar 2013, 17:44 Uhr

Freedom Tower in Downtown Miami

Miami ist eine Stadt im Miami-Dade County in Florida im Südosten der USA. Noch um 1900 bestand Miami nur aus einigen wenigen Straßen, heute ist es eine der am schnellsten wachsenden Städte der USA.

Inhaltsverzeichnis

Stadtteile

  • Downtown ist eingegrenzt durch Biscayne Bay, NW Eighth Street, SW Seventh Street und Fourth Avenue.

Hintergrund

Tallahassee ist die Hauptstadt von Florida.

Klima

Das Klima ist besonders im Sommer sehr feucht und schwül. Gewitter gibt es fast jeden Tag und nachts kühlt es nicht ab. Die Temperaturen bewegen sich nachmittags von 30-34 Grad (kaum Ausschläge der Temperatur in dieser Jahreszeit) und nachts bei 25-29 Grad.

VORSICHT: Bei diesen Angaben muss beachtet werden, dass durch die extreme Luftfeuchte diese Temperaturen viel heißer wirken, als man das von gleicher Temperatur in Deutschland gewöhnt ist!

GEFAHREN: Große Schwüle & Hitze, starke Gewitter und Hurrikane.

Man sollte sich unbedingt vorher im Klarem darüber sein, dass in der Zeit von Mitte August bis Mitte Oktober Hurrikane eine Urlaubsreise zu einem unfreiwilligem Abenteuer machen können.

Die wohl beste Reisezeit ist daher von März bis Mai, da es zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu heiß ist (tagsüber: 24-30°C, nachts: 22-26°C).

Anreise

Flugzeug

Miami International Airport (MIA)

Der Miami International Airport liegt etwa 5 km nordwestlich der Innenstadt. Mit dem Metro Bus kommt man vom Flughafen sowohl nach Downtown als auch nach Miami Beach. Die Busse fahren direkt gegenüber der Ankunftshalle "E" ab.

Folgende Fluggesellschaften fliegen Miami direkt aus dem deutschsprachigen Raum an:

  • airberlin aus Berlin-Tegel und Düsseldorf
  • Lufthansa aus Frankfurt am Main (mit dem Airbus A380) und Düsseldorf
  • SWISS aus Zürich
Fort Lauderdale-Hollywood International Airport (FLL)

Der internationale Flughafen von Fort Lauderdale liegt etwa 30 km nördlich von Miami und dient in erster Linie Charter- und Billigfluggesellschaften sowie Verbindungen innerhalb der USA und in die Karibik. Die Busfahrt nach bzw. von Miami Beach (Collins) kostet 2 USD (mit Transfer) und dauert etwa eine Stunde. Alternativ ist auch eine Fahrt mit der Tri-Rail möglich, die jedoch trotz höherem Fahrpreis deutlich länger dauert.

Folgende Fluggesellschaften fliegen Fort Lauderdale direkt aus dem deutschsprachigen Raum an:

  • Condor saisonal aus Frankfurt am Main

Miami Flughafen nach South Beach

Beim Einsteigen in den J Bus beim Busfahrer einen Transfer verlangen. Dafür sollte man genau $2.00 pro Person zur Hand haben, der Fahrer wechselt nämlich nicht.

Beim Umsteigen in den C Bus den Fahrschein bzw. Transfer vorweisen.

  • Nehme Bus: J BEACH 71st ST
  • Steige aus: 41st Street & Alton Road
  • Nehme einen Transfer: C DOWNTOWN MIAMI
  • Steig aus: Washington Avenue irgendwo zwischen 14th und 5th Strasse
  • Gehe 2 Hausblöcke nach Osten zum Strand

PS: Bei längerem Aufenthalt sollte man sich einen Buspass organisieren.

Bahn

Bus

In Miami gibt es drei Greyhound-Stationen, die zum Teil jedoch nicht gerade in Vorzeigegegenden liegen. Die Fahrt von dort mit dem Taxi zu den Hotels in Miami Beach kostet etwa 20 USD plus Trinkgeld.

Ein Auto kann direkt in Miami gemietet werden. Man kann sich jedoch auch von Deutschland aus bei den Autovermietungen ein Auto mieten, so kann man am Flughafen direkt in einen Bus steigen, der einem zu dem Autoverleiher bringt. Der Bus ist kostenlos. Straßen und Autobahnen sind in Miami gut ausgebaut, so dass man mit dem Auto alles gut erreichen kann.

Schiff

Mobilität

Wer seine Unterkunft in South Beach hat, wird in der Regel auf einen fahrbaren Untersatz verzichten können; die Stadt ist gut zu Fuss zu erkunden.

Für die nächstgelegenen, nicht zu Fuß erreichbaren Ziele, wie Downtown, Aventura Mall, Bal Harbour kann auch der öffentliche Nahverkehr - Linie S genutzt werden. Die Busse fahren fast von überall in South Beach. Fahrgeld ist passend (2.00 $) zu entrichten.

Sehenswürdigkeiten

Aktivitäten

  • Calder Race Course, 21001 NW 27th Ave, Miami, FL 33056, Telefon: 305-625-1311. Diese reizende Anlage in einer tropischen Umgebung ist Austragungsort von zwei Pferderennveranstaltungen: Calder und Tropical Park. Der Hauptereignis vom Calder-Rennens ist das eintägige und fantastige Festival of the Sun im Oktober mit vier grosse Wettrennen. Die Haupttribüne und das Klubhaus ist vollständig gedeckt und klimatisiert und bieten viel Auswahl an Gerichten und Getränken an. Am Sonntag ist Familientag mit Ponyfahrten, einem Streichelzoo und anderen Attraktionen für Kinder. Vorlage:Koordinate NW ohne Rahmen GMS

Einkaufen

Der Ocean Drive bietet sehr viele Einkaufsmöglichkeiten, man kann sogar (wenn man Glück hat) berühmte Schauspieler, Sänger und andere aus der High Society sehen.

Für einen umfangreichern Einkaufstrip lohnt sich ein Abstecher in eine der umliegenden Malls. Mein Favorit ist die Aventura Shoppingmall Da kann man locker einen halben Tag verplanen. Für die Zwischenverpflegung Lunch oder Dinner empfehle ich The Cheesecake Factory, die in dieser aber auch in vielen andern Malls und Städten zu finden ist. Die Aventuramall ist übrigens direkt mit der Buslinie S erreichbar. Kostet nur US$ 1.50 und ist von Southbeach eine nette 45-minütige Fahrt den Beach entlang.

Selbstverständlich gibt es noch unzählige andere Shopping Malls in und um Miami, wobei gerade ein Ausflug nach Downtown mit dem Besuch von Bayside verbunden werden sollte, eine Mall direkt am Wasser vor der spektakulären Skyline Miamis. Oftmals spielen hier abends auch Live-Bands, was die Stimmung zusätzlich einzigartig macht. Zudem kann man von Bayside aus mit Booten Rundfahrten entlang der Küste und Millionärsinseln unternehmen, die wohl beste Art, den wahren Immobilienreichtum der Stadt zu sehen.

Für alle, die ein Auto zur Verfügung haben, empfiehlt sich der Tagesausflug nach Ft. Lauderdale, wo eine der größten Shopping-Malls Amerikas steht, die Sawgrass Mall ([1]). Ein Besuch macht nur Sinn, wenn man mindestens 4 Stunden einplant, sonst wird man definitiv nicht alle Bereiche durchstöbern. Sie ist sehr schön angelegt, es gibt auch zahlreiche Ruhemöglichkeiten, um vom Shopping-Stress auszuruhen.

Küche

Grosses Angebot an kubanischer Küche. Ein sehr empfehlenswertes kubanisches Restaurant ist das "Versailles" (3555 SW 8th St). Etliche Sushi- und Seafood-Restaurants und natürlich die typisch US-Amerikanische Küche.

Nachtleben

Der wohl heisseste Club der Stadt ist der Nikki Beach Club Ocean Drive / 1st Ave. Sehr schoen angelegt mit einem Outdoorteil. Erinnert sehr an die Clubs in Ibiza. Das Musikprogramm ist House.

Unterkunft

Sprache

Miami hat drei offizielle Sprachen: Englisch, Spanisch und Haitisch Kreolisch (Französisch Kreolisch). Der Anteil von Spanisch sprechenden Muttersprachlern beträgt 67 Prozent, Englisch sprechen 25 Prozent als Muttersprache.

Arbeiten

Sicherheit

Miami gilt als 'die Drogenmetropole' Nr.1. Vielen sind noch die Touristenmorde aus dem Jahr 1992 im Gedächnis. Jedoch ist die Kriminalität dank der verstärkten Präsenz der örtlichen Polizei in den letzten Jahren zurückgegangen. Im Sunshine State wird mit dem Tourismus zu viel Geld verdient, als dass man sich leisten könnte, Touristen durch Übergriffe auf diese zu verlieren.

Aufpassen sollte man eigentlich fast ausschließlich nachts, da man als Tourist die afro-amerikanischen Stadtteile selbst bei Tag nur durch Zufall aufsuchen wird.[Anm: Diese Aussage ist rassistisch.]

Miami Beach ist bestimmt sicherer als die meisten deutschen Großstädte. In Miami selbst sollte man Liberty City und Overtown nach Sonnenuntergang meiden.

Faustregel für den ungeschulten Amerikatouristen ist, immer wenn die Straßen und besonders Häuser nicht mehr die schönsten sind, aufpassen. Sollte man sich dennoch einmal verfahren haben, ist es ratsam, lieber umzukehren und die nächste große Verkehrsstrasse zu suchen. Lieber einen Umweg in Kauf nehmen, als mit unangenehmen Tatsachen konfrontiert zu werden, ist die beste Vorgehensweise.

Ansonsten ist eine erhöhte Polizeipräsenz dafür verantwortlich, dass man sich oft mehr in Sicherheit wiegen kann als hierzulande.

Gesund bleiben

Wie überall in Florida ist erst recht in Miami mit Kakerlaken ((cock)roaches) zu rechnen. Die meisten Hotels und Restaurants bekämpfen diese jedoch mit Pestiziden.

Klarkommen

Kommunizieren

Obwohl englisch als Amtssprache Nummer Eins sein sollte, kommt man oftmals mit spanisch besser zum Ziel.

Gerade im Supermarkt, Tankstelle und Fast Food Restaurant wird deutlich, dass Kuba nicht weit entfernt liegt.

Weiter geht's

Weblinks

Feather narrow.png Dieser Artikel ist ein Entwurf und noch unvollständig.

Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.







Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten