Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Mexiko-Stadt: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikitravel
Nordamerika : Mexiko : Mexiko-Stadt
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
(10 dazwischenliegende Versionen von 7 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 23: Zeile 23:
  
 
=== Flugzeug ===
 
=== Flugzeug ===
 +
Der '''[http://www.aicm.com.mx/ Benito Juárez International Airport]''' ist der internationale Flughafen von Mexiko-Stadt und der bedeutenste von Lateinamerika. Er wird aus dem deutschsprachigen Raum direkt angeflogen:
  
* '''[http://www.aicm.com.mx/ Benito Juárez International Airport]''' ist der internationale Flughafen von Mexiko-Stadt und der bedeutenste von Lateinamerika.
+
* '''Aeroméxico''' aus Frankfurt am Main
 +
* '''Lufthansa''' aus Frankfurt am Main ''und ab 26. März 2012 auch aus München''<!-- bereits buchbar -->
  
 
=== Bus ===
 
=== Bus ===

Version vom 14. Dezember 2011, 15:32 Uhr

Mexiko-Stadt, oft auch Mexico-City genannt, (spanisch Ciudad de México) ist die Hauptstadt von Mexiko mit etwa 8,7 Mio. Einwohnern, die gesamte Metropolregion hat über 22 Mio. Einwohner und ist eine der größten Agglomerationen der Welt.

Inhaltsverzeichnis

Stadtteile

Die Stadt besteht aus 16 Stadtbezirken, den sogenannten delegaciones: Álvaro Obregón, Azcapotzalco, Benito Juárez, Coyoacán, Cuajimalpa, Cuauhtémoc, Gustavo A. Madero, Iztacalco, Iztapalapa, Magdalena Contreras, Miguel Hidalgo, Milpa Alta, Tláhuac, Tlalpan, Venustiano Carranza und Xochimilco. Diese wiederum gliedern sich in die Stadtteile, den sogenannten Colonias wie z.B.: Condesa und Roma.

Stadtteilartikel:

  • Centro - historisches Stadtzentrum.
  • Coyoacán - Künstlerviertel mit historischer Alternativkultur.
  • Condesa und Roma - Park- und Restaurantgegend.
  • Zona Rosa - neues Stadtzentrum und Geschäftsviertel.
  • Tlalpan - Krankenhausviertel.
  • Chapultepec - riesiger Park/Wald und Museen.
  • Xochimilco - Blumengärten und venedigähnliche Gestaltung.
  • Tlatelolco - Pyramiden.
  • Polanco - die kosmopolitische und trendige Shoppingmeile.
  • Santa Fe - das wohlhabendste Gebiet der Stadt.

Hintergrund

Anreise

Flugzeug

Der Benito Juárez International Airport ist der internationale Flughafen von Mexiko-Stadt und der bedeutenste von Lateinamerika. Er wird aus dem deutschsprachigen Raum direkt angeflogen:

  • Aeroméxico aus Frankfurt am Main
  • Lufthansa aus Frankfurt am Main und ab 26. März 2012 auch aus München

Bus

Auto

Schiff

Mobilität

Taxi in Mexiko-Stadt

Metro

Die Metro ist das schnellste Verkehrsmittel in Mexiko-Stadt, aber oft überfüllt. Zu Stoßzeiten kann es an bestimmten Stationen vorkommen, daß man gar nicht erst in den Wagen kommt. Der aktuelle Netzplan ist zu finden unter [1], Verbindungssucher

Metrobus

Die Avenida de los Insurgentes wird durch den sog. Metrobús bedient. Diese fahren in der Mitte der Strasse auf eigenen Spuren und halten regelmäßig an speziellen Haltestellen. Eine Fahrt kostet $ 3.50, unabhängig von der Länge der zurückgelegten Strecke. Bezahlt werden die Fahrten mit einer Chipkarte, die für $ 11.50 an jeder Haltestelle aus Automaten gezogen werden können. WICHTIG: Sofort nachdem die Karte gekauft wurde, muss sie am Automaten aktiviert werden. Hierdurch wird ein Guthaben von $ 3.50 gutgeschrieben. Die Karten funktionieren nach dem Prepaid-Prinzip und lassen sich an den selben Automaten mit Bargeld aufladen. Automaten geben kein Wechselgeld.

Eine Erweiterung der Route in die Ciudad Universitaria ist geplant und soll im Dezember 2007 beginnen.


Auto

Wirklich abzuraten ist von der Benutzung eines Autos. Der Verkehr ist regelmäßig enorm und Staus sind an der Tagesordnung. Geschwindigkeitsbegrenzung werden gewohnheitsmäßig ignoriert, was dazu geführt hat, dass überall auf den Straßen mit Bremshügeln gerechnet werden muss. Die können teilweise enorm hoch sein, hier ist Vorsicht angebracht. Neben den Bremshügeln sind Schlaglöcher das zweite große Problem. Während die großen Avendidas und Schnellstraßen einen vergleichsweise guten Straßenbelag haben, können die kleineren Straßen extrem tiefe Schlaglöcher aufweisen. (Dies gilt für einen großen Teil des gesamten Landes)

Sehenswürdigkeiten

  • Nationales Museum für Anthropologie und Geschichte (Museo Nacional de Antropología e Historia) – Eines der schönsten Museen der Welt, das auf viel Raum Fundstücke der vorkolumbischen Zeit und der Eingeborenenkulturen Mittelamerikas zur Schau stellt.
  • Museum der Schnecke (Museo del Caracol) – Zeigt die wichtigsten Ereignisse der Geschichte Mexikos vom 16. Jh.
  • Nationales Geschichtsmuseum (Museo Nacional de Historia) – Es befindet sich im Schloss von Chapultepec, das Residenz von Maximilian von Habsburg und mehrerer Präsidenten war. In einer Ausstellung sind Möbel und Gegenstände aus verschiedenen Epochen zu sehen.
  • Museum Rufino Tamayo – Hier werden Werke von Picasso, Dalí, Miró, Bacon und Magritte ausgestellt; daneben gibt es wechselnde Ausstellungen.
  • Museum für moderne Kunst (Museo de Arte Moderno) – Ausgestellt sind hier Werke von Rivera, Orozco, Siqueiros, Kahlo, Remedios Varo und anderen.
  • Museum für Naturgeschichte (Museo de Historia Natural) – In seinen neun runden Sälen zeigt es die Geschichte der Entwicklung des Universums und des Menschen.

Aktivitäten

Einkaufen

Küche

Ausgehen

Unterkunft

Embassy Suites Hotel by Hilton Mexico City - Reforma [2] Facade.jpg

Lernen

Arbeiten

Sicherheit

In Mexiko-Stadt wird davor gewarnt, unlizenzierte Taxis zu benutzen, weil es schon vorgekommen ist, daß diese ihre Fahrgäste ausgeraubt haben. Es soll auch schon Überfälle auf dem Weg zwischen Metrostation und Flughafen gegeben haben, bei denen heimreisenden Touristen ihr gesamtes Gepäck gestohlen wurde. In den Vororten vorsichtig sein, nicht wundern, wenn Taxifahrer bei rot über die Kreuzung fahren, es kommt häufig zu Überfällen auf Autos an Kreuzungen! In der Regel beschränkts sich dies allerdings auf einzelne Gebiete, welche von den Taxifahrern gemieden werden.

Es gibt die grünen Taxis (meist VW Käfer), dann die weißen und die offiziellen Hotel Taxis. Weiss kostet ca. doppelt so viel wie grün, die Hotel Taxis ca. 4 mal so viel wie die weißen. Auch die Sicherheit kann nach diesen Farben geordnet werden. 20 Min Fahrt gibt es ab 30 Pesos. Wenn es dunkel wird ist in bestimmten Gegenden erhöhte Vorsicht geboten. In bestimmten Gebieten sollte man nachts am besten nicht mehr ohne Taxi auf die Strasse gehen. Manche Vororte sind auch tagsüber ein gefährliches Pflaster, allerdings kündigen sich diese Gebiete ohnehin schon vom Aussehen her an!

Berüchtigt ist unter anderem Tepito, das Marktzentrum der Stadt. Moechte man billig einkaufen sollte man als Tourist aufjedenfall nur mit einem mexikanischen Freund und moeglichst vormittags hingehen und seine Wertsachen zuhause lassen. Ohne Vorkenntnisse der Stadt ist davon dringend abzuraten. Am besten bei der Metrostation LAGUNILLA aussteigen und auf der Hauptstrasse halten, in Richtung des Zocalos laufen und Augen Aufhalten. In kleineren Nebenstrassen sind Ueberfaelle bishin zu Morden nichts aussergewoehnliches. In der Haupstrasse gibt es aber keine Probleme. Keinen skurilen Wegbeschreibungen oder gar Begleitungsangeboten folgen, notfalls die Standbesitzer fragen. Spanisch ist Voraussetzung, gesundes Misstrauen zu empfehlen.

Es gibt Gegenden wie die Zona Rosa, Condessa und das Zocalo, in denen man auch nachts problemlos spazierengehen kann. Falls einem etwas komisch vorkommt, sollte man auf seine Instinkte hoeren, diese Gegenden sind aber eher harmlos. Die Bereiche der großen Märkte werden zu späterer Stunde kritisch. Also wie schon beschrieben Tepito und dann noch der Merced.

Nimmt man den Metrobus, kommt man über Insurgentes in Richtung Doctor Galvez. Hier gibt es keinerlei Probleme, auch nachts nicht, die Zone ist reich und sicher.

Generell gilt: Nicht zu viel Angst haben aber auch nicht vollkommen dumm handeln. Am besten nachts mit einer Gruppe ausgehen, wo auch ein paar dabei sein sollten, die spanisch können oder am besten Mexikaner sind. Mit der Metro nicht in Außenbezirke fahren. Nachts den Taxifahrer gut angucken und schauen ob er Vertrauenswuerdig ist, auf das Nummernschild achten, L oder A als Vorzeichen ist ein lizensiertes Taxi.

Auch die VW Kaefer sind okay, sollten vielleicht aber lizensiert sein.

Angebote wie, "Ich komme mit und zeig dir wo es langgeht" ablehnen, koennte ein Ueberfall sein.

Generell: Mexico Stadt hat ein schlechtes Image, ist aber nur in manchen Gegenden Unsicher, die man leicht vermeiden kann. Mit gesundem Menschenverstand ist die Stadt toll.

Klarkommen

Botschaften

  • Österreichische Botschaft, Sierra Tarahumara 420, +52 (55) 52 51 97 92 (, fax: +52 (55) 52 45 01 98), [3]. Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 9 Uhr - 12 Uhr.
  • Schweizerische Botschaft, Torre Optima, piso 11; Paseo de las Palmas Nr. 405, +52 (55) 91 78 43 70 (, fax: +52 (55) 55 20 86 85), [4]. Öffnungszeiten: Mo. - Do.: 9 Uhr bis 12 Uhr. Fr.: 9 Uhr bis 11 Uhr.
  • Deutsche Botschaft, Horacio 1506, +52 (55) 5283 22 00 (fax: +52 (55) 5281 25 88), [5]. Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 9 Uhr bis 12 Uhr.

Kommunizieren

Weiter geht's

Weblinks

Exclamation mark red.png
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig und benötigt deine Aufmerksamkeit.
Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird !





Varianten

Aktionen

Insider für dieses Reiseziel:

In anderen Sprachen

andere seiten